"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Silent Workstation - Luft vs. AIO-Wakü

Gex 02.05.2019 - 10:58 2152 9
Posts

Gex

Oralapostel
Avatar
Registered: Jan 2001
Location: Piefkinesien
Posts: 3372
Ich schraube gerade wieder ein bisschen, und nachdem die Gehäusefrage ja jetzt geklärt ist will ich mich dem Thema Kühlung zuwenden.
Allgemein scheint es dafür ja nur noch sehr wenig Aufmerksamkeit hier im Forum zu geben, woran liegt das? :confused:

Jedenfalls habe ich einen Xeon E3-1240 v5 (80W TDP), nix übertaktet, soll auch nicht, aktuell gekühlt durch einen Arctic Freezer i11 CO. Als Board kommt ein MSI C236A zum Einsatz, das auch Lüfterkurven etc. bietet.

Ich hätte gerne einen noch leiseren Kühler und nachdem die AIO-Waküs ja relativ günstig geworden sind (neu ab 50€, gebraucht ab 30€ für ein 120mm-System, 240mm nur unwesentlich mehr) und damit mit namhaften Luftkühlern ungefähr gleichauf liegen, frage ich mich einfach wie die beiden Ansätze sich im Vergleich hinsichtlich Geräuschentwicklung schlagen.

Es reizt mich schon, mal wieder eine Wasserkühlung zu verbauen (remember 2002 - 17 Jahre, holy crap), aber ist das wirklich der bessere Ansatz? Wie schlagen sich die AIO-Kühlungen hinsichtlich Geräuschentwicklung, Zuverlässigkeit/Lebensdauer, Wartungsbedarf? Welche Hersteller kann man gut kaufen, welche sollte man meiden? Läuft so ein kleines 120mm-System im Idle schon komplett passiv?

Der Style-Faktor spricht schon für AIO, aber das ist halt auch nicht alles... Meinungen?

p1perAT

-
Registered: Sep 2009
Location: AT
Posts: 2799
AIOs sind ähnlich laut wie entsprechende Luft-Kühler heutzutage, wenn man Noctua, Macho oder Dark Rock Pro vergleicht, und meist trotzdem signifikant teurer, da die mitgelieferten Lüfter bei den AIOs teilweise für ein Silent-Sys unbrauchbar sind und somit ein Wechsel ansteht. Auch dürfte es hier und da Qualitätsmängel bei den AIO-Pumpen geben, die entweder laut sind oder Ausfall-anfällig.

Wirklich leise wird's mit Wasser nur, wenn man in eine Custom Lösung (so wie früher als es noch keine AIOs gab :p) investiert. Da bist aber deutlich über den Kosten eine LuKü und du hast den Mehraufwand beim Komponentenwechsel.

Silent-technisch hast du mit einer AIO gegenüber einem DH15 (z.B.) kaum, wenn überhaupt, Vorteile.

TOM

Legend
Oldschool OC.at'ler
Avatar
Registered: Nov 2000
Location: Vienna
Posts: 6755
Zitat aus einem Post von Gex
tyle-Faktor spricht schon für AIO, aber das ist halt auch nicht alles...

https://www.youtube.com/watch?v=23vjWtUpItk

sums it up pretty well, imho

Blaues U-boot

blupp, blupp
Avatar
Registered: Aug 2005
Location: Graz
Posts: 1476
die luftkühler sind so gut geworden (imho seit sich heatpipes durchgesetzt haben und es viele qualitätslüfter gibt), dass wakü nur sinn macht, wenn man sehr viel wärme abführen will (i9, threadripper) oder man eine wakü einfach haben will (optik, basteln).

ich selbst hatte auch vor ca. 15j ne wakü und werde wohl beim nächsten graka upgrade wieder ne wakü verbauen, einfach weil ich lust darauf habe. sinn macht es ansich nicht viel, die wunschliste ist knapp über 500€ und die kühlleistung ist, wenn man ehrlich ist, für die cpu kaum besser, aber bei der graka zahlt es sich immerhin aus (höherer boost-takt wegen niedriger gpu-temp).

von den cpu-AIO halte ich nicht viel. das von TOM verlinke video bestatigt auch meine langjährige meinung, dass ein high-end luftkühler einfach die bessere wahl ist. leiser ist ne AIO kaum, da es mehr bewegte teile gibt und die kühlleistung is vergleichbar.
mögliche vorteile einer aio: optik (subjektiv), dient gleichzeitig als gehäuselüftung, platzsparend rund um den cpu-sockel, viele gehäuse bieten passenden platz für 240 oder gar 360 und 280 radiatoren.

die auswahl einer aio ist imho nicht so schwer: die namhaften hersteller mit hohen umsatz wählen, eine radatorgröße wählen (zumindest 240) und nach preis sortieren. anschließend reviews ansehen. im grunde verbaut fast jeder hersteller die selbe technik (wegen asetek patent oder so). unterschiede liegen in rgb, steuerung und den lüftern.

für eine nicht übertaktete cpu und eine nicht high-end cpu würde ich somit klar bei luftkühlung bleiben, außer es überwiegt "haben will".

SaxoVtsMike

R.I.P. Karl
Avatar
Registered: Sep 2006
Location: ö
Posts: 7385
TL;DR;
Bei der CPU ohne OC => Günstiger Towerkühler und Gut isses..

Long Version:
Wenns laut wird im REchner ist es meiner Meinung nach zu 90% die Grafikkarte.
Bin Leidenschaftlicher Wasserkühler (und hab da schon unsummen in HW investiert) aber die CPU Kühlung war noch nie ein Thema. Deine CPU ist jetzt auch nix was besondere Aufmerksamkeit benötigen würden.
Bevor ich mein System wieder komplett gewassert hab, hatte ich einen Billigen Arctic freezer irgendwas Esportsedition (1 Lüfter, schwarz weiß) auf meinem 8700k. War überraschend leise, und ich konnte auch problemlos alle Kerne auf 4.7Ghz laufen lassen, ohne beim Spielen Probleme zu haben.
Weiß nicht mal ob der Lüfter damals nicht sogar nur auf konstanter Drehzahl lief, oder übers Mainboard geregelt.

Jeh mehr dinge die sich bewegen, desto mehr kann lärm machen.
Leise wird eine Wak auch nur wennst viel Radiatorfläche hast, die Pumpe gut drosseln kannst und die Lüfter leise sind und trotzdem genügend Luft durch den Radiator drücken.
Alles agrumente die sich meistens nicht mit BILLIG in verbindung bringen lassen.

xtrm

social assassin
Avatar
Registered: Jul 2002
Location:
Posts: 10068
Naja, aktuelle Intels heizen schon brutal ein. That being said, das Linus Video habe ich auch gesehen gestern und kann nur sagen: Noctua > AIO :D.

Gex

Oralapostel
Avatar
Registered: Jan 2001
Location: Piefkinesien
Posts: 3372
Danke euch für den Input, so ein bisschen sehe ich meine Bedenken bestätigt. Das Linus-Video überrascht mich schon ein bisschen, hätte gedacht dass so ein 360mm Biest mit 3x 120mm Lüftern locker jeden Luftkühler schlägt.

Das bislang überzeugendste Argument contra AIO ist für mich eigentlich, dass bei einem Defekt an der Pumpe (was ja nicht so selten zu sein scheint) nichts anderes übrig bleibt als das komplette System zu tauschen und das defekte praktisch nur noch Schrottwert hat.

Da der "haben will" Faktor nicht so extrem hoch ist werde ich mich mal nach einem gebrauchten Tower-Kühler umsehen, bequiet! Dark Rock 3 z.B. scheinen ja recht beliebt zu sein und sind erschwinglich...

WONDERMIKE

Administrator
Overglocker
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: im Airflow
Posts: 8668
Also mit Seitenfenster würde ich mir eine Wakü mit RGB gönnen. Mit dem Fenster hast du halt schon gegen "Form-Follows-Function" verstoßen und auf ein schweres schaumiertes Seitenteil verzichtet um... einen schwarzen faden Dark Rock 3 herzuzeigen? ;D

Aber ernsthaft: Erfahrungsgemäß kann ich von bequiet! Waküs abraten. Die Amazon Bewertungen sprechen eh Bände. In meinem Fall wollte bequiet dann auch keine Lösung für meine laut ratternde Pumpe in der Garantiezeit anbieten, was mich wirklich enttäuscht hat. Da kaufe ich lieber beim namhaften Mitbewerb oder sogar lieber 2 superbillige von Aliexpress um das Geld :o Auch die Einbauposition des Radiators kann gehörigen Einfluss auf andere Komponenten haben, also unterm Strich ist das Leben mit Lukü sicher einfacher, siehe https://www.youtube.com/watch?v=xNAMxZgvves

SaxoVtsMike

R.I.P. Karl
Avatar
Registered: Sep 2006
Location: ö
Posts: 7385
Wenn schon Wak, dann bitte wenigstens so was
https://geizhals.at/ek-water-blocks...85.html?hloc=at, Komplette Liste

Ist aus Kupfer, kannst erweitern und bei EK hab ich kein schlechtes gewissen. Es gäbe auch noch eine Alu Serie, die kannst aber in ermangelung an anderen Herstellern nicht wirklich erweitern, weil alle anderen auf Kupfer bauen, und man sollte die beiden Materialien nicht mischen.

Gex

Oralapostel
Avatar
Registered: Jan 2001
Location: Piefkinesien
Posts: 3372
Es wird jetzt ein Noctua NH-U14S. Ich denke damit macht man nichts falsch.
Die Nachteile der AIO scheinen ja wirklich zu überwiegen und so ein semi-custom Set mit Einzelkomponenten ist mir dann doch zu teuer.
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz