"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

ASUS stellt erste Mainboards mit AGP x8 und S-ATA vor

Redphex 28.06.2002 - 10:18 9403 19
Posts

tombman

the only truth...
Avatar
Registered: Mar 2000
Location: Wien
Posts: 9496
AGP 8x mal HAT Sinn ab 1 Mio Poligone (in der Szene) aufwärts, hat nvidia selbst gesagt..

Und mit r300 und nv30 wird 1Mio Polis am Schirm möglich sein...

Cobase

Mr. RAM
Avatar
Registered: Jun 2001
Location: Linz
Posts: 17776
Grau ist alle Theorie. Nur schau dir mal an wie oft heute noch der AGP 4x Modus noch nicht gerade selten zu groben Instabilitäten bei gleichzeitig aktivierten FastWrites und aktiviertem Sideband-Adressing führt, so frage ich mich doch, ob es so schlau ist, noch eins draufzusetzen, wenn man nicht einmal die aktuelle Technologie 100%ig beherrscht.

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 40587
true true

AGP 8x wird am anfang sicha wieda a kleines desaster geben weils zwar a poar können oba kaner wirkli unterstützt und dadurch ned wirkli ausgereift wird.
Sata is gaunz interessant oba im grund sand die Geräte alles normale Parallele und haben an adapter

COLOSSUS

/dev/full
Avatar
Registered: Dec 2000
Location: Wien || Stmk
Posts: 10912
hm

nVidia wollte uns ja auch einreden, dass T&L absolut unverzichtbar wäre - lol.

Nur weil eine Firma das sagt um ihre Produkte zu pushen, glaube ich das lange nicht. Was aus Carmacks Mund kommt, DAS nehme ich für bare Münze ;D

Fakt ist aber, dass selbst AGP4x gegenüber AGP2x fast nichts bringt.

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 40587
Najo T&L bzw die Shader sand ehrlich gesagt ned schlecht und GraKas ohne können mit da geschwindigkeit nimma den neueren versionen nach die T&L haben. (siehe Kyro)
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz