"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Ubiquiti: Nach Firmware-Update höhere Latenzen/schlechtere Performance?

RIDDLER 20.01.2021 - 10:48 595 4
Posts

RIDDLER

Dual CPU-Fetischist
Avatar
Registered: Dec 2002
Location: Wien
Posts: 1739
Hi,

ich habe vor ca. 2-3 Wochen meinen US-24-G1 (24-Port Switch) und meinen UAP nano (Access Point) auf die letzte Firmware upgegradet. Die ursprünglichen Versionen waren schon steinalt. Nach dem Upgrade habe ich beobachtet, dass manche (nicht alle) Geräte nach dem Windows-Start länger brauchen sich eine IP-Adresse zu holen bzw. generell zu verbinden. Windows 10 zeigt für etwa 10-15 Sekunden rechts unten die Weltkugel an.

Gesehen habe ich das bei einem PC der via Kabel am Switch hängt, bei meinem Surface 3 Pro (WLAN) und bei meinem HTPC im Schlafzimmer der auch via WLAN eingebunden ist. Der HTPC hat auch noch das Verhalten, dass er sich mit dem WLAN verbindet, aber etwa 2-3 mal die Verbindung verliert und erst danach eine stabile Verbindung hat. Weiters schafft der HTPC grade mal noch 35Mbit/s (at best). Davor schaffte er um die 60-65. Alle Geräte verwenden Windows 10 2H20. Auch mein Samsung S7 edge, sowie mein Firmen iPhone Xr haben - so kommt mir es vor - ein schwächeres WLAN-Signal. Mein UniFi-Controller sagt aber, dass alles bestens ist (>90% Experience), selbst wenn das WLan-Signal sich grad noch so halten kann (maximal 1 Stricherl).

Eine schnelle Suche hat ergeben, dass in der Vergangenheit (vor einigen Jahren) manche Firmwares tatsächlich solche Probleme verursacht haben.

Hat jemand von euch auch schon mal diese Erfahrung gemacht und wenn ja, wie habt ihr das gelöst?

Leider hab ich nicht dran gedacht die alte Firmware-Version zu notieren...

tia
¿RIDDLER?

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 42973
Wer macht bei dir den DHCP Server?

Mir wäre nichts bekannt - evtl musst einfach die Leistung etwas hoch drehen bei den AP

RIDDLER

Dual CPU-Fetischist
Avatar
Registered: Dec 2002
Location: Wien
Posts: 1739
DHCP macht mein pfSense (Linux-VM auf meinem Server). Das Problem trifft nicht all meine Geräte, sondern derzeit nur die oben angeführten und hauptsächlich WLan-Geräte.

Ich experimentiere gerade mit der Sendeleistung und der Kanalbandbreite inkl. dem Kanal selbst.

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 42973
5GHz oder 2,4GHz?

Bei 2,4GHz eine schmale Bandbreite wählen - bei 5GHz das was deine Geräte können

RIDDLER

Dual CPU-Fetischist
Avatar
Registered: Dec 2002
Location: Wien
Posts: 1739
5GHz.
Ich habe jetzt 160MHz Bandbreite mit maximaler Sendeleistung eingestellt. Der HTPC hat jetzt eine höhere Datenübertragungsrate (genügend für meine Anforderung) und die Verbindung dürfte sich jetzt auch schneller aufbauen. Die Smartphones dürften jetzt auch schneller unterwegs sein.

Ich werde es einfach mal über die Zeit beobachten.
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz