"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Prozessorreparatur :)

Jedimaster 26.05.2023 - 10:05 2540 14 Thread rating
Posts

Jedimaster

Here to stay
Avatar
Registered: Dec 2005
Location: Linz
Posts: 2584
Vor einigen Wochen hat mein bekannter Dave auf Ebay einen defekten AMD Ryzen 5900X für ein Bastelprojekt erstanden.
Ich dachte ich teile diese Bilder mal hier weil das ganze erfolgreich zuende geführt wurde und - imho ziemlich geil ist.

Die CPU wurde 'tot' versteigert. Es sind Pins verbogen und abgebrochen.

dead_cpu1_265012.png


Die Idee dahinter: Pins wieder ausbiegen und die defekten Pins von einer 'Spender-CPU' ablösen, ins Mainboard stecken und das beste hoffen.

Die Spender-CPU:

spender_265014.png
Also nichts um das noch 'schade' wäre :)

Die CPU nach dem ausbiegen der Pins:
dead_cpu2_265013.png

Das Mainboard vorbereitet:
boardfix_265015.png

Das Resultat:
result_265016.png

Die CPU ist nun seit nem Monat stabil unter Wasser unterwegs :)
Ich finde das eine sehr geile Methode wie man (zumindest bei AM4) CPU's mit abgebrochenen Pins wiederbeleben kann. Laut Pinlayout waren die meisten Pins für Speicherchannel B zuständig, es waren aber auch einige 'wichtige' mit dabei, grade die im inneren Bereich.
Bearbeitet von Jedimaster am 05.06.2023, 14:27

mr.nice.

Moderator
endlich fertig
Avatar
Registered: Jun 2004
Location: Wien
Posts: 6324
Voll gut gemacht! Ich habe bei einem Freund auch schon ein paar Pins gerade gebogen, weil die CPU nach dem Auspacken runtergefallen ist. Das Einsetzen der Pins in den Sockel ist jedenfalls viel weniger Aufwand als diese neu einzulöten, solange es funktionert, warum nicht?
Bearbeitet von mr.nice. am 26.05.2023, 10:17

TOM

Super Moderator
Oldschool OC.at'ler
Avatar
Registered: Nov 2000
Location: Vienna
Posts: 7264
cooles upcycling projekt :thumbsup:

Leider sind die Bilder sehr klein, er hat für die abgebrochenen Pins von einer alten CPU die abgezwickten Pins in's Mainboard gesteckt? Brave mother**er

BGA for teh win! (heatspreader haben schon lange die DIE via Kühlkörper verkanten Thematik beendet, aber AMD sollte imho auch bald mal die Pins auf der CPU loswerden)

Jedimaster

Here to stay
Avatar
Registered: Dec 2005
Location: Linz
Posts: 2584
Die Athlon X4 wurde quasi geopfert um neue Pins zu kriegen und fix ins Mainboard zu stecken die dann Kontakt mit den abgebrochenen Pins herstellen.

Hat problemlos funktioniert, der Speicher läuft mittlerweile sogar wieder auf DDR-3200, und nachdems einen Monat bereits stabil läuft dürfte auch die Hitzeentwicklung / Abkühlung der CPU nicht 'arbeiten' das plötzlich Speicherfehler auftreten oder random Shutdowns oder ähnliches. Wir haben damals recht genau recherchiert welche Pins tot sind, die meisten waren Speicher Channel B (siehe Belegung, Roter Kreis = beschädigte Pins)

am4pin_265017.png

Edit: War natürlich auch 'superglück' das die CPU zumindest aufs 'richtige' Eck gefallen ist. Wenns ein anderes gwesen wäre, wärs nochmal a eck kritischer gwesen.

Viper780

Moderator
Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 49056
Sehr geiles Projekt. Sowas taugt mir total und ich find das einsetzen der Pins einen sehr Smarten weg

Zitat aus einem Post von TOM
aber AMD sollte imho auch bald mal die Pins auf der CPU loswerden
Haben sie schon mit AM5 und Ryzen 7000

roscoe

tinkerer
Avatar
Registered: Mar 2005
Location: 1050 Wien
Posts: 687
Sehr geil, beeindruckend, dass das Ding mit den Spender Pins im Sockel stabil läuft.

Mein Lieblingstool zum Geraderichten von Pins ist ein Druckbleistift :)

Starsky

Erbeeren für alle!
Registered: Aug 2004
Location: Proletenacker
Posts: 14304
Fünf Sterne für den Thread! Gut gemacht, allerdings wäre toll wenn die Bilder in voller Größe zu betrachten wären.

Jedimaster

Here to stay
Avatar
Registered: Dec 2005
Location: Linz
Posts: 2584
Leider hab ich selber kein besseres Bildmaterial :(

D-Man

knows about the word
Avatar
Registered: Feb 2003
Location: nrw.de
Posts: 5809
Geile Sache und cool, dass es funktioniert hat!

Roman

CandyMan
Avatar
Registered: Jun 2000
Location: Im schönen Kär..
Posts: 3780
Ausm Spender kannst immer noch einne schönen SChlüsselanhänger machen. Nicht vergessen vorher noch ein paar Pins auf Lager legen fürs nächste Bastelobjekt.

Sehr sehr cool gemacht und Hut ab das die CPU sauber läuft.

MaxMax

Here to stay
Registered: Jul 2001
Location: Wien
Posts: 1918
tolle sache, es bräuchte wieder vielmehr solcher threads auf oc.at!

Bender

Banned by Moderators
Avatar
Registered: Apr 2001
Location: Here..
Posts: 4988
Nett!
Das mit dem Druckbleistift muss ich mir merken..

Jedimaster

Here to stay
Avatar
Registered: Dec 2005
Location: Linz
Posts: 2584
Jop, die Idee find ich auch gut. Bisher hab ichs immer mit Stanleymesser wieder hingebogen ...

sp33d

Here to schtei
Avatar
Registered: Sep 2002
Location: GU
Posts: 5866
Großartig!

Roman

CandyMan
Avatar
Registered: Jun 2000
Location: Im schönen Kär..
Posts: 3780
Minenbleistifte waren schon zu Zeiten des Athlon & P3 extrem wichtige Werkzeuge!
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz