"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

oc.at 3D Drucker Nerd Thread

DocSpliff 11.07.2014 - 14:24 70914 455
Posts

cr0ssSyntaX

der quotenchinese
Avatar
Registered: Jan 2004
Location: /root/home
Posts: 1871
habs gefunden :D
da war soviel .. ich sag mal geflame von den beiden (oder auch nicht), dass ich es einfach ignored hab. :P

ok, die preise sprechen nicht für sich, obwohl die technik besser sein soll. leider sind die resultate auch zu klein. es wird nicht lang dauern bis der markt das gleiche anbieten kann zu einem sagen wir eher angenehmeren "haushaltsgeld". sonst sind recht interessant sich mal die resultate anzuschauen, damit ich es besser vergleichen kann mit dem was ich schon zu gesicht bekommen hab.

Corow

OC Addicted
Avatar
Registered: Sep 2005
Location: Austria
Posts: 1205
War heute beim Conrad in der SCS und da gibts nen 3D Drucker von Velleman der Preis mit 899,- ist zwar immer noch ganz schön happig, aber noch in einem vertretbaren Rahmen für den privaten Gebrauch.
Hab prinzipiell kein Problem damit wenn ich das Teil selbst zusammenbauen muss, kennt wer den Hersteller und maybe die Druckqualität?

cr0ssSyntaX

der quotenchinese
Avatar
Registered: Jan 2004
Location: /root/home
Posts: 1871
hast du dir die ausgedruckten sachen dort angeschaut? ich weiß jetzt nicht, ob es im SCS welche gibt, aber ich hab welche beim Meiselmarkt gesehen. Ich würde das nicht einmal zuhause verwenden, weil es ergebnismäßig leider sehr schlecht ist. :(

ob es das geld wert ist kann ich nichts sagen, kenn die marke leider nicht.
ahja ich weiß nicht, ob es für dich relevant ist, aber auf die software würde ich auch schauen. mich interessiert weniger die software, sondern die formate, die das Gerät unterstützen "muss" (!). Wenn es das Format in meiner Produktion nicht unterstützt, dann fällt es sowieso schon mal weg. Konvertieren führt immer zu Verlusten.
Bearbeitet von cr0ssSyntaX am 02.02.2015, 12:38

Corow

OC Addicted
Avatar
Registered: Sep 2005
Location: Austria
Posts: 1205
Also ich hab mich etwas eingelesen und es ist halt ne Bastlerlösung und keine fertige.
Es bedarf etwas Eigeninitiative und Recherche sowohl was die Optimierung der Teile betrifft als auch die Modifizierung des gesamten Druckers.
Das Druckergebnis ist also stark davon abhängig wieviel man selbst noch macht. Würd am liebsten alle Teile einzeln kaufen und Schritt für Schritt zusammenbauen weil ich auch die Funktionsweise der einzelnen Teile verstehen will, was vorallem wichtig ist wenns dann ans Optimieren geht.
Mir gehts eher um die Faszination 3D Druck und die Beschäftigung damit als um einen fertigen Drucker. Würd gern auch selbst Teile damit drucken um den Drucker zu verbessern und präziser zu machen.
Hab zwar auch schon einige Problemstellungen wo ein 3D Drucker eine gute Lösungen bieten könnte, vorrangig ist jedoch der Drucker selbst.

cr0ssSyntaX

der quotenchinese
Avatar
Registered: Jan 2004
Location: /root/home
Posts: 1871
würdest du als "hobbybastler" soviel ausgeben wollen? Ich hab irgendwo welche zum selbst bauen um ~500 beim conrad gesehen. wenn dir das ergebnis nicht so wichtig ist, dann schau dir das mal an. beim meiselmarkt ist eines ausgestellt mit druckergebnissen davon.

Corow

OC Addicted
Avatar
Registered: Sep 2005
Location: Austria
Posts: 1205
Upps jetzt seh ich erst ich hab eigentlcih den K8200 gemeint der kostet nur 500,- da gibts auch ne recht aktive Community die Neulingen hilft und der Hersteller selbst ist auch recht aktiv im Forum.
Ganz ehrlich, für den Anfang würden mir die Ergebnisse die möglich sind mit optimiertem System (Fotos aus dem Forum) reichen. Sind gefühlsmäßig sehr gut.
Den Drucker am Meiselmarkt muss ich mir anschauen plus Ergebnis. Hätte schon lust daran auch selbst zu basteln und zu optimieren.

cr0ssSyntaX

der quotenchinese
Avatar
Registered: Jan 2004
Location: /root/home
Posts: 1871
ich glaub, dass dir das teil gefallen wird. schaut nicht so robust aus und wirkt, als könnte es in der nächsten sekunde zusammenfallen. :D
druckergebnisse waren sehr grob, aber zum Spielen sicher voll der Spaß. ;)
Hoffe der steht noch dort. im Overgeschoss bei der Elektronik nach den Modellspielzeugen (wo auch der PC Zubehör ist).

wergor

fantasiebefreit
Avatar
Registered: Jul 2005
Location: graz
Posts: 3063
Ein kollege hat den k8200. Er hat sicher nochmal den kaufpreis in tuning (besseres heizbett, 2. Z- achse, z probe, extruder, ...) investiert :D produziert aber durchaus brauchbare ergebnisse (imho).

7aph0

photoaddict
Avatar
Registered: Jan 2003
Location: wien
Posts: 1449
Kann was organisieren wennst magst. Bin aber zZ. auf Urlaub. Druckqualität hängt auch viel vom verwendeten Harz ab.

Taltos

Aerospace
Avatar
Registered: Jan 2004
Location: Wien
Posts: 1499
heut hab ich die versandbestätigung für mein Fabtotum Kit gekriegt. Yay!
Wenn ich mein Zeitbudget extrapoliere, komm ich in 6 Monaten oder so mal zum zsammbauen. Boo!

Wop2k

MATRICULATED
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: Wien
Posts: 976
Der Fabtotum sieht ja geil aus. Für Anfänger geeignet ist imho der "bq Prusa i3 Hephestos". Selber hab ich ne Witbox in Betrieb und schon ca 3kg gedruckt.

Wie lagert ihr euer Filament? Meine Ziploc Beutel (mit Silica) sind leider nicht stabil genug.

Harze oder fräsen wollte ich mir Zuhause nicht antun. Macht denk ich beides ziemlich dreck. Auch wenn der Probedruck vom Form1+ echt genialst ist.

Ich benutze momentan am liebsten bq Filament, ist billig und sehr gut. Colorfabb ist auch spitze, kostet aber das Doppelte. Das "Standard PLA" von 3dee in transparent ist nicht wirklich gut. Da passen schon die Schwankungen im Durchmesser nicht. Wo bezieht ihr eure Filamente? Welche verwendet ihr?

Mr. Zet

Super Moderator
resident spacenerd
Avatar
Registered: Oct 2000
Location: Edge of Tomorrow
Posts: 11432
Bin auch (mal wieder) über das Thema 3D Drucker gestolpert, genauer über den "Micro" von M3D:

https://printm3d.com/themicro/

Leider viel zu spät für den Kickstarter letztes Jahr, da hätte es den um 200 $ gegeben :eek:
https://www.kickstarter.com/project...umer-3d-printer

Ist aber für einen "Plug&Play" "Consumer" Drucker aktuell (349$) immer noch deutlich günstiger als die Alternativen, selbst die Kits für Bastler kosten in etwa das gleiche. Die Frage ist halt was da neben UST noch an Shipping und Zoll? Dazu kommen würde?

Leider ist das Ding noch relativ neu und ich finde auf die schnelle keine "hands on reviews" dazu, was der in der praxis taugt.


@Wop2k
Der bq Prusa i3 Hephestos (https://store.bqreaders.com/en/kit-prusai3) schaut aber auch sehr interessant aus :)


edit: der Micro ist noch in Beta, da heißt es noch abwarten...
https://www.techbubble.info/blog/3D...eta-first-print

Wop2k

MATRICULATED
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: Wien
Posts: 976
Ein Arbeitskollege hat den Micro bestellt, wenn er ihn hat kann ich auch darüber berichten.

Ich würde schätzen dass da 23% + Bearbeitungsgebühr vom Paketdienst drauf kommen.

Wenn man was lernen will, kann man sich ruhig einen billigen Bausatz kaufen. Die bq Drucker inkl fertige Drucke kann man sich bei 3dee in Wien ansehen. Dort habe ich auch meinen Drucker gekauft. Ein netter Laden, sehr bemühte Mitarbeiter, aber teilweise noch etwas unbeholfen. Ein Besuch dort ist sicher keine Blöde Idee.

Gegi

OC Addicted
Registered: Jan 2001
Location: Wien
Posts: 640
Was druckt ihr damit?

Sinnvoll oder nur "Spielerei"?

dilg

OC Addicted
Avatar
Registered: Jul 2004
Location: mödling
Posts: 1113
Hallo;

Sag, was is für dich a Spielerei?

Du kannst auch schöne, "nützliche" Dinge machen, Maßhaltigkeit darf da keine große Rolle spielen (oder ich hab meinen i3 hephestos noch nicht so gut eingestellt...?)
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz