"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Raspberry Alternative mit GBit Ethernet

UnleashThebeast 06.02.2018 - 15:48 9139 47
Posts

UnleashThebeast

Kabelbinder = Todesstrafe
Avatar
Registered: Dec 2005
Location: 127.0.0.1
Posts: 2438
Hallo,

da mir UPC schön langsam gewaltig am Senkel geht, will ich jetzt protokollieren, was die aufführen. alle 15m einen Speedtest. Dafür lass ich aber nicht meinen Rechner laufen ;). RPis gibts nur mit 10/100 Ethernet, was mir bei den angeblichen 100Mbit von UPC leider nicht hilft (overhead und so, nün).

Was kann man als Alternative vorschlagen, bei der ich im Idealfall die ganzen fertigen Tools/Skripte für den RPi, die für genau das gebaut sind auch problemlos einsetzen kann? Mag nicht allzuviel herumfrickeln tbh.

Smut

takeover & ether
Avatar
Registered: Feb 2003
Location: VIE
Posts: 15303
Hm. Wenn du bei UPC 100mbit hast und der raspberry 100mbit hat, dann reicht das eh für Tests.
Schaffe mit 100mbit Karten genau 100mbit bei UPC.
Abgesehen davon hast du keine 100mbit garantiert gekauft. Das bedeutet also wenn du Bandbreiten im Bereich von 70-100 erwartest, dann ist das schon eine eher gute Leitung und imho sinnfrei es zu messen.
Wenn es dir um starke Einbrüche geht und Ev. Einen technischen Defekt, dann wird eine Protokollierung mit einem 100mbit Anschluss mehr als ausreichend sein.

nexus_VI

Overnumerousness!
Avatar
Registered: Aug 2006
Location: südstadt
Posts: 3055
Nimm den Pi, der Overhead ist ja zu vernachlässigen. Am aussagekräftigsten wäre es imho direkt am (z.B. OpenWRT) Router, wenn man sowas hat.

UnleashThebeast

Kabelbinder = Todesstrafe
Avatar
Registered: Dec 2005
Location: 127.0.0.1
Posts: 2438
Also ich hab über 100MBit Ethernet noch nie wirklich 100MBit drübergebracht. Schon alleine wegen dem Netzwerk Overhead.

Und ich rede nicht davon, dass ich zwischen 90 und 100mbit herumdümple, sondern teilweise auf 1-2mbit runterfalle, und das ist auch bei "bis zu" nicht akzeptabel. Genau deswegen will ich es ja protokollieren.

Smut

takeover & ether
Avatar
Registered: Feb 2003
Location: VIE
Posts: 15303
Zitat aus einem Post von UnleashThebeast
Und ich rede nicht davon, dass ich zwischen 90 und 100mbit herumdümple, sondern teilweise auf 1-2mbit runterfalle, und das ist auch bei "bis zu" nicht akzeptabel. Genau deswegen will ich es ja protokollieren.
ja, deine anforderung ist halt ein widerspruch.
auf der einen seite beklagst du den overhead (der fällt btw am WAN-Interface an und nicht im LAN) und auf der anderen seite, dass du auf 1-2mbit runterfällst.
was genau willst jetzt zeigen?

edit:
wegen netzwerk-overhead. der sollte sich unter 1mbit abspielen.
100mbit erreichst mit http(s) defacto in einem 100mbit ethernet. (achtung: wichtig ist, dass dein router auch 100mbit routen kann, ist nicht immer selbstverständlich!)
UPC ist mit der brutto bandbreite imho sehr fair, die liegt über der netto-bandbreite, die sie am vertrag angeben. 100mbit erreicht bei mir 100mbit im speedtest und 150mbit erreicht 150mbit.
Bearbeitet von Smut am 06.02.2018, 16:08

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 8373
raspberrypi mit gbit ethernet adapter :D :p

Smut

takeover & ether
Avatar
Registered: Feb 2003
Location: VIE
Posts: 15303
Zitat aus einem Post von davebastard
raspberrypi mit gbit ethernet adapter :D :p

wirst halt auch irgendwo bei 200-300mbit anstehen aufgrund von USB.2.0 (theoretisch 480mbit).

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 8373
Zitat aus einem Post von Smut
wirst halt auch irgendwo bei 200-300mbit anstehen aufgrund von USB.2.0 (theoretisch 480mbit).

eh aber über 100mbit bist auf jedenfall. :p egal war nicht ganz ernst gemeint
ich sehs auch so dass der overhead da wurscht ist. wennst einen graphen zeichnest dann schaut man sowieso nur auf die einbrüche, wenn die auf 3mbit runtergehen :D

bin froh kein upc zu haben :p

UnleashThebeast

Kabelbinder = Todesstrafe
Avatar
Registered: Dec 2005
Location: 127.0.0.1
Posts: 2438
Zitat aus einem Post von Smut
ja, deine anforderung ist halt ein widerspruch.
auf der einen seite beklagst du den overhead (der fällt btw am WAN-Interface an und nicht im LAN) und auf der anderen seite, dass du auf 1-2mbit runterfällst.
was genau willst jetzt zeigen?

edit:
wegen netzwerk-overhead. der sollte sich unter 1mbit abspielen.
100mbit erreichst mit http(s) defacto in einem 100mbit ethernet. (achtung: wichtig ist, dass dein router auch 100mbit routen kann, ist nicht immer selbstverständlich!)
UPC ist mit der brutto bandbreite imho sehr fair, die liegt über der netto-bandbreite, die sie am vertrag angeben. 100mbit erreicht bei mir 100mbit im speedtest und 150mbit erreicht 150mbit.

Mein Netzwerk kann ganz sicher 100mbit routen, is alles GBit. Wenns funktioniert (irgendwann am Sonntag um 4 uhr früh) krieg ich auch brav die 100MBit drüber, das hätt ich dann gerne auch richtig aufgezeichnet, und nicht ~92 weil ich einfach vom 100er LAN vom RPi gethrottelt werde.

Vielleicht tu ich mir wirklich die Frickelei mit dem USB Adapter an :rolleyes:.

kleinerChemiker

C2H5OH-Liebhaber
Avatar
Registered: Feb 2002
Location: Wien
Posts: 3893
Ist es bei dir nur kurzzeitig oder einfach am Abend überlastet? Überlastungen wissen sie im Normalfall eh. Ich hatte das Problem auch für ein paar Monate, bis sie den Node ausgebaut haben. Allerdings haben sie gwußt dass es überlastet ist und auf meine Beschwerde hin hab ich eine geringe Preisreduktion bekommen. Dokumentation wollten/brauchten sie nicht mal. Ich hab aber Abends, wenn ich daheim war, einen Speedtest gemacht und den Screenshot abgespeichert.

ccr


Avatar
Registered: Jul 2001
Location: am Dach
Posts: 4713
Und welchen Unterschied macht es, ob Du 100 oder 92 misst? UPC wird sich einen Dreck um die 8Mbit scheren, und das wird auch die RTR nicht ernst nehmen.

UnleashThebeast

Kabelbinder = Todesstrafe
Avatar
Registered: Dec 2005
Location: 127.0.0.1
Posts: 2438
Es is leider komplett random. Ich hab mittlerweile ein neues Kabel vom Stiegenhaus in die Wohnung gezogen bekommen, a neue Dose, mehrere neue Modems. UPC stellt sich nun quer, weiter zu suchen. an die Standard-"es sind grad alle heimkommen und werfen jetzt Netflix an"-Überlastungen hab ich mich schon gewöhnt. Leider gibts halt keine Alternative, für Kupferkabel-DSL geb ich sicher auch ka Geld aus.

COLOSSUS

/dev/full
Avatar
Registered: Dec 2000
Location: Wien || Stmk
Posts: 10912
Ein RPi3 bei mir daheim im GBit-Ethernet als iperf3-client:

Code:
# iperf3 -c <somehost>
Connecting to host <somehost>, port 5201
[  4] local 192.168.1.139 port 50470 connected to 192.168.1.200 port 5201
[ ID] Interval           Transfer     Bandwidth       Retr  Cwnd
[  4]   0.00-1.00   sec  11.3 MBytes  94.6 Mbits/sec    0   29.7 KBytes       
[  4]   1.00-2.00   sec  11.2 MBytes  94.0 Mbits/sec    0   29.7 KBytes       
[  4]   2.00-3.00   sec  11.2 MBytes  94.2 Mbits/sec    0   29.7 KBytes       
[  4]   3.00-4.00   sec  11.2 MBytes  94.1 Mbits/sec    0   29.7 KBytes       
[  4]   4.00-5.00   sec  11.2 MBytes  94.2 Mbits/sec    0   29.7 KBytes       
[  4]   5.00-6.00   sec  11.2 MBytes  94.2 Mbits/sec    0   29.7 KBytes       
[  4]   6.00-7.00   sec  11.2 MBytes  94.1 Mbits/sec    0   29.7 KBytes       
[  4]   7.00-8.00   sec  11.2 MBytes  94.2 Mbits/sec    0   29.7 KBytes       
[  4]   8.00-9.00   sec  11.2 MBytes  94.0 Mbits/sec    0   29.7 KBytes       
[  4]   9.00-10.00  sec  11.2 MBytes  94.1 Mbits/sec    0   29.7 KBytes       
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
[ ID] Interval           Transfer     Bandwidth       Retr
[  4]   0.00-10.00  sec   112 MBytes  94.2 Mbits/sec    0             sender
[  4]   0.00-10.00  sec   112 MBytes  94.2 Mbits/sec                  receiver

iperf Done.

Nimm also einfach den Raspberry.

Das ganze Experiment ist sowieso in seiner Sinnhaftigkeit zu hinterfragen, weil wenn du die erzielbare Maximalbandbreite nicht stetig ermitteln kannst, welche Art von Aussage meinst du dann taetigen zu koennen? Deshalb messen die meisten dieser kontunierlichen Leitungsparametertests Groeszen, die weniger aufwendig zu etablieren sind: Latenz und Paketverlustrate (was aber beides nicht notwendigerweise etwas ueber den Durchsatz aussagt).

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 40578
Den Overhead hast du ja auch im UPC Netz somit kannst du mit einem 100MBit Adapter dein Internet auch ausreizen. Mit einem 1GBit Adapter holst du also nicht mehr Speed raus.

Alternativen wären Cubiboard, Banana Pi, ODROID, HummingBoard, Udoo, CuBox, Orange Pi, WANDBOARD und viele andere.
Wenns nur Scripte sind dann laufen die mit kleinen Anpassungen auf allen. Sinds Programme wirds spannender

UnleashThebeast

Kabelbinder = Todesstrafe
Avatar
Registered: Dec 2005
Location: 127.0.0.1
Posts: 2438
https://derstandard.at/200003759680...robleme-bei-UPC

http://eur-lex.europa.eu/legal-cont...120&from=DE
Das ist die Sinnhaftigkeit dahinter. Nur weil ich "bis zu 100Mbit" bezahle, muss ich es nicht hinnehmen, dass ich durchschnittlich 40 reinbekomme.
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz