"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

VPN Lifetime Subscription Angebote

DaVe dA RiPPA 14.02.2020 - 13:44 1472 13
Posts

DaVe dA RiPPA

MASTERMIND
Avatar
Registered: Jun 2001
Location: Wien
Posts: 818
Was haltets ihr von diesen Angeboten?

https://nypost.com/2020/02/13/get-a...a-in-your-hands

Im Speziellen interessiert mich:

* Wie lifetime ist lifetime
* Ist VPN (Teil) eine(r) zeitgemäße(n) Privacy-Lösung
* Was sollte man beachten
* Gute Erfahrungen anyone?

COLOSSUS

"Hi!"
Avatar
Registered: Dec 2000
Location: Wien || Stmk
Posts: 10887
Zitat aus einem Post von DaVe dA RiPPA
  1. Wie lifetime ist lifetime
  2. Ist VPN (Teil) eine(r) zeitgemäße(n) Privacy-Lösung
  3. Was sollte man beachten
  4. Gute Erfahrungen anyone?

  1. Kann dir niemand sicher sagen.
  2. Nein.
  3. Keine "zu guten" VPN-Angebote wahrnehmen - dann bist du vermutlich das Produkt. Es ist ueberaus fragwuerdig, ob ein VPN deine Probleme (weche sind das eigentlich genau?) ueberhaupt loesen kann.
  4. Nein.

Lesetipps:
Bearbeitet von COLOSSUS am 14.02.2020, 14:01 (F*cking bbcode...)

DaVe dA RiPPA

MASTERMIND
Avatar
Registered: Jun 2001
Location: Wien
Posts: 818
Problem:

Ich möchte nicht, dass in einer zunehmend autoritären Demokratie (Österreich) 1. der Staat 2. mein Provider unverschlüsselt Zugang zu meinem Internetverhalten haben.

(Somit ist mein klitzekleines Problem die Durchsetzung meiner durch EMRK und Verfassung garantierten Grundrechte.)

Da mir TOR zu langsam und kompliziert ist, bin ich mittlerweile dazu bereit, für die Durchsetzung meiner Grundrechte zu bezahlen.

Wenn die Lösung meines Problems auch den amerikanischen Nachrichtendiensten das Leben so schwer wie möglich macht wäre das ein Plus.

Obermotz

Fünfzylindernazi
Avatar
Registered: Nov 2002
Location: OÖ/GR
Posts: 4848
Wie schon öfters geschrieben, verwende ich gerne einen VPN, um meinen digitalen Fingerprint zu verwischen. Ein VPN alleine reicht dazu aber nicht, es braucht auch weitere Maßnahmen. Ich spoofe z.B. auch meinen Browser und seine Settings und hab andere Tracking-Mechanismen geblocked. Auch der DNS-Server sollte regelmäßig gewechselt werden und möglichst nicht der von seinem Internetprovider sein.

Was der VPN kann:
- Digital Fingerprint obfuscation - es wird für die Anbieter deutlich schwieriger, mich zuzuordnen. Woran ich erkenne, dass es größtenteils funktioniert? Ich bekomme keinerlei zielgerichtete Werbung.
- Praktisch wenn man mal Seiten besuchen will, die regional geblocked sind
- Torrent

Was der VPN nicht kann:
- Vollkommene Anonymität sicherstellen
- "Schutz" vor Behörden, Polizei oder anderen Diensten

Was will ich damit sagen?
Solange mich keiner zielgerichtet ausforschen will, bin ich mittels VPN definitiv anonymer unterwegs als ohne. Das bietet sicher keinen Schutz, falls man irgendwelche Terrorakte plant, aber andere kleine Graubereiche wie Torrent-Downloads sollten dadurch kein Problem mehr darstellen, wer weiß ob der Gesetzgeber mal plant, diese tatsächlich abzumahnen wie in .de.
Insgesamt gibt es mir das Gefühl, meine Daten so besser im Griff zu haben und ich empfehle es aus diesem Grund trotzdem gerne weiter.

Ich bin seit einigen Jahren bei PIA und empfehle die auch gerne weiter. Kostet 40 EUR p.a.
Von gratis VPN und Lifetime-Angeboten würde ich mich fern halten.

quilty

Ich schau nur
Avatar
Registered: Jul 2005
Location: 4202
Posts: 2318
NordVPN verschwieg einen Server Breach, PrivateInternetAccess wird von einer Firma und Leuten übernommen die zuvor Geld mit User Datenhandel verdient haben, ...

Bin trotzdem bei NordVPN weil ich dort schon jahrlang ein supergünstiges Jahresabo bei denen hab und es halt praktisch ist wenn man mal wo anders auf unserem Planeten aufscheinen soll. :)

Daheim hab ich meinen eigenen VPN laufen für den Fall wenn ich unterwegs bin.

xtrm

social assassin
Avatar
Registered: Jul 2002
Location:
Posts: 9028
Wie soll der Nichterhalt von zielgerichteter Werbung ein Beweis für irgendwas sein? Ich erhalte gar keine Werbung und nutze keinen VPN...und nun? Und wieso soll ein VPN nicht vor Behörden, etc. "schützen" können? Ich sehe den Sinn hinter einem VPN diesbezüglich nicht, wenn er eh nicht wirklich abschotten kann und man eh nix Verwerfliches macht. Würde mir nur manchmal einen wünschen, um Streams in DE schauen zu können, die Region-locked sind.

Obermotz

Fünfzylindernazi
Avatar
Registered: Nov 2002
Location: OÖ/GR
Posts: 4848
Zitat aus einem Post von xtrm
Wie soll der Nichterhalt von zielgerichteter Werbung ein Beweis für irgendwas sein? Ich erhalte gar keine Werbung und nutze keinen VPN...und nun? Und wieso soll ein VPN nicht vor Behörden, etc. "schützen" können?
1. Es ist beim surfen einfach erkennbar, dass die Seiten nicht erkennen wer man ist und keinerlei Informationen besitzen. Ich erhalte auch keine Werbung, aber das hat einen vollkommen anderen Grund (den gleichen wie bei dir vermutlich).
2. Weil du nie wirklich sicher sein kannst, ob ein VPN mitlogged. Der VPN zieht einfach einen zusätzlichen Layer der Schwierigkeit ein, wenn jemand wirklich deine Identität haben will. Wenn es um was wichtiges geht, wird sogut wie jeder VPN vor den Behörden kuschen und deine Daten rausrücken falls er sie hat. Für die Österreichische Polizei wird der Aufwand wohl zu groß sein, in einem anderen Land eine ensprechende Verfügung zu erwirken wegen irgend eines Bagatelldelikts.

xtrm

social assassin
Avatar
Registered: Jul 2002
Location:
Posts: 9028
Würde natürlich voraussetzen, dass der eigene ISP überhaupt alles mitloggt...

Und wie du richtig sagst, in AT bekommen die Behörden die Daten ja nur bei einer gerichtlichen Verfügung, und da muss schon ein harter Verdacht für was Böses bestehen.

wacht

pewpew
Avatar
Registered: May 2010
Location: Wien
Posts: 1792
Zitat aus einem Post von Obermotz
2. Weil du nie wirklich sicher sein kannst, ob ein VPN mitlogged. Der VPN zieht einfach einen zusätzlichen Layer der Schwierigkeit ein, wenn jemand wirklich deine Identität haben will.

Den kann man halt elegant selber aushebeln wenn man dann ueber den VPN irgendwas macht das einen an die Identitaet bindet - gleichzeitig Torrenten und sich bei Disney+ einloggen hilft einem dann halt nix wenn man von Disney ausgeforscht werden will ;) Ob man sich vorm autoritaeren Staat der einen gezielt ueberwachen will - im usability-Normalbereich - sinnvoll schuetzen kann bezweifel ich.

Ich bin auch recht zufrieden mit PIA, wurde halt kuerzlich von Kape gekauft was berechtigterweise auf Skepsis trifft. Ich nutz VPNs aber nur fuer Grauzonen und nicht fuers taegliche Internet. Da halt ich mich an die Dinge laut privacytools.io die mich in der Benutzung kaum Einschraenken - sicher net perfekt, bissl was wirds aber auch bringen und macht keinen Aufwand.

Obermotz

Fünfzylindernazi
Avatar
Registered: Nov 2002
Location: OÖ/GR
Posts: 4848
Ich gehe eher davon aus, dass bei sogut wie allen Providern mitgeloggt wird und dieses auch eine gewisse Zeitdauer gespeichert wird. Die Infrastruktur dafür ist ja seit der VDS da.
Und die richterliche Verfügung ist aus meiner Sicht ein schlechter Scherz. Mittels GiV kann die Polizei sogut wie alles machen, was sie will. So liest man das zumindest immer wieder.

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 40000
Bei VPN musst sehr vorsichtig sein. Die Chance als Österreicher es damit schlimmer zu machen ist sehr groß (die meisten Länder schützen einem noch viel weniger).

Sobald du einmal irgend etwas mit Login über die VPN Verbindung verwendest, ist diese eigentlich verbrannt da du dann eindeutig identifiziert werden kannst.

Somit brauchst du für alle unterschiedlichen Services die du verstecken willst einen eigenen VPN Anbieter.

Tor ist doch einfach, brauchst nur den Torbrowser verwenden

mr.nice.

Newsposter
Here to stay
Avatar
Registered: Jun 2004
Location: Wien
Posts: 4735
Tor ist langsam, Viper780. Für geographisch eingeschränktes Video-Streaming macht so ein 0815 VPN durchaus Sinn, solange man die Rechnung dort mit Kreditkarte oder Banküberweisung bezahlt ist man allerdings nicht sehr anonym unterwegs.

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 40000
Klar, aber in dem Fall ist es dir ja auch egal ob sie wissen wer du bist und was du schaust.

DaVe dA RiPPA

MASTERMIND
Avatar
Registered: Jun 2001
Location: Wien
Posts: 818
Zitat aus einem Post von Viper780
Bei VPN musst sehr vorsichtig sein. Die Chance als Österreicher es damit schlimmer zu machen ist sehr groß (die meisten Länder schützen einem noch viel weniger).

Sobald du einmal irgend etwas mit Login über die VPN Verbindung verwendest, ist diese eigentlich verbrannt da du dann eindeutig identifiziert werden kannst.

Somit brauchst du für alle unterschiedlichen Services die du verstecken willst einen eigenen VPN Anbieter.

Da bringst du sehr interessante und richtige Punkte zur Sprache. Vor allem ersteren muss man deutlich hervorheben, weil das sonst keiner abcheckt.

Eine weitere interessante Frage wäre daher: Welche Länder haben besseren Datenschutz als EU/Ö (keine Vorratsdatenspeicherung, keine Logs), und sind trotzdem schnell genug angebunden (Bandbreite, Latenz)?
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz