"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Asus Striker Extreme Motherboard vorgestellt

JC 09.11.2006 19185 36
click to enlarge
Mit dem Striker Extreme hat ASUS das neueste Mainboard der Republic of Gamers (ROG) Reihe offiziell vorgestellt. Das Board ist für Spieler und Tweaker gedacht, und basiert auf dem ebenfalls gestern vorgestellten nForce 680i. Obwohl das Referenzdesign bereits einen sehr guten Eindruck hinterlassen hat, dürfen die ASUS-typischen Features natürlich nicht fehlen.

Das Board unterstützt SLI und DDR2-800 Speicher sowie LGA775-CPUs und ist mit Heatpipe und 8 Phase Power Design ausgestattet. Neben den 3 PCIe x16 Slots finden sich noch 1 PCIe x1 Slot, 2 PCI-Slots, 6 SATA- und 2 eSATA-Anschlüsse, sowie 10 USB2.0- und zwei FireWire-Ports auf dem Board. Im Gegensatz zum Referenzdesign von nVidia verfügt die verbaute Audiolösung, genannt SupremeFX, über den SoundMAX HD Audio Codec von Analog Devices und ist somit in der Lage, EAX2 korrekt wiederzugeben. Mit DTS Connect soll die Ausgabe des Audiosignals an DTS-fähige Endgeräte zum Kinderspiel werden. Dank EL I/O und Onboard LED soll das Anstecken von Geräten im Dunkeln zur Leichtigkeit werden, und ein LCD Poster verwandelt kryptische BIOS-Fehlercodes in lesbaren Text.

Softwaremäßig findet sich ein Spiel (Tom Clancy’s Ghost Recon Advanced Warfighter) als auch 3DMark06, Kaspersky Anti-Virus und der InterVideo Media Launcher im Package. Das Board ist im wesentlichen das Gegenstück von Asus' Crosshair-Board für AMD-Systeme, weshalb man auch in etwa mit dem gleichen Preis rechnen kann.
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz