"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Intel führt Performance Ratings ein

Shadow 11.09.2002 10463 45
Wie auf http://www.tomshardware.de zu lesen ist...

Zitat
Nun ist es offiziell: Paul Otellini, Präsident von Intel hat auf dem IDF bestätigt, dass man bei der Bezeichnung seiner Prozessoren in Zukunft wie der Mitbewerber AMD auf sogenannte Performance-Ratings zurückgreifen werden. Damit will man der Tatsache Rechnung tragen, dass Prozessoren, die auf anderen Architekturen als der Pentium4 basieren, bei geringeren Taktfrequenzen eine höhere Performance erreicht werden kann. Dies soll auch in der Produktbezeichnung deutlich werden. Als Beispiel hierzu dient die neue Notebook-CPU Banias, die aufgrund des größeren L2-Caches und der verbesserten Prozessorarchitektur bei gleicher Taktfrequenz eine höhere Performance als der Pentium 4-M bietet. Aber laut Otellini wird die Performance nicht das einzige Kriterium für die neuen Produktbezeichnungen sein. So soll auch der Zeitraum, den ein Rechner mit dieser CPU ohne Nachladen des Akkus betrieben werden kann, in diesen Maßstab einfließen.
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz