"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

M.2 oder 2,5" / 512GB oder 1TB

Athlon1 07.09.2020 - 16:46 1590 19
Posts

Athlon1

Future has arrived!
Avatar
Registered: Nov 2001
Location: NÖ
Posts: 5330
hmm ok ich muss das teil leider zurückschicken, löschen mit dem WD tool klappt aber weder per Windows Tool noch mit dem darin erstellbaren Boot-Stick (Sanitize fehlgeschlagen kommt sofort)

Ich lösche das Laufwerk jetzt gerade mit dem Acronis tool von WD mit der Methode "deutscher Standard VSITR", kann ich das dann bedenkenlos retournieren wenn das fertig ist?

Smut

Moderator
takeover & ether
Avatar
Registered: Feb 2003
Location: VIE
Posts: 15435
Alternativ eine bitlocker vollverschlüsselung durchführen. Kannst natürlich auch ein anderes Tool nehmen. Unter Windows sind es nur 2-3 Klicks. 100% bekommst SSDs aber ohne Hersteller Tool schwer gesäubert. Deshalb würde ich Verschlüsselung einfach immer vorab aktivieren wenn möglich.

D-Man

knows about the word
Avatar
Registered: Feb 2003
Location: nrw.de
Posts: 5280
@Athlon1

Wieso musst du sie denn zurückschicken?

ccr


Avatar
Registered: Jul 2001
Location: am Dach
Posts: 4843
Vielleicht kannst Du sie aus dem BIOS heraus löschen? Meine letzten Mainboards konnten das alle.

Athlon1

Future has arrived!
Avatar
Registered: Nov 2001
Location: NÖ
Posts: 5330
Naja ich hatte ja Mal in einem anderen Threads das Problem beschrieben dass manchmal kein coldboot erfolgt weil das Laufwerk nicht erkannt wird...das lag anscheinend nicht an der SSD ;) daher brauche ich sie nicht wirklich

Vom bios aus geht's nicht bzw. Hätte ich's nicht gefunden.

Wie ist das mit der Verschlüsselung gemeint?

Keine Ahnung warum das WD Tool nicht mag..ärgert mich schon
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz