"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Problem beim kopieren von SD Karte

thr|janus 25.11.2018 - 19:42 1110 24
Posts

thr|janus

what the **** is wtf?!
Avatar
Registered: Sep 2001
Location: Graz & Wr. N..
Posts: 1074
Hallihallo,

hab eine 128GB SD HC XC die ich in meinem Smartphone verwende, möchte jetzt mal alle Daten runterkopieren zur Sicherung da mir am Handy aufgefallen ist dass einige Fotos korrupt sind (d.h. z.B. Hälfte des Bildes nur einfärbig grau).

Ich nehme also an dass es da Probleme mit korrupten Speicherbereichen gibt, jetzt würd ich eben gern alles was noch da ist runterkopieren.
Das Problem is aber dass ich da nur mit Windows Explorer an die Grenzen stoße, weil das Ding ewig braucht um zu checken dass eins der 30 zu kopierenden Fotos nicht geht und dann mit kryptischen Fehlermeldungen abbricht.

Meine Frage is also einerseits, mit welcher SW oder sogar Windows Funktion (hab mal paar cmd copytools probiert aber das läuft ähnlich erfolglos) ich da am besten vorgehen kann und andererseits, was ich mit der Speicherkarte danach am besten mache (low level format, defekte sektoren ausblenden oder wwi).

Danke schon mal im Voraus,
LG

smashIt

master of disaster
Avatar
Registered: Feb 2004
Location: OÖ
Posts: 3616
bei den besseren karten und sticks von sandisk is normalerweise ein code für rescue pro dabei
das wäre eigentlich für solche fälle gedacht ;)

thr|janus

what the **** is wtf?!
Avatar
Registered: Sep 2001
Location: Graz & Wr. N..
Posts: 1074
Ich hab die Karte schon paar Jahre im Einsatz, keine Ahnung also ob da mal so ein Code dabei war ;) Aber danke für die Empfehlung, werd mich mal etwas informieren dazu.. Google Suchen haben irgendwie nix definitives hervorgebracht. Aber mehr als die Dateien die noch intakt sind zu kopieren wird das wsl auch nicht schaffen oder doch?

BlueAngel

Silencer
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: Center of ÖO
Posts: 4011
mit dem Programm "testdisk" die Daten wiederherstellen/alles kopieren und anschließend die defekten Fotos löschen.

smashIt

master of disaster
Avatar
Registered: Feb 2004
Location: OÖ
Posts: 3616
rescue pro macht schon deutlich mehr als nur dateien zu kopieren
das wird dir auch einen haufen wiederherstellen den du bereits gelöscht hast ;)

Rogaahl

OC Addicted
Avatar
Registered: Feb 2014
Location: K
Posts: 643
Würde mal alles mit dd oder ddrescue kopieren. Dann am Image weiter arbeiten.

Crash Override

BOfH
Registered: Jun 2005
Location: Germany
Posts: 2902
Mit PhotoRec auslesen und dann entsorgen ist eigentlich die richtige Vorgehensweise...

thr|janus

what the **** is wtf?!
Avatar
Registered: Sep 2001
Location: Graz & Wr. N..
Posts: 1074
Hab jetzt noch ein bissl weiter probiert.. die meisten Dateien funktionieren ja eigentlich ganz normal. Beim massenhaft-Kopieren tritt nur das Problem auf dass eben einzelne Dateien nicht funktionieren, das äußert sich dann aber so dass Explorer, xcopy aber auch Tools wie Unstoppable Copier bei der Datei ewig stehen bleiben und ich das de facto abschießen muss oder das Medium auswerfen. Kopiervorgänge *könnte* ich dann natürlich ab dieser Datei manuell fortsetzen aber das is bei ~100gig eine ziemlich mühsame Angelegenheit..

Ich würd das ganze auch sehr gern in der existierenden Ordnerstruktur belassen, womit soweit ich das gesehen hab PhotoRec als auch RescuePro ausscheiden weil sie nur "signature based" nach Daten suchen und einzeln rausschmeißen ohne Ordnerstruktur, richtig?
@BlueAngel, wie kannst mit testdisk Daten wiederherstellen oder kopieren? Finde da nur was für die Partitionen..

Bzgl Image anfertigen: kann es theoretisch sein dass gewisse Sektoren der Flashkarte an einem Tag nicht gehen und am nächsten wieder schon oder sind die im Normalfall dann dahin? Dann ist das mit dem Image sicher kein Fehler, allerdings weiß ich nicht wie sich dieses Programm dann mit unlesbaren Sektoren verhält (siehe Beschreibung oben für Explorer etc beim Kopieren).
--Edit, ok hab mal mit testdisk ein dd image erstellt, was mach ich jetzt damit? :D Wünsche siehe oben...

Danke nochmal & LG
Bearbeitet von thr|janus am 03.01.2019, 23:52

Master99

verträumter realist
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: vie/sbg
Posts: 11030
bist dir eigentlich sicher das es nicht am sd-reader liegt oder karte oder reader zb überhitzt bei dauernutzung?

thr|janus

what the **** is wtf?!
Avatar
Registered: Sep 2001
Location: Graz & Wr. N..
Posts: 1074
guter punkt. zum reader prinzipiell kann ich nur soviel sagen dass die karte im handy eben auch nicht alle dateien anzeigen kann.. manche bilder sind eben dann korrupt oder laden nur zur hälfte etc.
das mit der überhitzung könnt ich allerdings testen wenn ich gleich nach dem anstecken die datei bei der's vorher hängen geblieben ist nochmal versuche zu kopieren oder?

Rogaahl

OC Addicted
Avatar
Registered: Feb 2014
Location: K
Posts: 643
Das dd image kannst jetzt einfach in testdisk oder photorec öffnen.

thr|janus

what the **** is wtf?!
Avatar
Registered: Sep 2001
Location: Graz & Wr. N..
Posts: 1074
S.o., wie gesagt, vllt missversteh ich das, aber photorec ist soweit ich das gesehen hab für Herstellung inkl. Ordnerstruktur und filenames nicht brauchbar, testdisk hab ich noch nicht ganz durchschaut.

BlueAngel

Silencer
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: Center of ÖO
Posts: 4011
puh, wie es Schritt für Schritt geht weiß ich auch nicht mehr. Habs aber definitiv mal gemacht mit dem Programm.

ansonsten einfach die Anleitung checken:
https://www.cgsecurity.org/wiki/TestDisk

thr|janus

what the **** is wtf?!
Avatar
Registered: Sep 2001
Location: Graz & Wr. N..
Posts: 1074
Bin der Sache wieder etwas näher gekommen. Interessanterweise sind bis auf ein einziges alle ~5000 Fotos die ich auf dieselbe SD Karte mit meinem Sony Z3 gemacht hab noch intakt, die danach mit einem Samsung A3 aber nicht. Kann an fortschreitender Alterung der Karte liegen oder etwas anderem...
Wie dem auch sei, das wiederherstellen samt Dateinamen und Ordnerstruktur (was mir wichtig ist), gestaltet sich schwierig: wenn eine korrupte Datei während dem Lesevorgang geöffnet wird, scheinen sich alle mögliche Programme die auf "Fileniveau" arbeiten aufzuhängen, und bei den meisten hilft nur ein Ziehen der SD Karte. Selbst wenn das Programm es irgendwie schafft die Korruption zu erkennen, dürfte die SD Karte oder der Reader dann in einen Fehlermodus gehen und lässt gar keinen Zugriff zB bei Überspringen auf die nächste Datei mehr zu, muss dann sowieso neu eingesteckt werden :<
Nur in Einzelfällen wird ein korruptes jpg auch wirklich kopiert (da ist dann ein Teil einfach grau).
Mittlerweile versuch ich jetzt den Weg mit xcopy. Hab mal mit 'attrib +A' in der Console alle Dateien in dem Ordner mit "Archiv" Attribut versehen und lasse xcopy nur diese kopieren bzw. mit switch /M bei erfolgreichem Kopieren das Attribut entfernen. Wenn jetzt eine Datei die unlesbar ist eingelesen wird, bleibt das ganze eben hängen - SD Karte abstecken, abbrechen, neu einstecken, 'attrib -A' für die jeweilige Datei, xcopy wiederholen.... Mühsam, aber außer das programmatisch zu lösen (dafür bin ich aber zu faul bzw. würde es mich mit einlesen und herumprobieren zu viel Zeit kosten) seh ich sonst keine Möglichkeit.
So hätte ich dann zumindest mal alle noch lesbaren Dateien rübergeholt..

Aso, was i no vergessen hab..wenn xcopy so eine korrupte Datei erwischt, gibts im Zielordner angelegt schon ein jpg mit richtigem Namen, Filesize, Timestamp etc, wird aber dann beim Abbrechen natürlich wieder gelöscht. Dazwischen wegkopieren ist (zumindest im Explorer) nicht möglich, weil "wird von einem anderen Programm verwendet". Dazu jemand vllt eine Idee? Wäre neugierig ob da auch solche halb-ausgegrauten jpgs rauspurzeln.
Bearbeitet von thr|janus am 11.01.2019, 11:14

NiL_FisK|Urd

Little Overclocker
Registered: Dec 2017
Location: Heidelberg / Wie..
Posts: 62
Kannst du die Karte nicht bitweise kopieren?
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz