"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Storage Konzept für Medien/Videos gesucht

pirate man 28.10.2021 - 13:38 1618 34
Posts

xtrm

social assassin
Avatar
Registered: Jul 2002
Location:
Posts: 10485
Ich persönlich mach's ja so, dass ich auf meinem Storage alles drauf habe und das, was ich gerade schaue (z.B. eine Season von einer Serie) auf das Storage vom Device kopiere. In meinem Fall ist das Device halt ein Tablet mit SD-Karte, aber kann ja auch irgendwas anderes sein.

.Gh#Z7

Big d00d
Registered: May 2005
Location: AdW
Posts: 280
Vote 4 NAS! Meins hat auch als 'dummes' Datengrab für Serien und Dokumente begonnen, jetzt läuft alles mögliche in Docker Containern. Unter anderm auch Sonarr + Radarr um das Herunterladen von Serien und Filmen zu automatisieren. Schau dir fürs Streaming Plex, Emby und/oder Kodi an. Hatte früher Kodi in Docker (+ MySQL in einem anderen Container), jetzt verwend ich Plex mit dem Server auf der Shield (hauptsächlich weil mein Synology keine Transcoding-Beschleunigung hat).

Meine wichtigen Daten werden zudem auf die angesteckte USB Festplatte und in die Cloud gebackupt. Das ist schon auch eine riesen Erleichterung und Beruhigung, dass es erstens Gebackupt wird und ich beim Umziehen von Systemen/Neuaufsetzen nicht mehr an die Daten denken muss.

Meine PCs/Laptops kommen seither mit vergleichsweise kleinen internen Speichern aus (teilweise aus Zeiten wo >256GB bei SSDs noch sehr geschmerzt hat) und auch die externen Festplatten liegen nur noch herum.

Master99

verträumter realist
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: vie/sbg
Posts: 12104
h264 sollte kein problem sein wenn er nicht >10 Jahre alt ist. Immerhin ist das ja Basis aller HD-Fernsehverfahren (DVB-T2 usw)

H265 ist natürlich ein anderes Thema. Aber in diesem Bereich würd ich mir ein qualitätsmindernes transcoding nicht antun, immerhin reden wir von 1TB d.h. das kann sich gut ein paarmal vervielfachen und es tun trotzdem noch relativ günstige 6-8TB Platten.

man könnt natürlich sonst auch einfach ein qnap mit hdmi ausgang zum fernseher stellen und dann direkt über das schaun wenn es da bedenken gibt.

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 9508
wenn der fernseher wirklich so alt ist dann macht ein 30€ firetv stick sowieso sinn und bei allen neueren wirds eh schon einen eingebaute lösung geben...

xtrm

social assassin
Avatar
Registered: Jul 2002
Location:
Posts: 10485
Zitat aus einem Post von Master99
H265 ist natürlich ein anderes Thema. Aber in diesem Bereich würd ich mir ein qualitätsmindernes transcoding nicht antun, immerhin reden wir von 1TB d.h. das kann sich gut ein paarmal vervielfachen und es tun trotzdem noch relativ günstige 6-8TB Platten.
Was meinst du mit "qualitätsmindern[d]es transcoding"? H.265 bietet ja die gleiche Qualität, und ich würde es gar nicht erst selbst umwandeln, sondern direkt als H.265 organisieren ^^.

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 9508
ich glaub er bezieht sich auf das von mir aufgebrachte transcoding thema mit DLNA.. ältere fernseher können kein h265 -> ergo transkodiert das NAS auf h264 und dann gibts wieder Verluste. aber das transkodieren kann man sich imho mit einem NAS der j serie sowieso aufmalen und den Weg würd ich sowieso nicht einschlagen wenn ein firetv stick 30€ kostet. das ist die lebenszeit ned wert die einem so eine lösung kostet :p

pirate man

Here to stay
Registered: Jul 2001
Location: @ home
Posts: 5395
Was die Files angeht ... dort wo ich unterwegs bin gibt's DL 720p, DL 1080p und "ohne Angabe", wobei letzteres aber noch nicht versucht habe. Alle drei Varianten sind X264.
Bearbeitet von pirate man am 28.10.2021, 16:04

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 44435
Ein NAS um 180-250€, 2x6TB um 200€ (oder 2x14TB um 500€) und dazu einen streaming player um ~100€ (ich bin mit dem vero4k+ sehr glücklich, aber auch ein FireTV mit Kodi drauf tut es und du kannst dann auch gleich Netflix und Amazon TV schauen)

Damit bekommst h265 in 4k abgespielt und solltest die nächsten 5 Jahre keine Sorgen mehr haben.
Das ganze skaliert auch auf mehrere Fernseher und du bist nicht von den internen Lösungen im TV abhängig (die nach 2-3 Jahren nicht mehr supportet werden und meistens träge zu bedienen sind)

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 44435
Zitat aus einem Post von pirate man
Was die Files angeht ... dort wo ich unterwegs bin gibt's DL 720p, DL 1080p und "ohne Angabe", wobei letzteres aber noch nicht versucht habe. Alle drei Varianten sind X264.

evtl solltest dich auch da wo anders umsehen? ;)
Seit dem ich mit Sonarr und Radarr alles automatisiert habe ist das kein Problem mehr und der Aufwand beschränkt sich drauf neue Serien und Filme zu finden die man in den nächsten 10 Jahren mal sehen will

pirate man

Here to stay
Registered: Jul 2001
Location: @ home
Posts: 5395
Also irgendwie glaub ich immer mehr, dass eine größere externe für meine Zwecke doch völlig ausreichend ist. Beim Saugen an den Laptop anhängen und ansonsten immer am TV hängen lassen. Dann muss ich ned mal den Laptop aufdrehen so wie jetzt beim Nutzen vom Mediastreaming :D
Ich weiß, ist oldschool, aber für die Kinderserien dann doch ausreichend, wir schauen nur fern, sonst nix. Gibt kein Netflix und gar nix :D

NAS mit HDMI ist scheinbar eher eine Ausnahme bzw. nicht so weit verbreitet. Für diese Variante bräuchte ich eine Netzwerkdose beim TV, um das NAS ins LAN zu bekommen und mit Files zu füttern.
Die Variante von Viper780 ist mir doch etwas zu kostspielig ;)

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 44435
Naja was willst ausgeben?
Du kannst ja auch gebraucht kaufen und zB mit 1x4TB HDD starten

XXL

insomnia
Avatar
Registered: Feb 2001
Location: /dev/null
Posts: 15683
Wie kommen die Files jetzt zum Fernseher? :D

Ich hätte eher gedacht NAS zum Router dann dort per Ethernet an den Router und per WLAN zum Fernseher :D

pirate man

Here to stay
Registered: Jul 2001
Location: @ home
Posts: 5395
Jetzt per WLAN von Laptop zu TV ;)

UnleashThebeast

Schade Bruder, wirklich
Avatar
Registered: Dec 2005
Location: 127.0.0.1
Posts: 2911
Und wofür genau glaubst du dann jetzt ein NAS mit HDMI und a netzwerkdose beim TV zu brauchen? ;)

pirate man

Here to stay
Registered: Jul 2001
Location: @ home
Posts: 5395
Naja, weiter oben wurde das als Variante erwähnt vom Master99 ;)
Wäre aber eventuell eh ned schlecht das NAS in der Nähe vom Fernseher stehen zu haben, weil der Router steht bei meinem Arbeitsplatz im 1. Stock und ich würd das NAS wohl nur bei Bedarf einschalten.
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz