"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Word Serienbrief - gibt es for each Schleifen?

Viper780 18.11.2021 - 16:36 3756 15
Posts

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 45621
Für eine gedruckte Kundenaussendung bräuchte ich einen Word Serienbrief.

Jetzt hab ich die Herausforderung dass je nach Kunde die Anzahl der Produkte beliebig lang sein kann und ich eine Aufzählung seiner Produkte benötige.

Jetzt bräuchte ich also eine "for each" Schleife um einen Absatz pro Produkt anzufügen und wenns keine mehr gibt (sprich die nächste Spalte im CSV File leer ist) diese Felder zu überspringen.

Ich hab nur keine Ahnung wie ich das machen soll. Alternativ kann ich auch mit IF arbeiten, das wäre aber deutlich mehr Aufwand

roscoe

tinkerer
Avatar
Registered: Mar 2005
Location: 1050 Wien
Posts: 590
Verstehe ich das richtig, dass Du in den Spalten die Produkte hast (im Sinn von Kreuzl wenn Produkt gebucht und keines wenn nicht gebucht)?

Wenn das so ist, würde ich das mit Regeln//wenn/dann Funktionalität machen - also absatz blabla produkt x wenn dort ein Kreuzl ist, ansonsten "nix".

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 45621
Nach aktuellem Plan ja - auch wenn halt kein Kreuzl drin ist sondern der Produktname und evtl Preis

mit wenn/dann (also der IF) müsst es auch gehen. Wenn Spalte Prod_xx leer dann zeige Text nicht an.

Muss ich dann halt für jeden einzelnen Absatz einfügen

sts


Registered: Feb 2008
Location: Graz
Posts: 187
Wenn eh schon zumindest eine csv Datei als input daherkommt, warum nicht einfach ein docx (oder vermutlich einfacher ein pdf) programmatisch erstellen? das sollte ja für dich wirklich keine Raketenwissenschaft sein -> https://docs.microsoft.com/en-us/vi...ts?view=vs-2022

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 45621
Danke - programmatische Objekte bzw "extended objects" kannte ich noch nicht.

Hat da wer eine brauchbare Einführung?
Üblicherweise hab ich recht wenig mit Word zu tun

sts


Registered: Feb 2008
Location: Graz
Posts: 187
Im Grunde ist die Qualität der Microsoft doc eh recht brauchbar (das war nicht imemr so haha) aber mein Bauchgefühl sagt mir dass es viel einfacher sein wird ein pdf zu erzeugen, einfach weil das eben andauernd passiert und es mit Sicherheit viel mehr Tutorials / Code Snippets dazu gibt. Nach etwas Einarbeitung wird es schon auch mit Word klappen, falls es eben unbedingt ein Word sein muss?

xtrm

social assassin
Avatar
Registered: Jul 2002
Location:
Posts: 10865
Aber ein PDF wird ja auch nur aus einer Quelle heraus erstellt, wie eben z.B. aus einem Word Dokument.

sts


Registered: Feb 2008
Location: Graz
Posts: 187
Zitat aus einem Post von xtrm
Aber ein PDF wird ja auch nur aus einer Quelle heraus erstellt, wie eben z.B. aus einem Word Dokument.

ich beziehe mich da auf den programmatischen Weg, und hier sagt mir mein Bauchgefühl (und auch etwas die Erfahrung) dass es eben einfacher ist ein pdf mit der Programmiersprache deiner Wahl zu erstellen als ein docx

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 45621
Zitat aus einem Post von sts
Im Grunde ist die Qualität der Microsoft doc eh recht brauchbar (das war nicht imemr so haha) aber mein Bauchgefühl sagt mir dass es viel einfacher sein wird ein pdf zu erzeugen, einfach weil das eben andauernd passiert und es mit Sicherheit viel mehr Tutorials / Code Snippets dazu gibt. Nach etwas Einarbeitung wird es schon auch mit Word klappen, falls es eben unbedingt ein Word sein muss?

pdf prozess mit Apache FOP haben wir - aber das Ding ist leider recht kompliziert wenns um die Formatierung geht.
Bei der letzten Umstellung für die Rechnung ist da eine Woche rein geflossen. Das werden wir ablösen - die Frage ist nur mit was und vorallem wann.

Wir brauchen aber jetzt was simples wo unsere Marketing und Communications Abteilung einige wenige Serienbriefe verschicken kann.

roscoe

tinkerer
Avatar
Registered: Mar 2005
Location: 1050 Wien
Posts: 590
Python mit Word-Docx Modul?

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 45621
Zitat aus einem Post von roscoe
Python mit Word-Docx Modul?

Eher was direkt für PHP oder CSS - aber das ist zukunfsmusik.

Meine Python Fähigkeiten sind eher rudimentär ;) für die Kollegen die ich unterstütze vermutlich nicht vorhanden

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 45621
Zitat aus einem Post von roscoe
Verstehe ich das richtig, dass Du in den Spalten die Produkte hast (im Sinn von Kreuzl wenn Produkt gebucht und keines wenn nicht gebucht)?

Wenn das so ist, würde ich das mit Regeln//wenn/dann Funktionalität machen - also absatz blabla produkt x wenn dort ein Kreuzl ist, ansonsten "nix".

Hab jetzt versucht das mit der einfachen Regel "Wenn.... Dann... Sonst...." umzusetzen.

zB wenn der Kunde eine Gutschrift bekommt einen extra Absatz einzufügen.
Leider schaff ichs nicht in dem Absatz selbst eine Variable zu verwenden (also in dem Fall die Höhe der Gutschrift)

roscoe

tinkerer
Avatar
Registered: Mar 2005
Location: 1050 Wien
Posts: 590
Drei Variablen "die höhe der gs ist: " "GS" "EUR. Jetzt mochns aber kan Bledsinn mit dem vün Göd".

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 45621
Ja genau klappt nur so nicht ganz:

Code:
{ IF <<Gutschrift>> > 0 "Sie bekommen <<Gutschrift>> Euro" "" }

wenn das Ergebnis zutrifft dann steht da 'Sie bekommen Gutschrift Euro'
wenn nicht dann nur 'Gutschrift'

roscoe

tinkerer
Avatar
Registered: Mar 2005
Location: 1050 Wien
Posts: 590
Schau es Dir anhand von diesem Muster an:

https://www.pctipp.ch/praxis/office...ef-2011462.html

Die Bedingung ist für alle drei "Variablen" bzw. Textblöcke die gleiche, nämlich, ob es eine GS gibt oder nicht.
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz