"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Review-Roundup: Phenom II X6 1100T

mat 07.12.2010 21138 15
click to enlarge
Kurz vor Weihnachten schien für AMD der angemessene Zeitpunkt zu sein, ein neues Hexacore-Topmodell vorzustellen. Der Phenom II X6 1100T kommt mit 3,3 GHz und einer TDP von 125 Watt daher. Das sind 100 MHz mehr für die verbauten sechs Kerne. Ansonsten bleibt alles beim Alten.

Der X6 1100T ist ein Thuban im bewährten E0-Stepping. Damit verfügt er auch über einen Turbo-Modus, der ihn auf bis zu 3,7 GHz bringt, falls nötig. Was dieser Extra-Boost an Taktrate genau bedeutet, haben sich die Kollegen von computerbase.de genauer angeschaut. Der Leistungszuwachs, wenn bis zu drei Kerne 400 MHz höher takten, bleibt gesamt gesehen zwischen 1 und 2% und ist daher nicht erwähnenswert.

click to enlarge click to enlarge click to enlarge
Der neue X6 1100T kommt mithilfe des Turbo-Modus auf 3,7 GHz auf bis zu drei Kernen. Der Nutzen bleibt dennoch gering.


Ansonsten hält der neue Hexacore allerdings ganz brav vorne mit und ist im Mainstream-Desktop-Bereich mittlerweile eine vernünftige Alternative zu Intels Sechskernern. Das liegt hauptsächlich an dem sehr angenehmen Einstiegspreis von 260 Euro, der in den kommenden Wochen noch sinken wird. Aber genauso braucht sich die Performance nicht zu verstecken, denn bei vielen praxistauglicheren Benchmarks befindet sich der neue Phenom nicht allzu weit hinter der hochpreisigen Sechskern-Konkurrenz von Intel. Und dabei zieht der X6 1100T sowohl im Idle-Betrieb, als auch unter Last deutlich weniger Strom. Wären da nur nicht die Lynnfield-Quadcores wie zum Beispiel der günstigere Core i5 760, der nicht selten vor allen AMD-Prozessoren liegt. Dementsprechend wird auch Sandy Bridge da mitzureden haben und die Thuban-Hexacores noch ein Stückchen ins Aus schieben. Es sei denn, der angepasst niedrige Preis für CPU inklusive Plattform macht sie weiterhin interessant ...

Zum Abschluss noch einige Benchmarks aus dem Hause computerbase.de, damit ihr wisst, was wir meinen:

amd_phenom_ii_x6_1100t_benchmarks_call_of_duty_modern_warfare_2_162236.jpg
CoD: MW2: Knapp hinter den 1156-Quadcores, vor den Dualcores und älteren Intel Vierkernern.

amd_phenom_ii_x6_1100t_benchmarks_x264_hd_162237.jpg
Beim Enkodieren von x264-Videos reiht sich der X6 1100T direkt hinter Intels Hexacore-Modelle.


Zum Abschluss haben wir wie immer die relevanteren Reviews des Prozessors für euch gesammelt und listen sie hier halbwegs der Wichtigkeit nach:

Deutsch:

AMD Phenom II X6 1100T Black Edition - AMDs schnellste CPU für 2010 @ computerbase.de

Englisch:

AMD Phenom II X6 1100T Black Edition CPU @ tweaktown.com
AMD Phenom-II X6-1100T CPU HDE00ZFBK6DGR @ benchmarkreviews.com
AMD Phenom II X6 1100T BE Review @ overclock3d.net

Update - Overclocking-Resultate
Hier noch ein bisschen mehr Lesestoff mit Overclocking-Resultaten. 4,1- 4,2 GHz und eventuell etwas mehr im Turbomodus machen aus dem X6 1100T ein noch interessanteres Produkt.

Links:
Legit Reviews mit 4,2 GHz @ Air
Overclockers.com mit 5,2 GHz @ Dice
Neoseeker mit 4,2 GHz @ Air
HEXUS.net mit 4,1 GHz @ Air
PureOC mit 4,2 GHz und 4,5 GHz Turbo @ Air
Guru3D mit 4,2 GHz @ Air
Hardware Canucks mit 4,1 GHz @ Air
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz