"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

GPUPI 2.0 - Multi-GPU-Support und HWBOT-Integration

mat 30.03.2015 15882 0
Nach einigen Monaten Entwicklungszeit und ausführlicher Beta-Testphase dürfen wir euch die Version 2.0 unseres CUDA- und OpenCL-Benchmarks vorstellen: GPUPI berechnet nun die Kreiszahl Pi mithilfe von mehreren Grafikkarten bzw. mehreren CPUs in einem System. Obendrein haben wir in Zusammenarbeit mit HWBOT eine Schnittstelle zum automatischen Upload der Ergebnisse inklusive Hardware-Erkennung und Screenshot eingebaut. Weiters unterstützt die neueste Version nun das kürzlich erschienene CUDA 7.0 und bringt damit durch die Bank eine bessere Performance für NVIDIA-Grafikkarten.

Download: GPUPI 2.0 (1,4 MB)

Mit dem heutigen Tag ist GPUPI als erster GPGPU-Benchmark offiziell auf HWBOT gelistet. Aktuell befindet sich der Bench zwar immer noch in der Testphase und erhält keine globalen Punkte, das könnte sich jedoch schon bald ändern. Im nächsten Schritt darf GPUPI beim kommenden Rookie Rumble für Overclocking-Anfänger mitmischen und wird dadurch fleißig getestet. Mehr dazu in Kürze in der offiziellen Ankündigung auf hwbot.org. Weiters führt HWBOT ein weiteres Ranking für unseren Benchmark an: GPUPI for CPUs - 100M. Bei unseren Tests ist uns nämlich aufgefallen, dass sich die Durchläufe mit 100M auf der CPU wie ein multithreaded SuperPI anfühlen und wirklich Spaß machen. Hoffen wir, dass die Overclocking-Szene das genauso sieht.

Besonders stolz sind wir auf die Implementierung des Multi-GPU- und Multi-CPU-Supports. Wir mussten zwar große Teile der ersten Version neu programmieren, aber dafür ist der Benchmark nun sehr flexibel im Umgang mit mehreren Geräten. Die Berechnung erfolgt über einen Task Scheduler, der pro Device einen eigenen Thread erstellt, um die Batches parallel und vollkommen unabhängig voneinander abzuarbeiten. Dadurch entstehen ungeahnte Möglichkeiten für Overclocker, denn es können erstmals unterschiedliche Grafikkarten gleichzeitig beim Benchen verwendet werden. Wichtig ist nur, dass sie denselben Driver verwenden. Unterschiedliche Hersteller wie AMD und NVIDIA können daher (noch) nicht gemischt werden, aber welche Grafikkarten man vom selben Hersteller verwendet, steht vollkommen frei. Außerdem können diese getrennt auf ihre maximalen Taktraten gebracht werden, um das volle Potenzial jeder einzelnen Grafikkarte auszunutzen. Als gutes Beispiel für die neuen Freiheiten haben wir einen Test mit 3x ASUS GTX 980 STRIX OC und 1x GTX 780 Ti für euch:


Zum Abschluss noch einen kleinen Blick in die Zukunft von GPUPI. Sobald sich der Staub etwas gelegt hat und die Overclocker an dem Benchmark Gefallen finden, könnten wir uns vorstellen, den Multi-GPU-Support auszuweiten, sodass auch AMD- und NVIDIA-Grafikkarten gemeinsam an einem Endergebnis rechnen können. In einem weiteren, viel größeren Schritt wäre es sogar möglich, gleichzeitig die CPU auszunutzen, um wirklich alles aus einem System herausquetschen zu können. Um dieses Zusammenspiel auszubalancieren, braucht der Benchmark jedoch weitere, sehr empfindliche Konfigurationsparameter, um die Last so aufzuteilen, dass auch wirklich ein Performance-Vorteil entsteht. Die Frage ist, ob das dann noch Spaß macht und wie die Ergebnisse überhaupt in einem HWBOT-Ranking abgebildet werden könnten. Wir arbeiten daran!

Changelog für GPUPI 2.0

  • Multi-GPU- und Multi-CPU-Support
  • Neue Plattform-/Device-Auswahl durch eine übersichtliche Baumansicht
  • Direkter Upload des Resultats auf HWBOT inklusive Übermittlung diverser zusätzlicher Systeminformationen (Grafikkarte, CPU, OS) und automatischem Screenshot
  • Erkennung des korrekten Modellnamens von AMD-Grafikkarten (derzeit nur für HD 7xxx und Rx xxx)
  • Verschlüsselter Kernel-Quellcode mittels AES/CBC
  • Unterstützung für CUDA 7.0
  • Verbesserungen am Logging (GPUPI.log im Arbeitsverzeichnis)
  • Kompiliert mit Visual Studio 2013 Community (Update 4) und den OpenCL 2.0 Headern von AMD
  • Neuer, sehr ausführlicher About-Dialog inklusive Danksagungen

Known bugs

  • AMD APUs und ältere AMD-Grafikkarten werden nur mit ihrem Codenamen angezeigt

Links: GPUPI - Deutscher Support-Thread | GPUPI - International Support Thread
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz