"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Intel Cryo Cooler - Subzero mit Peltier-Element

mat 11.11.2020 5538 34
eklaunchesquantumxdelta-tecwater-blockfeaturing-intelcryocoolingtechnology-ekwb-1_247519.png
Intel hat einen eigenen Controller inklusive Software für die Subzero-Kühlung von Intel CPUs mittels Peltier-Element veröffentlicht. Damit konnte der8auer in einem Video einen sehr gut gebinnten 10900K mit 5,6 GHz auf einem Kern (!) durch CINEBENCH R20 jagen (verwendet AVX2). Beim Gamen mit PUBG waren bis zu 5,3 GHz problemlos möglicht. Dabei braucht das Peltier-Element durchschnittlich im ausbalancierten "Cryo Mode" zwischen 100 und 150 Watt extra; da ist der zusätzliche Verbrauch der CPU nicht miteingerechnet. Fazit von der8auer: "Gut durchdachtes, nettes Spielzeug. Wohl eher nichts für den Alltag". Es wird auch ausführlich erwähnt, dass der Cryo Cooler keine offizielle Antwort auf AMDs deutlich effizientere Ryzen 5000-Serie sein soll.


Der Intel Cryo Cooler ist speziell für Comet Lake-S in Kombination mit dem neuen Intel Thermal Velocity Boost (TVB) konzipiert worden. Er läuft allerdings auch ohne dem Feature auf älteren CPUs.


Das Peltier-Element inklusive Kühlkörper und Mounting soll von mehreren Kühlerherstellern angeboten werden. EKWB hat mit dem "QuantumX Delta TEC Water Block" bereits ihre Variante für Intels Cryo Cooling veröffentlicht:

Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz