"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Der Kaffeemaschinen Thread

noir 11.12.2013 - 22:39 228659 2107 Thread rating
Posts

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 42726
Ulka wird in fast allen Espresso maschi verbaut. Bei den meisten EP5, bei den besseren EX5

Bei mir ist ein Pulsator verbaut um sie leiser zu lassen, leider fängt dadurch der Schlauch zum schlagen an. Somit nicht leiser.

BlueAngel

Silencer
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: Center of ÖO
Posts: 4390
@Obermotz: from Italy with love. :D

Okay, danke.
Lautstärke stört mich aber nicht und ist auch nicht sooo laut.
Habe kurz etwas zum Thema gelesen und es wirkt sich bei manchen auch auf den Druckaufbau aus.
Da werde ich nichts ändern, passt genau so wie sie jetzt ist. :)

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 42726
Ja jede Änderung an der Pumpe ändert natürlich auch den Druck und etwas Durchfluss Geschwindigkeit. Das muss dann wieder kompensiert werden.

isengard

Big d00d
Avatar
Registered: Dec 2004
Location: R6
Posts: 245
Hat jemand von Euch Erfahrung mit dieser Maschine?

Würde eine Einsteigersiebträger suchen.

SAGE Duo-Temp Pro Siebträger
https://www.amazon.de/dp/B07B2WQPZ7/

Aktuell ca. um € 230 zu haben

JDK

Oberwortwart
Avatar
Registered: Feb 2007
Location: /etc/graz
Posts: 2012
Ich hab mir kürzlich die geholt, weil ich etwas Kompakteres mit WAF gebraucht habe: https://www.preisjaeger.at/deals/sa...s-kaffee-245337

Vielleicht gilt der Code noch.

semteX

Here to stay
Avatar
Registered: Oct 2002
Location: Pre
Posts: 13422
I hab mit meiner 3 Monaten alten Lelit PL81T ein bisserl ein issue: der heisswasser bezug ist recht ungleichmäßig und "spuckt" teilweise, öfters verdampft das wasser auch währenddessn?!

I hab jetzt einmal mit Rückspülung alles durchgeputzt, das hats schon etwas verbessert, aber es is nach wie vor ned perfekt. Weiters "leckt" der drehknauf zum wasser ablassen (jetzt im tröpfchen bereich)...

soll ich das ding mal entkalken? Welcher Kalkreiniger is für so ne einkreiser maschine empfehlenswert? Danke!

XeroXs

doh
Avatar
Registered: Nov 2000
Location: sensate.io
Posts: 9799
Die Frage is gruselig, noch nie gemacht? seit?

BlueAngel

Silencer
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: Center of ÖO
Posts: 4390
Naja, so gruselig jetzt auch nicht.
Lelit hat "damals" vor ca. 1-1,5 Jahren in der Anleitung explizit geschrieben gehabt:
NICHT ENTKALKEN!!!

Nun, haben sie vor ~1/2 Jahr auf 1x jährlich entkalken gewechselt. Video herausgeben und Anleitung geändert.

Ich habe meine nun 1 Jahr und 3 Monate.
Werde dieses Wochenende die erste Entkalkung machen. Bis jetzt auch keine Probleme, langsameres Aufheizen oder ähnliches.
Wurde immer mit Filter (anfangs -1/2 Jahr) und dann immer mit BWT Wasser verwendet.
Somit Härtegrad des Wassers von 0 bis max. 6 verwendet.

Das Spucken ist normal, wenn er gerade im Aufheizen ist.
=> Bezug, paar Sekunden warten - Heißwasserbezug => Spucken.
1. Temperatur zu hoch eingestellt? Bei 92° passiert es weniger oft, also bei 95° und mehr.
2. einfach kurz den ersten Schwung Wasser in die Tropfschale spritzen lassen, inkl. der "Spucker". Dann erst in den Kaffee.

Ich mache es noch etwas anders.
1. Bezug
2. nach Bezug mit Bürste Duschsieb reinigen (da kommt dann auch der Aufheizdampf teilweise raus
3. Wasser von der Lanze beziehen

böhmi

Administrator
Spießer
Avatar
Registered: May 2004
Location: Linz Land
Posts: 3886
Zitat aus einem Post von XeroXs
Die Frage is gruselig, noch nie gemacht? seit?

Zitat aus einem Post von semteX
3 Monaten alten Lelit PL81T

Master99

verträumter realist
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: vie/sbg
Posts: 11816
Zitat aus einem Post von semteX
I hab mit meiner 3 Monaten alten Lelit PL81T ein bisserl ein issue: der heisswasser bezug ist recht ungleichmäßig und "spuckt" teilweise, öfters verdampft das wasser auch währenddessn?!

kenn jetzt deine maschine nicht, aber dass das wasser im tank zu heiss wird und dampft ist eigentlich nix ungewöhnliches bei siebträgern - das machen viele wenns länger steht. in dem fall einfach überdruck durch wasserbezug loswerden bis es nicht mehr spuckt.

sollte sowas durch PID eigentlich vermieden werden?

BlueAngel

Silencer
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: Center of ÖO
Posts: 4390
Ja, PID könnte dies vermeiden.
Die PID Regler der Lelit sind halt auf schnelle Temperaturanpassung eingestellt. (wie wahrscheinliche viele andere auch)
=> ist relativ schnell wieder auf Ausgangstemperatur mit einem guten Überschwingen. Dieses Überschwingen ist eben genau die Zeit: z.b.: 1min nach Bezug.
=> dafür ist sie auch wieder relativ schnell für den nächsten Bezug bereit. (für den verhältnismäßig kleinen Tank)

Man kann die PID-Reglerwerte ja auch verändern. Ohne genaue Temperaturmessung halt nicht sehr sinnvoll.
In einem italienischen Forum + Kaffee-Netz.de habens das auch gemacht und zu wesentlich besseren Regelungen gekommen.
=> schnell aber kein Überschwingen.

XeroXs

doh
Avatar
Registered: Nov 2000
Location: sensate.io
Posts: 9799
Danke böhmi, wer lesen kann ist im Vorteil ;)

Semtex verwendest du den "inline" Filter im Tank?

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 42726
Das ist eine Einkreiser oder?

Da ist das mit Heißwasser sowieso etwas komplizierter - muss ja stark aufheizen.

Entkalken bei Einkreiser ist aber selten ein Problem.
Ich hab den Entkalker im Sparabo
Cleona Entkalker für alle Kaffeevollautomat
https://www.amazon.de/gp/aw/d/B07D1DC78V/

semteX

Here to stay
Avatar
Registered: Oct 2002
Location: Pre
Posts: 13422
jo, inline filter verwend ich. wie tu i dann beim entkalken? einfach 2-3x was durchlassn?

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 42726
Zitat aus einem Post von semteX
jo, inline filter verwend ich. wie tu i dann beim entkalken? einfach 2-3x was durchlassn?

Hast den Filter schon mal getauscht? Evtl ist der zu?


Im Grunde genau so wie du es beschrieben hast
https://www.dieroester.at/kaffeetra...lten#entkalkung

Du kannst aber ruhig länger einwirken lassen. Würd eher 3x 1h einwirken lassen wenn du schon eine Verschlechterung merkst.

Ich geb Duschsieb, Perlator und Milchdüse immer runter. Wenn sich Stückchen lösen, könnten sich diese da drinnen verfangen und verstopfen.

Edit
Ich leere vorher den Boiler so gut es geht (aufheizen, evtl sogar rückspülen wenn man dabei ist, dann Maschine abdrehen und Heißwasser Hahn betätigen bis nichts mehr raus kommt ) und mach dann die Entkalkung. Ist beim Zweikreiser aber etwas mühsam und durch den Wärmetauscher nicht ganz ausreichend.
Bearbeitet von Viper780 am 13.02.2021, 18:09
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz