"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Klimaanlage nachrüsten

grond 04.04.2024 - 13:11 1251 18
Posts

grond

---------
Registered: Aug 2004
Location: 8401
Posts: 3174
Hallo,

meine Frau hätte gerne in unserer Doppelhaushälfte eine Klimaanlage und ich möchte grob die Kosten abschätzen, A+++ Single Split geräte finde ich bei willhaben mit +1t€ -> muss ich hier auf sonst was schauen, gibts empfehlungen?
https://geizhals.at/?cat=hklimams&a...878_10%7E4879_3

zur Installation: was kostet mich das grob geschätzt?

mfg

Punisher

Bukanier
Avatar
Registered: Sep 2002
Location: Disneyland
Posts: 1858
Was ist das ziel? Einen Raum zu kühlen? Für das gesamt Haus wäre die Kühl/Heizleistung von diesen kleinen Geräten zu gering. Wenn es mehrere Räume werden sollen musst du dich dann entscheiden ob es ein großes zentrales Geräte sein soll oder mehrere kleine. Beim zentralen müssen die Leitungen wieder durch das ganze Haus verlegt werden

dio

Here to stay
Registered: Nov 2002
Location: Graz
Posts: 4809
Wir haben letztes Jahr das Haus nachträglich klimatisiert, 5 Geräte, mit Schallschutzgehäuse ca. 15k. Vermutlich kann man das halbwegs skalieren.

grond

---------
Registered: Aug 2004
Location: 8401
Posts: 3174
es soll für ein Stockwerk sein ~45m² 3 Zimmer

Skatan

peace among worlds!
Avatar
Registered: Feb 2004
Location: Trieben
Posts: 4232
weil ichs grad mache:

es ist PITA!

ich installiere gerade ein doppel-außengerät für 2 innengeräte.
alles daikin.
1x daikin stylish weil ich optisch was ansprechendes im wohnraum will und 1x daikin "irgendwas" hauptsache leise und günstig fürs schlafzimmer.

die leitungen sind zach zu verlegen, du brauchst überall 2 isolierte kupferschläuche hin die recht sperrig sind, außerdem sind die leitungen nicht ganz günstig. weiters muss von jedem innengerät ein kondensatablauf gemacht werden!!
wenn die innengeräte an den (innenseiten der) außenwände sind kannst du das kondensat nach außen abfließen lassen. an reinen innenwänden muss man sich schon spielen...
dafür gibts kondensat-hebepumpen, von denen rät einem aber eigentlich jeder ab weilst ein problem hast wenn die kaputtgehen.

also rein preislich würd ich mich auf viel mehr als "geizhalspreis + a bisserl was für montage" einstellen.

Nightstalker

ctrl+alt+del
Avatar
Registered: Jan 2002
Location: .^.
Posts: 6492
Hi,

wir haben bei uns vor 2 o. 3 Jahren eine Anlage installieren lassen.
Haben uns für Toshiba entschieden. Inkl. Luft-Ionisator zur Luftreinigung (wegen Allergie und Viren etc.).
Die Wahl des Gerätes ist auch für die Installation relevant, nicht jedes Gerät kann man überall montieren. Z.B. gibts von Toshiba optisch sehr schöne Geräte (Haori), die können aber nur von hinten angeschlossen werden, sprich die Leitungen müssen zwangsläufig durch die Wand an der das Gerät hängt durchgeführt werden und das ging bei uns nicht. Auch diverse Funktionen die man ev. braucht muss man sich gut überlegen, ich wollte/brauch z.B. die Möglichkeit den Luftstrom hoizontal und vertikal per Fernsteuerung einzustellen weil das eine Gerät so weit oben hängt, das man da nicht dran kommt. Außerdem kann ich ein WLAN Modul nachrüsten damit ich die Anlage auch "smart home" fähig machen kann, brauch ich zwar im Moment nicht aber immerhin hab ich die Option.

Preie sind halt von der Leistung und auch Funktionen der Geräte abhängig.
Effektiv kühlen klappt am besten wenn du in jedem Raum ein Innengerät installierst, dementsprechend muss das Außengerät auch dimensioniert sein, is klar.

Wenn du kleine Räume hast, müssen die Innengeräte aber nicht so stark sein, ein seriöser Klimatechniker / Firma rechnet dir das aber sowieso passend aus damit du am Ende die passenden Geräte hast.

Bedenken muss man nur die Leitungen, zu jedem Gerät müssen 2 Kältemittelleitungen samt Isolierung zum Außengerät gelegt werden, zusätzlich benötigst du eine Kondensatleitung wo das Kondenswasser ablaufen kann und da wirds dann spannend. Die Geräte selbst sind drauf ausgelegt, dass das Kondensat mittels Gefälle einfach ablaufen kann, das geht aber oft nicht so einfach also muss das Kondensat irgendwie wegtransportiert werden. Dafür gibt es Pumpen, die benötigen aber Strom, Platz und man hört sie auch beim pumpen. Wir haben bei uns 2 innengeräte mit einer Pumpe laufen, war aber nicht so einfach die Kabelkanäle für die Schläuche und alles so zu installieren, dass es nicht alls verschandelt. Die Pumpe hört man gelegentlich brummen, ist nicht dramatisch aber eben auch nicht nix. Ist bei uns im Badezimmer, da störts nicht so.

Kondensat wird raufs Dach geführt wo das Außengerät auch steht, dort kann es am Gründach versickern.

Ach so, der Preis samt Installation war 4.600 €, eine zumindest 2 jährliche Wartung solltest du auch einplanen, kostenpunkt um die 200-300 € bei unserer Anlage. Das steigt mit der Anzahl der Geräte natürlich. Die ist zwar im Privatbereich nicht vorgeschrieben aber macht schon Sinn, spart dir Ärger.

Zitat aus einem Post von Skatan
an reinen innenwänden muss man sich schon spielen...
dafür gibts kondensat-hebepumpen, von denen rät einem aber eigentlich jeder ab weilst ein problem hast wenn die kaputtgehen.

Mit "sich spielen" kommt man da meist nicht weit, Wasser rinnt halt nur bergab und damit du genug Gefällt zam bringst, musst du dann die Leitung quasi Diagonal durch den Raum legen, vielleicht übertrieben aber 3 cm auf 5 m Leitung genügen halt auch nicht damit das Kondensat zuverlässig ablaufen kann.

Also bleibt nur eine Pumpe oder einen Kübel drunter stellen ... hab mich für die Pumpe entschieden. Unser Techniker hatte uns da nicht abgeraten bzw. keine Bedenken, er meinte sie haben diverse Marken und Modelle getestet und die verbate Pumpe hat sich bewehrt. Durch die regelmäßige Wartung und weil sie im Bad installiert ist, mach ich mir keine großen Sorgen.

Zitat aus einem Post von Skatan
also rein preislich würd ich mich auf viel mehr als "geizhalspreis + a bisserl was für montage" einstellen.

Definitiv, alleine Kabelkanäle kosten einiges, das Kleinzeug was man braucht, Werkzeug wenn was Fehlt (und es fehlt immer was) usw.
Bearbeitet von Nightstalker am 04.04.2024, 14:55

vb3rzm

Addicted
Avatar
Registered: Mar 2005
Location: OÖ
Posts: 454
wie immer kommt es auch auf mögliche Eigenleistungen drauf an, wir haben uns Mauerdurchbruch selbst machen können, Strom zum Außengerät verlegt, Kältemittelleitungen ebenso (mussten dann nur mehr angeschlossen werden)

Ich würde mir einfach mal bei euren Platzhirschen zwei, drei Angebote einholen und dann merkt man eh oft schon im Gespräch ob es geeignetere Firmen gibt. Auch Beratung kann mitunter nicht schaden, ob nicht doch gleich Duosplit besser wäre usw

Ich hatte bis jetzt 2 x Mitsubishi Monosplit (hat jeweils ca 1200 mit Montage ausgemacht), jetzt Panasonic Duosplit, da hat mir die Montage 400 gekostet, die Klima mit Leitungen von willhaben 800

im Büro hängt absolute Noname ca 20 Jahre alt und kühlt brav vor sich hin

Achja ich lasse die Geräte einmal im Jahr warten.

Nightstalker

ctrl+alt+del
Avatar
Registered: Jan 2002
Location: .^.
Posts: 6492
Elektrik, guter Punkt, die Innengeräte werden idr vom Außengerät versorgt aber das Außengerät muss natülich fachgerecht angeschlossen werden und ggf. separat abgesichter sein, manche Außengeräte benötigen dabei eine stärkere Absicherung > somit auch ggf. eine gesonderte Zuleitung.

c147258

- - - - - - -
Avatar
Registered: Jul 2003
Location: AT/VIE
Posts: 1468
Wir haben es ebenfalls "nachrüsten" lassen und du kannst von ca. 2500-3000 Euro pro Gerät inkl. Einbau / Material / Arbeitszeit ausgehen.
Wir haben pro Raum gekühlt (5 Stück) und alles auf einem Außengerät, welches sich am Dach befindet. Kondensatablauf in den Kanal bzw. 1x in die Hebepumpe (Keller) und 1x auf die Terrasse ;)

Geräte: LG Deluxe
Bearbeitet von c147258 am 05.04.2024, 11:44

Nightstalker

ctrl+alt+del
Avatar
Registered: Jan 2002
Location: .^.
Posts: 6492
Zur besseren Einordnung hier mal mein Angebot von Damals.
Es sind 2 verschiedene Innengeräte (eines für einen kleineren Raum mit weniger Leistung)

Zu beachten ist auch, dass außen verlegte Leitungen vor UV Strahlung zu schützen sind, der spezielle Panzerschlauch kostet halt auch was.

Achtung, alle Preise exkl. Steuer!

Toshiba Hybrid Inverter 2-Raum Multi Außengerät R32
€ 1.117,48

Toshiba DAISEIKAI 9 Inverter Wandgerät
mit 3D-Airflow inkl. Infrarot Fernbedienung
€ 538,40

Toshiba DAISEIKAI 9 Inverter Wandgerät
mit 3D-Airflow inkl. Infrarot Fernbedienung
€ 557,92

19,00 lfm Kältemittelleitung
Type: 6/10 mm - Saug- und Flüssigkeitsleitungen
Stk. € 28,89 Gesamt: € 548,91

SAUERMANN Schwingkolbenpumpe
Type: Si10
€ 143,36

1,00 lfm Kabelkanal
Type: 125x75
€ 27,82

8,00 lfm Kabelkanal
Type: 90x65
Stk. € 22,08 Gesamt € 176,64

24,00 lfm Panzerschlauch, UV-beständig
Dim. 40 mm, zum Schutz der Kältemittelleitung
Stk. € 11,17 Gesamt: € 268,08

Bohrung durch Außenwand
€ 64,80

Set Aufstellblöcke SET
Type: 1000 mm
€ 134,60

Klein-, Hilfs- und Montagematerial
€ 73,50

Inbetriebnahme
€ 199,00

master blue

Mr. Anderson
Avatar
Registered: Oct 2000
Location: 2340, 2352, 1200
Posts: 8578
Ich hab die hier selbst verbaut: https://geizhals.at/mitsubishi-srk2...w-a2539706.html
Von KTT mit 3 m vorgefüllter Leitung. Genau genommen wird bei 3 m nur mit Schnellverschlüsse konfektioniert und evakuiert (Leitung und Innengerät). Kältemittel ist für 3 m ausreichend in der Außeneinheit enthalten.
Mit komplettem Zubehör waren es knapp 2k€ brutto (optionales Wifi Modul, Halterung, Wanddurchführung und innen 1 m Kabelkanal - Durchführung hinter Innengerät ging leider nicht). Viel Zeit mitbringen, bei Erstinstallation geht man meist recht sorgsam vor, damit nix daneben geht.
Wird zum primären Heizen und zum Kühlen einer kleinen Wohnung verwendet. Bisher war die Anlage nur im Heizbetrieb - faszinierend wie viel Wärme bei überschaubarem Verbrauch rauskommt.

Balu

BBQ
Avatar
Registered: Sep 2004
Location: Bgld
Posts: 740
:)

Was ich nett finde, wenn man solche Geräte in Home Assistant integrieren kann!
Hab gestern meine Daikin Perfera FTXM + RXM 25R flott integriert gehabt.
Nettes Steuerelement, 8 Sensoren über Verbräuche und Innen, Außentemperatur.
25 Diagnose Werte falls mal was ist.

Von daher - Empfehlung auch für Daikin!

DKCH

...
Registered: Aug 2002
Location: #
Posts: 3242
im obergeschoss in unserer doppelhaushälfte wär eine klima schon auch nett - irgendwie hab ich da immer geglaubt, das machen wir dann gemeint mit der rigips-decke in der "galerie" (weil dort immer noch eine einsame glühbirne baumelt und ich gern mal eine decke mit spots hätte), damit man da drin die leitungen verstecken kann.
ABER wenn ich mir das jetzt mit dem kondensatablauf so überleg bringt mir das eh nix, weil sich das mit dem gefälle nicht vernünftig ausgehen wird?

Nightstalker

ctrl+alt+del
Avatar
Registered: Jan 2002
Location: .^.
Posts: 6492
Zitat aus einem Post von DKCH
im obergeschoss in unserer doppelhaushälfte wär eine klima schon auch nett - irgendwie hab ich da immer geglaubt, das machen wir dann gemeint mit der rigips-decke in der "galerie" (weil dort immer noch eine einsame glühbirne baumelt und ich gern mal eine decke mit spots hätte), damit man da drin die leitungen verstecken kann.
ABER wenn ich mir das jetzt mit dem kondensatablauf so überleg bringt mir das eh nix, weil sich das mit dem gefälle nicht vernünftig ausgehen wird?

Deckengeräte sind generell Planungsintensiv und nachträglich ist immer alles schwer. Unmöglich ist es aber wie gesagt nicht, das Kondensat kannst du auch wegpumpen. Du brauchst aber eine Serviceöffnung um die Pumpe später warten zu können und natürlich sollte dort auch, für den Fall der Fälle, vorgesorgt sein, dass es keinen Wasserschaden gibt > z.B. in eine Wann stellen und mit Feuchtigkeitsmelder versehen und schon ist alles OK. Da kommen ja keine Wassermassen raus und die Anlage rennt im Urlaub usw. in der Regel auch nicht also reicht das als Vorsorge sicher aus.

Bei uns ist einmal die Pumpe übergelaufen bei der Wartung weil der Techniker zu viel Gespült hat und die Pumpe nicht nachgekommen ist, dann sind eben ein paar ml Wasser aus dem Kabelkanal rausgeronnen, ärgerlich aber kein Schaden entstanden.

dio

Here to stay
Registered: Nov 2002
Location: Graz
Posts: 4809
Zitat aus einem Post von Balu
:)

Was ich nett finde, wenn man solche Geräte in Home Assistant integrieren kann!
Hab gestern meine Daikin Perfera FTXM + RXM 25R flott integriert gehabt.
Nettes Steuerelement, 8 Sensoren über Verbräuche und Innen, Außentemperatur.
25 Diagnose Werte falls mal was ist.

Von daher - Empfehlung auch für Daikin!
Ich fürchte das hängt vom Alter der Geräte ab. Ich hab seit letztem Jahr welche installiert, die nur mehr über die Cloud zugänglich sind... ich hab mich davor leider zu wenig über diesen Aspekt informiert...
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz