"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

8700k@4.7GHz = 90° WTF?!

Scanner 10.02.2018 - 23:17 10812 56
Posts

Scanner

Bloody Newbie
Avatar
Registered: Feb 2018
Location: Germany in dekay
Posts: 27
Hallo zusammen,

ich hab heute mein Upgrade von einem 4670k auf einen 8700k verbaut und bin frustriert. Meinen 4670k hatte ich von 3.4 auf 4.5Ghz übertaktet und er lief jahrelang stabil um die 80°. Der 8700k (zumindest meine Version) scheint mal gerade so seinen Soll-Turbo von 4.7Ghz zu erreichen. Ich habe mich nach der Anleitung auf https://overclocking.guide/gigabyte...ng-coffee-lake/ gerichtet und mit Vcore und clock ratio experimentiert, aber da ist nix zu machen. Die min Vcore für 4.7Ghz scheint bei 1.225V zu liegen, darunter wird das System instabil. 4.8Ghz benötigen schon 1.25V, damit werden dann schnell die 95° überschritten.

Mein Board ist ein Gigabyte Ultra Gaming (aktuelles BIOS), der Kühler ist ein BeQuiet Advanced C1. Die CPU ist eine Tray-Version, ungeköpft. Wärmeleitpaste ist die ThermalGrizzly Kryonaut. Das Gehäuse ist offen, CPU- und Gehäusekühler rotieren bei Vollast auf maximaler Drehzahl (1500rpm und 1000rpm). Der CPU-Kühler sitzt fest auf der CPU, hat überall vollen Kontakt.

Kann es sein, daß ich einfach ne schlechte CPU erwischt hab? Oder reichen 1500rpm nicht für die 8700k? Oder taugt die Manual von Overclockers nichts? Würde mich über Vorschläge freuen. Eine 8700k bei 5Ghz und 85° würde mir gefallen, ist da ohne Köpfen was zu machen? Ich habe oft encoding/transcoding-Prozesse laufen, so daß hier jede 0.1Ghz mehr über die Zeit schon sehr ins Gewicht fallen.

Danke im voraus!

~PI-IOENIX~

Pappenschlosser
Avatar
Registered: Nov 2002
Location: mühl4tl / graz
Posts: 4620
Imho bist da schon ziemlich am Max untereegs ohne Wasserküghlung und ohne Köpfen. Wird sich die Hitze anständig drunter stauen

Scanner

Bloody Newbie
Avatar
Registered: Feb 2018
Location: Germany in dekay
Posts: 27
Ernsthaft, das sind normale Temps für den 8700k? Angeblich soll sich die 8700k mit Lüftkühlung auf 5Ghz bringen lassen, das können doch nicht alles Ausnahme-Exemplare sein?

Wasserkühlung naja... Ich hatte kürzlich ne Kraken X62 in Aktion gesehen, aber das dauernde Gerödel von der Pumpe würde mich nerven. Ein Luftkühler kann auch laut sein, aber der ist zumindest im Idle unhörbar, was bei meinem SSD-only-System schon sehr schön ist.

Rogaahl

pinout
Avatar
Registered: Feb 2014
Location: K
Posts: 1118
Ist der Kühlkörper ordentlich heiß? Greif mal die heat pipes an während du den benchmark startest, die sollten in Sekunden so Heiß werden das sie nicht mehr angreifen kannst (bei 90°c..). Somit könntest zumindest mal ausschließen das was bei der Wärmeableitung nicht passt (alte WLP, heaptpipe leak, Plastik am KüKö vergessen, etc..).
Bearbeitet von Rogaahl am 11.02.2018, 01:26

Scanner

Bloody Newbie
Avatar
Registered: Feb 2018
Location: Germany in dekay
Posts: 27
Ja, die Heatpipes werden sehr heiß, kann man nicht anfassen. Der Kühlkörper ist nur sehr warm, aber das ist okay, der Advanced C1 macht nen ordentlichen Job und kam ja schon bei meinem 4670k zum Einsatz. Die WLP ist neu, letzte Woche bestellt.

Du meinst also auch, daß das eigentlich zu heiß ist für ne ordentliche 8700k?

Rogaahl

pinout
Avatar
Registered: Feb 2014
Location: K
Posts: 1118
Ja. Mit dem 8700K habe ich zwar keine Erfahrung, aber wenn ich einen 165W CPU mit nen Noctua Kühler auf 80°c halten kann dann sollte das bei 8700K kein problem sein.

Wie misst du denn die Temperatur und welchen benchmark verwendest du?

Kann es sein das im Bios MCE oder Sync Cores auf Sync All cores oder so steht?
Viele MoBos takten alle cores auf 4.7, was von Intel nicht vorgesehen ist, 4.7 sollte nur von einen core erreicht werden..

Scanner

Bloody Newbie
Avatar
Registered: Feb 2018
Location: Germany in dekay
Posts: 27
Welchen Noctua verwendest Du denn? Der Advanced C1 ist ja nicht mehr das non plus ultra, mittlerweile gibt ja sowas wie Dark Rock Pro 3 und Noctua ND-H15, vielleicht sollte ich da auch mal upgraden.

Die Temp messe ich mit Core Temp 1.11 und mein Benchmark ist eine x264 crf21 encodierung eines vc1 videos. Das ist bei mir per Kommandozeile das, was in Tests als "Handbreak x264" bezeichnet wird. MCE sagt mir jetzt nix, aber Sync Cores hab ich da irgendwo gesehen und war glaube ich enabled. Schau ich morgen mal und gebe dann Rückmeldung, aktuell läuft hier ne codierung ;) Danke schonmal für den Hinweis!

Rogaahl

pinout
Avatar
Registered: Feb 2014
Location: K
Posts: 1118
War ein Rechner den ich für jemanden zusammengebaut habe, Lüfter war ein Noctua NH-C14S, der unterschied sollte nicht so Groß sein.

Scanner

Bloody Newbie
Avatar
Registered: Feb 2018
Location: Germany in dekay
Posts: 27
Hab grad im BIOS nachgeschaut: "Sync Cores" oder sowas ist da nicht (hatte ich wohl irgendwo anders gelesen). Die einzelnen Cores sind im BIOS auch mit unterschiedlichen clock ratios eingetragen, zwischen 43 und 47 (wobei 47 ja meine manuell gesetzte CPU clock ratio ist), core sync wirds also wohl nicht geben.

Allerdings hab ich eine Option "Enhanced Multi-Core Performance" (=MCE?) gefunden und die von Auto auf Disabled gesetzt. Bis jetzt aber leider ohne sichtbare Auswirkung auf die Temperatur.

-kanonenfutter-

Here to stay
Registered: Jan 2003
Location: Wien/Österreich
Posts: 1045
Zitat aus einem Post von Scanner
Ernsthaft, das sind normale Temps für den 8700k?
...

Ja, sind sie ... das ist ein 7700k + 2 Kerne ... ohne köpfen wirds nix mit annehmbaren Temperaturen in dem GHz-Bereich.
bzw. was erwartest du dir, wenn sich schon dein 4670k bei weniger Takt auf 80 Grad erhitzt ...

mfg :)
Bearbeitet von -kanonenfutter- am 11.02.2018, 04:47

NeseN

Nobody f*ks with DeJesus!
Avatar
Registered: Feb 2003
Location: Fl3d3rMau5LanI)
Posts: 3510
das ist zutreffend. du vergleichst eine 4 thread cpu mit einer 12 thread cpu. nicht nur die 2 zusätzlichen kerne erzeugen zusätzliche abwärme auch hyperthreading erzeugt noch zusätzlich abwärme. das kombiniert mit oc und der mieserablen wärmeleitpaste von intel ist halt leider ziemlich ein brocken für die kühlung.

ohne köpfen wirst du die 5ghz unter luft nur relativ schwer erreichen können. wenn du eine richtig gute cpu hast dann vielleicht mit einer monster lukü. das beste wäre wohl ne anständige wasserkühung und/od. am besten sogar noch köpfen.
Bearbeitet von NeseN am 11.02.2018, 05:39

xtrm

social assassin
Avatar
Registered: Jul 2002
Location:
Posts: 9999
Stimmt so natürlich nicht, Coffee Lake ist nicht einfach Kaby Lake + 50% mehr Kerne - sonst wäre ein 8700K in Tests auch nicht trotz der größeren Anzahl an Kernen kühler als ein 7700K. Da ist schon gut was an Optimierung hineingeflossen.

Bezüglich der Turbos, für alle sechs Kerne ist der Turbo nur 4,3 GHz, für vier Kerne 4,4 GHz und nur für einen Kern auf 4,7 GHz. Also alle sechs Kerne auf 4,7 zu haben ist schon einmal eine Übertaktung von 400 MHz =). Du darfst auch nicht vergessen, dass deine vorherige CPU ein i5 mit 4 Kernen ohne Hyperthreading war und deine neue ist ein 6-Kerner mit 12 Threads, sprich du hast 50% mehr Kerne und dreimal so viele Threads wie davor. Haswell war zwar ein Hitzkopf, aber es ist dennoch viel einfacher, einen 4-Kerner ohne HT zu kühlen als einen 6-Kerner mit HT.

Dennoch finde ich deine Temps ziemlich heftig, da musst du schon eine ziemlich schlechte CPU erwischt haben, dass das trotz nicht so hoher VCore (1,25 sind für schlechtere Exemplare bei 4,8GHz nicht übertrieben hoch) so ausartet. Könnte mir eher vorstellen, dass irgendetwas mit dem Kühler nicht stimmt, dass deutlich zu viel WLP aufgetragen wurde, oder etwas Ähnliches. Auf 5 GHz wirst du mit diesem Kühler und dieser CPU aber so oder so definitiv nicht kommen, da braucht es einen deutlich besseren Kühler als auch eine bessere CPU.


Würde zum Benchmarken der Temps ein Programm wie Prime95 nutzen, damit man das gescheit vergleichen kann. Schau dir mal den Bericht hier an: https://www.hardwareluxx.de/index.p...king-check.html

Ich habe mir den Guide kurz angeschaut, sieht etwas seltsam aus. Sollte man bei den Intel CPUs mit BCLK nicht nur den VCore Offset anpassen, um bessere Ergebnisse zu bekommen? Das was der Guide da macht, also eine VCore fix einstellen und die ganzen States usw. deaktivieren, das hat man vor 10+ Jahren gemacht.

-kanonenfutter-

Here to stay
Registered: Jan 2003
Location: Wien/Österreich
Posts: 1045
Zitat aus einem Post von xtrm
Stimmt so natürlich nicht, Coffee Lake ist nicht einfach Kaby Lake + 50% mehr Kerne - sonst wäre ein 8700K in Tests auch nicht trotz der größeren Anzahl an Kernen kühler als ein 7700K. Da ist schon gut was an Optimierung hineingeflossen.
...

Welcher Test? ... Herzeigen :D

mfg :)

xtrm

social assassin
Avatar
Registered: Jul 2002
Location:
Posts: 9999

Blaues U-boot

blupp, blupp
Avatar
Registered: Aug 2005
Location: Graz
Posts: 1473
afaik wird bei coffee lake die bessere TIM der skylake-x prozessoren verwendet und somit sind die temps etwas besser als bei kaby lake. man darf aber auch nicht übersehen, dass sie niedriger takten als die 7x00 prozessoren, um in die gleiche TDP zu fallen.
bei IPC vergleiche hat sich iirc herausgestellt, dass coffe wirklich nur kaby mit mehr cores ist, aber mit leicht besseren fertigungsprozess (14nm++ oder wie sie es nennen). bei intel hat sich sich in den letzten generationen nur wenig verändert. immer nur marginale fertigungs und IPC gewinne. stecken ja schon ewigkiten bei 14nm fest.

imho, will man 5ghz+, dann muss man köpfen und/oder nen extremen lükü oder gar wakü verwenden.
Bearbeitet von Blaues U-boot am 11.02.2018, 08:29
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz