"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Neues zu Sandy Bridge-E

mat 21.04.2011 - 11:02 12785 5
Posts

mat

Administrator
Legends never die
Avatar
Registered: Aug 2003
Location: nö
Posts: 25219
click to enlarge
In den letzten Tagen sind einige Eckdaten zur kommenden High-End-Plattform von Intel ins Internet gelangt. Dadurch wissen wir, dass die ersten Prozessoren mit 6 Kernen/12 Threads ausgestattet werden und mit 3,3 Ghz getaktet sind. Weiters überlegt man den Boxed-Kühler der besseren Modelle, mit einer Wasserkühlungslösung zu ersetzen.

fliza23

Fidi Tunka
Avatar
Registered: Mar 2005
Location: wien
Posts: 3301
interessant!

frage mich, ob eine wakü echt leistungsstärker, bzw. sinnvoller (zb. günstiger, platzsparender, benutzerfreundlicher, usw.) ist, als ein besserer 120er towerkühler?

BooTes

Octocat!
Avatar
Registered: Sep 2002
Location: St. Egyden
Posts: 1595
Stichwort "Extreme Gaming", wie ist denn der aktuelle Stand in Sachen Quad-Core Unterstützung, geschweige denn Six-Core? Laut meinem letzten Stand schaut es da noch relativ mager aus.

mat

Administrator
Legends never die
Avatar
Registered: Aug 2003
Location: nö
Posts: 25219
Zwei Kerne sind prinzipiell keine schlechte Idee, alleine um die Message-Loop des Programms von den grundsätzlichen Abläufen des Betriebssystems fernzuhalten. Jeder weitere Thread, der dem Spiel zur Verfügung steht, kann für diverse "Nebenaufgaben" verwendet werden, die abhängig davon sind, ob das Spiel diese benötigt. Da wäre zum Beispiel KI, das stetige Nachladen des Levels, diverse On-The-Fly-Berechnungen der CPU wie zB View Frustum Culling, Generieren bzw. Durchwandern von Quad-, Octree oder anderen BSPs und dergleichen.

Auf gut Deutsch: Das ist stark abhängig von der Art und Weise, wie das Spiel programmiert wurde. ;)

Insgesamt gesehen sollte es eine gute Balance mit der Grafikkarte sein. Denn wenn zB ein schnelles SLI im System steckt, dann kann es sein, dass zwei Kerne beim Übernehmen von 3-4 Aufgaben überlastet sein und es dann tatsächlich CPU-limitiert wird ... und zwar bei fast jedem Spiel. Meiner Erfahrung nach ist bei einem ausgeglichenem System mit aktuellen Auflösungen so gut wie nie der Prozessor das Problem.

Joe_the_tulip

Editor
banned by FireGuy
Avatar
Registered: Mar 2003
Location: Wien
Posts: 15945
Auch die Kollegen von Anandtech haben einige Informationen zur Intel-Präsentation gesammelt. Basierend auf LGA2011 werden die drei ersten Sandy Bridge-E CPUs zumindest bei der nominellen Speicherbandbreite deutlich mehr können als ihre non-E-Vorgänger. Sie haben nämlich Quad-Channel-DDR3-1333 statt Triple-Channel-DDR3-1066. Der Core i7 Extreme wird 6x 3,3 GHz (3,9 GHz Turbo) und 15 MB L3-Cache habe. Der normale Core i7 Hexacore hat 6x 3,2 GHz und 3,8 GHz im Turbomodus sowie 12 MB L3-Cache. Der dritte Core i7 im Bunde ist ein Quadcore mit 4x 3,6 GHz und 3,9 GHz im Turbomodus und nur 10 MB L3-Cache.

Alle drei werden entsperrte Multiplikatoren haben, wobei der Quadcore nicht komplett entsperrt sein wird. Außerdem sollen alle Kerne theoretisch mehr als die Frequenz des Turbomodus erreichen können; die Wasserkühlung kann man dann auf jeden Fall schon bereitlegen.

Link: Anandtech

mat

Administrator
Legends never die
Avatar
Registered: Aug 2003
Location: nö
Posts: 25219
Nachdem vor wenigen Wochen schon ein Engineering Sample eines Sechskerners für LGA 2011 auf ebay zu ersteigern war, gibt es auf diese Art und Weise nun erste Bilder von einem Sandy Bridge-E-Octacore-Prozessor. Der derzeitige Verkaufspreis liegt übrigens bei 1,359.99 USD - ohne Mainboard versteht sich.

click to enlarge click to enlarge
Erste Bilder eines Sandy Bridge-E-Achtkerners - auf ebay!


Quelle: ebay.com
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz