"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

IS und Radikalisierung in Österreich

mat 03.11.2020 - 13:23 86720 624 Thread rating
Posts

WONDERMIKE

Administrator
kenough
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: Mojo Dojo Casa H..
Posts: 10573
Zitat aus einem Post von dio
Ich finde, wenn man wo aufgenommen wird, kann man in Vorableistung gehen und sich dann aufregen, wenn die andren nicht mitspielen.

Für mein Empfinden machen das auch die meisten. Besonders wenn man bis in die 70er zurückblickt wo es per Konzept null Integrationsanstrengungen von staatlicher Seite für die Gastarbeiter gab. Die großen Probleme die ich aus den Medien mitnehme haben wir eher mit Menschen die in den letzten 10 Jahren aufgenommen wurden, aber das ist nur mein Bauchgefühl und nicht wissenschaftlich fundiert. Jetzt würde ich aber trotzdem beachten, dass diese Menschen in einem anderen gesellschaftlichen Klima in Österreich aufschlagen sind als die Gastarbeiter vor 50 Jahren. Die Feindbilder und der Hass sind in Österreich schon gut kultiviert gewesen weil es an der Urne ordentlich Stimmen brachte würde ich sagen. Natürlich trägt das auch seinen Teil zu einem guten Nährboden für Radikalisierung bei.

Ich bin ja selten auf die Amerikaner neidisch, aber eines könntest du dort zB nie machen: Einem Migranten aus zB Asien(also optisch maximaler Nicht-Kaukasier), der nach einem Jahr US Bürger ist und Stars-n-Stripes vor dem Haus wehen hat, zu sagen, dass er kein echter Amerikaner ist. Hier bei uns bist du ja selbst als Bioösterreicher aus dem selben Bezirk im Dorf nach 2 Generationen noch der Zuagraste(Source: ich selbst).

Bitte meinen Post jetzt aber nicht fehldeuten damit ich es bereuen muss wieder mal ins WEP geschaut zu haben.

HaBa

Legend
Dr. Funkenstein
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: St. Speidl / Gle..
Posts: 19641
Zitat aus einem Post von WONDERMIKE
Ich bin ja selten auf die Amerikaner neidisch, aber eines könntest du dort zB nie machen: Einem Migranten aus zB Asien(also optisch maximaler Nicht-Kaukasier), der nach einem Jahr US Bürger ist und Stars-n-Stripes vor dem Haus wehen hat, zu sagen, dass er kein echter Amerikaner ist. Hier bei uns bist du ja selbst als Bioösterreicher aus dem selben Bezirk im Dorf nach 2 Generationen noch der Zuagraste(Source: ich selbst).

Bitte meinen Post jetzt aber nicht fehldeuten damit ich es bereuen muss wieder mal ins WEP geschaut zu haben

Da wie dort sinkt die Akzeptanz aber auf Tiefstwerte wenn du Erdogan-Wahlveranstaltungen besuchst.

Die Gastarbeiter waren damals nicht als Imigranten hier, sind aber recht gut integriert.
Die Flüchtlinge aus *Jugo* ebenso.

Und dann gibts da welche denen hier alles mögliche nicht passt, die aber gerne ein Kalifat hätten.

WONDERMIKE

Administrator
kenough
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: Mojo Dojo Casa H..
Posts: 10573
Zitat aus einem Post von HaBa
Und dann gibts da welche denen hier alles mögliche nicht passt, die aber gerne ein Kalifat hätten.

Klar hast Leute, die mit der Überzeugung hinten im Kleintransporter bereits ins Burgenland rollen. Die hattest du auch, als der Wunderwuzi die Balkanroute vermeintlich abgedichtet hat. Und auch als Innenminister Kickl galoppierte.

Aber wie/wo/warum kommts zur Radikalisierung und was kann man alles dagegen tun? Die FPÖ sagt wir lassen niemanden mehr rein und schicken welche zurück, aber realistisch ist das natürlich nicht. Ich bin erwachsen, ich will nicht beruhigende Märchengeschichten aufgetischt bekommen wo jeder glücklich lebt falls er nicht gestorben ist. Zudem kennen wir Kickls schwache Performance als Innenminister bereits. Mehr als deppate Taferl irgendwo aufhängen die für Schenkelklopfer am Stammtisch sorgen ist da nicht..

Ich denke mir: wenn dir die Tore so offen stehen wie in den USA, dann sind die Chancen sicher geringer, dass du als Teenager die Ungläubigen umbringen möchtest. Generell ist der soziale Frieden immer dann am besten gewährleistet, wenn die Chance auf ein schönes Leben ein realistischer und erreichbarer Ausblick ist. Du kannst mit deinen Brudis im Park im Jogginganzug abhängen und abhartzen, aber wenn du die Chance hast dir bald einen fetten 3er BMW und Plastiksneaker für 600€ zu kaufen, dann wirst du sicher eher diesen Weg einschlagen.(Vorurteile und Stereotypen bewusst auf 11 gedreht)

Ist ja im Grunde auch nicht viel anders bei den Neonazis im Osten Deutschlands. Kein geiler Job, kein Geld, die Frauen hauen von dort ab, also wirst du dein faschistischer Incel und triffst dich mit Gleichgesinnten weil was sollst sonst großartig machen damit der Tag vergeht.(wieder, Vorurteile und Stereotypen auf 11 gedreht)

In den USA begreift man sich als Einwanderungsland. Wenn Österreich sich diese Realität mal eingestehen müsste, dann hättest sofort Aufstände. Welcher Politiker traut sich das laut auszusprechen oder zu einem Kernthema zu machen? Das hörst du halt von den Fachleuten a la Kopf vom AMS oder den Chefs der Wirtschaftsinstitute. Auch die unbestreitbare wirtschaftliche Notwendigkeit der Einwanderung halten diese Fachleute dann fest. Aber das Thema Fachkräfte und unsere Attraktiviät für solche wird ja wenn überhaupt nur noch extrem zynisch diskutiert. Das kaputte giftige Klima verunmöglicht einfach jedes gute Vorankommen in der Sache. Dementsprechend stehen wir nicht weit vorne auf der Liste beliebter Länder für solche Menschen. Das musst du erst mal schaffen während du gleichzeitig eigentlich eines der lebenswertesten Länder der Welt bist.

Aber gut, Kanzler Kickl wird mich eh bald Lügen strafen können indem er die Gefahr durch Islamisten wirksam bekämpft und die Radikalisierung eindämmt. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass der irgendwas besser macht egal wo er das Thema angreift.

- Weniger Geld für Asylwerber? Dann steigt wohl die Kriminalität.
- Razzien in Moscheen? Dann radikalisieren sich noch mehr. Vielleicht machen wir uns auch zu einem noch prominenteren Ziel für Anschläge.
- Ping Pong an der Grenze spielen? Dann gibts Streit in Brüssel und Haxlstellerei.
- Ausreisegeld zahlen? Dann stehen die gleichen Leute später nochmal da weil es ein Geschäftsmodell wird.
- Geld für Integration kürzen? Dann lernen noch weniger die Sprache.
- Abschiebung nach Syrien, Afghanistan, etc? Dann schickt uns Putin die Leute als Teil seines asymmetrischen Kriegs mit Werkzeuge in der Hand via Belarus nach Polen. Ging ja kürzlich erst das Video dazu durch die sozialen Medien.
...

Da lauert eine potentielle Verschlimmerung auf uns, die ich mir hoffentlich zu dramatisch ausmale.

22zaphod22

chocolate jesus
Avatar
Registered: Sep 2000
Location: earth, mostly ha..
Posts: 7004
Die Geschichte mit den USA ist nicht ganz so simpel wie sie hier gerne verwendet wird ...

Die Idee des Einwanderungslandes "funktioniert" halt wegen den dortigen Gegebenheiten und Realitäten

1:1 umlegen kann man das auf uns nämlich nicht

Wir haben die Menge an Arbeitsplätzen nicht und das ist bei uns viel genauer und bürokratischer erfasst, kontrolliert und gesichert

So lange du nicht ungut auffällst kannst du dort als illegaler Einwanderer "normal" leben ... Kinder in die Schule schicken, etc. kenne genug Polen die "einfach dort geblieben" sind

Du hast dort schnell Arbeit aber keine Versicherung und 0 Sicherheit und kein soziales Netz

Du hast in den USA mit einer Sprache Zugriff auf einen riesigen Kontinent

Du kannst dich in den USA gerne am "American Dream" versuchen aber den packen / überleben nur die Stärksten ... der Rest "failed" und "stirbt"

Dann kannst dich mit dem Rest der Armen und Unfähigen um die Wohnwägen oder Zelte auf den Straßen streiten ... Endstadium Kleinkriminnalität und Drogentod


Das Beispiel mit dem Asiaten der US-citizen ist hinkt ... der wird "rassistisch" als fleißig wahrgenommen ... genauso wie die Mexikaner ...

das ganze Drama an den Grenzen in den letzten Monaten / Jahren wird "gefueled" von Einwanderern die über mehrere Kontinente kommen ...

Da braucht man den USA auch nicht "neidig" sein ... da darfst halt von ganz unten in ein schon von Haus aus unmenschlich hartes System einsteigen ...

Und sogar dort gibt es genug Stimmen die Fragen warum die Allgemeinheit in die Tasche greifen soll

smashIt

master of disaster
Avatar
Registered: Feb 2004
Location: OÖ
Posts: 5084

das darf man nicht so eng sehen.
das war ja nicht auf sylt...

Longbow

Here to stay
Avatar
Registered: Feb 2003
Location: Homeoffice
Posts: 5167
Außerdem "wos hätt ma mochn solln, der saal woar jo voll" :D

nexus_VI

Overnumerousness!
Avatar
Registered: Aug 2006
Location: südstadt
Posts: 3697
"Deutschland den Deutschen" im Zillertal, schon speziell :D

Jedimaster

Here to stay
Avatar
Registered: Dec 2005
Location: Linz
Posts: 2650
Alles klar, dafür übergeben wir sie dem deutschen Verfassungsschutz der das dann nach deutscher Gesetzgebung (die ja a bissal strenger is als unsere) aufarbeitet :) Wurde ja von den Anwesenden so gewünscht ;)

Vinci

hatin' on summer
Registered: Jan 2003
Location: Wien
Posts: 5786
Unsere Gesetzgebung ist da eigentlich recht streng. Als Privater bist mit solchen Aussagen sofort dran, nur als Politiker is halt alles immer nur a Missverständnis...

WONDERMIKE

Administrator
kenough
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: Mojo Dojo Casa H..
Posts: 10573
Zu dem Vorfall wird jetzt gerne Helmut Qualtinger zitiert, nachdem man den rausgeworfen hat, der sich über den Gesang beschwert hat: „In Österreich ist nicht der der Nestbeschmutzer, der ins Nest hineinmacht, sondern der, der hinterher herkommt und sagt: Pfui, da stinkts!"
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz