"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Farewell Itunes ? oder auch nicht

Dreamforcer 01.06.2019 - 10:28 833 15
Posts

Dreamforcer

New world Order
Avatar
Registered: Nov 2002
Location: Tirol
Posts: 7576

ich hoff die aufteilung bringt etwas frischen wind und mehr speed bei riesigen mediatheken ists ne super qual mittlerweile.
Bearbeitet von Dreamforcer am 01.06.2019, 10:31

p1perAT

-
Registered: Sep 2009
Location: AT
Posts: 2566
Ich frag mich wie sie die Synchronisation in Zukunft gestalten. Ich hab ehrlicherweise keine Lust 5x einzelne "Apps" am PC installieren zu müssen um Books, Photos, Music, Podcasts, wwi sync'en zu können. Da wäre mir iTunes, wie es jetzt ist, lieber.

Und ich geh (leider) nicht davon aus, dass Apple die Ordner unter iOS freigeben wird sodass man, ähnlich wie bei Android, einfach über einen Filebrowser/Explorer copy&paste'n kann.

Earthshaker

OC Addicted
Avatar
Registered: Dec 2002
Location: .de
Posts: 6632
Bin gespannt. Für Musik nutze ich es nach wie vor.

Dune-

Influencer
Avatar
Registered: Jan 2002
Location: N48.21 E16.37
Posts: 6196
Zitat aus einem Post von p1perAT
Ich frag mich wie sie die Synchronisation in Zukunft gestalten. Ich hab ehrlicherweise keine Lust 5x einzelne "Apps" am PC installieren zu müssen um Books, Photos, Music, Podcasts, wwi sync'en zu können. Da wäre mir iTunes, wie es jetzt ist, lieber.

Fürchte genau in die Richtung geht es.

Am Anfang haben alle über Steam und Co gejubelt, mittlerweile will die Konkurrenz das Monopol am Markt aufbrechen und jede zweite Bude hat ihren eigenen Launcher. Und wenn die konkursen oder nicht mehr gewartet werden?

Da hat der klassische Datenträger auf lange Sicht seine Vorteile :(

Wenn irgendwann Spotify zudreht stehe ich auch vor einem lästigen Problem. Die Abhängigkeit bei solchen Diensten ist mMn die Krux an der Geschichte.

Smut

takeover & ether
Avatar
Registered: Feb 2003
Location: VIE
Posts: 14990
War nie ein Fan von iTunes. Nutze es nur für photosync und Backups. Hier will ich unbedingt weiterhin eine Lösung abseits der cloud.

xtrm

social assassin
Avatar
Registered: Jul 2002
Location:
Posts: 8147
Habe den Ramsch kein einziges Mal genutzt, selbst als ich einen iPod hatte, hab ich mir eine andere App dafür gekauft - und das war im Jahr 200x. Außerdem habe ich meine gesamte Musikbibliothek selbst und streame gar nichts. Die Entscheidung von Apple finde ich absolut hirnrissig, aber mir kann es egal sein.

Vinci

hatin' on summer
Registered: Jan 2003
Location: Wien
Posts: 5179
Mich wundert dass das überhaupt so lang überlebt hat. Imho war iTunes ein Paradebeispiel für miserable Usability. Keine Ahnung ob das nur "Profis" betrifft, aber ich hab mich dort einfach überhaupt nicht zurecht gefunden... Alle Optionen und Features waren irgendwo irgendwie versteckt und teils nur über absolut unlogische Wege zu erreichen.

Lord Wyrm

topquote owner since '17
Avatar
Registered: Jan 2005
Location: wean
Posts: 1194
Zitat aus einem Post von Vinci
Mich wundert dass das überhaupt so lang überlebt hat. Imho war iTunes ein Paradebeispiel für miserable Usability. Keine Ahnung ob das nur "Profis" betrifft, aber ich hab mich dort einfach überhaupt nicht zurecht gefunden... Alle Optionen und Features waren irgendwo irgendwie versteckt und teils nur über absolut unlogische Wege zu erreichen.

Absolut meine Meinung, werde keine einzige Träne verlieren für den Haufen Mist.

daisho

SHODAN
Avatar
Registered: Nov 2002
Location:
Posts: 17585
Habe es früher als Winamp und Co noch aktuell waren mal installiert, hat alle meine MP3s nochmal wo abgelegt mit random generierten Dateinamen weil es ja ein eigenes System haben muss ... hab's dann nicht mehr für MP3s verwendet und noch eine Zeit lang als Internetradio genutzt ... und nach ein paar Wochen nie wieder angeschaut.

othan

Layer 8 Problem
Avatar
Registered: Nov 2001
Location: Switzerland
Posts: 3849
Wo soll ich denn alle paar Monate meine Zahlungsdaten bestätigen?

Online oder auf der AppleTV geht's ja nicht.
Die verweisen immer auf iTunes.

Dune-

Influencer
Avatar
Registered: Jan 2002
Location: N48.21 E16.37
Posts: 6196
Ich hab's nur Zwangsweise mit Ipod 1, damals quasi konkurrenzlos, verwendet.

Daisho, da konnte aber Apfel nichts dafür, das waren die Standard ID3 Tags. Winamp konnte die zwar auch, aber sie waren halt nicht notwendig, da man die Filenames ja auch angezeigt bekam. Winamp habe ich immer noch im Einsatz neben Spotify ;) Aber wenn ma uns ehrlich sind, kann Winamp mit Datenbanken ned sooo toll umgehen.

daisho

SHODAN
Avatar
Registered: Nov 2002
Location:
Posts: 17585
Ich meinte, du hast eine MP3 namens "MyIdol - ThisIsTheBestSong ft. DJ-Mc-Cool.mp3", du bindest das File in iTunes ein ... und es importiert (=kopiert) das komplette MP3 (nicht nur einen Shortcut) in ein eigenes iTunes Verzeichnis irgendwo auf der Platte (per Default wars im Installationsverzeichnis unter Program Files\ ...) mit einem Hausnummer generierten Namen AW31NK7.MP3 damit man möglichst nichts mehr damit anfangen kann.

Unnötig Platz verschwendet, schwachsinniger Dateiname - passt einfach Null in die Windows Welt.
Andere Programme binden die MP3 einfach mit Verzeichnis und Name in eine Datenbank ein ohne am File selbst Hand an zu legen.

kA ob das immer noch so ist, ich fand es damals schwachsinnig und habe es deshalb nie verwendet.

whitegrey

Wirtschaftsflüchtling
Avatar
Registered: Dec 2000
Location: 95% Wien 5% Linz
Posts: 6828
@daisho: Naja, das ist halt - wie so oft bei Apple - eher eine Frage des Ansatzes. Und der Library-Ansatz ist halt jener, dass die Files in der Library in einem definiertem Folder auf nem definiertem Laufwerk sind und nicht 'irgendwo' (zb. auch mal verstreut) als Ordnerstruktur durch die man sich erst 'hangeln' muss. Wenn man das ordentlich einrichtet und konsequent Tags optimiert hat das durchaus Vorteile weil die Folder- und ID-Tag Struktur konsistent und an einem Ort bleibt (den man definieren kann und auch 'verschieben' statt 'kopieren' kann, somit ist das mit dem doppelten Platzverbrauch kein Argument) - ist halt mit etwas mehr Arbeit und oft auch etwas Denksport verbunden beim erstmaligen Import... Dafür konnte ich in iTunes in der Spaltenansicht wirklich gut, übersichtlich und schnell explizit nach zb. Genres, Compilations, Erscheinungsjahr usw. suchen - gut sortiert und flexibel (ne Ordnerstruktur ist da oft etwas unflexibler/starrer). Ich bin lange dieses System gefahren, mit ner halbwegs großen Bibliothek und war zufrieden - Umzug auf größere Platte hat auch immer gut funktioniert wenn es ne geplante Aktion war.

Aber erst mal abwarten was heute Abend dann wirklich raus kommt an Fakten zu dem Thema...
Bearbeitet von whitegrey am 03.06.2019, 12:00 (rs)

daisho

SHODAN
Avatar
Registered: Nov 2002
Location:
Posts: 17585
Ja eh, es ist halt das System von Apple, aber nachdem es halt niemand anders so macht (bzw. ist es vermutlich eh proprietär) eher sinnlos in der Windows Welt wenn man nicht grad alles aus einer Hand hat (oder GAR nichts aus deren Hände hat).

Dreamforcer

New world Order
Avatar
Registered: Nov 2002
Location: Tirol
Posts: 7576
auch in der windows welt kannst sagen dass itunes die library verwaltet (dann passiert dass was ihr beschreibt) aber es gibt auch die option es selbst zu verwalten, dann werden nur links in der db erzeugt und die files können da bleiben wo sie sind
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz