"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

[CeBIT 2014] Tagebuch: Tag 2

mat 11.03.2014 9433 13
click to enlarge
Ein bitterer Messetag geht zu Ende. Heute wurden wir bei einem Termin versetzt, wieder mal als "Ösis" belächelt, Samples hat sowieso niemand, nebenbei erfahren wir, dass DiTech insolvent ist und unser mat kränkelt obendrein noch herum. All das hindert uns trotzdem nicht daran, unsere Mission zu erfüllen: Messe-Coverage incoming!

Unser erster Termin führte uns zum Stand von Enermax, wo wir das beeindruckende Power Monitoring ihrer neuen Netzteile begutachten konnten. Weiters zeigte man uns das erste HTPC-Gehäuse namens ECA1010, eine zum restlichen Portfolio vergleichsweise schlichte Behausung für Mini-ITX-Systeme.

click to enlarge click to enlarge click to enlarge
Gebürstetes Aluminium geben dem ersten HTPC-Gehäuse von Enermax einen edlen Look!


Interessant sind auch ihre neue Lüfter mit einstellbarem Umdrehungsregler per Schalter in drei Stufen - Enermax nennt das Adjustable Peak Speed oder kurz APS. Zwar könnte man im laufenden Betrieb beim Umschalten einen Finger verlieren, doch dafür kann ohne PWM-Unterstützung, zusätzlicher Lüftersteuerung und diversen Adapterkabeln die Geschwindigkeit des Lüfters justiert werden. Dieses System ist auch für PWM-Lüfter verfügbar, bei denen drei Drehzahlbereiche zur Auswahl stehen.

click to enlarge click to enlarge
Neue Lüfter von Enermax mit einstellbarem Drehzahlspektrum Links ohne und rechts mit PWM-Unterstützung


Unsere zweite Station war EVGA, die sich in einem kleinen Zimmer im Reseller-Bereich eingenistet hatten. Neu im Programm sind zwei Gaming-Mäuse, zwei edle Gehäuse, semipassive Netzteile und ein Tegra-Tablet. Uns fällt auf, dass EVGA sichtlich ihr Produktportfolio erweitert und mehr als nur Mainboards und Grafikkarten an den Mann bringen will.

click to enlarge

click to enlarge click to enlarge click to enlarge
EVGA hat ein wunderschönes, kompaktes Gehäuse mit wassergekühlter GTX Titan Black auf Lager!


Eigenartig aber irgendwie doch interessant sind die Mäuse von EVGA. Sie hören auf den Namen Torq und kommen Wireless mit Carbonhülle um stattliche 70 Euro und kabelgebunden ohne Schnickschnack dafür etwas günstiger. Die futuristische Optik ist ähnlich wie bei den Cyborg-Produkten durch die zahlreichen Einstellungsmöglichkeiten geprägt: Beide Modelle sind höhenverstellbar, beidhändig verwendbar und können mit zusätzlichen Gewichten versehen werden. Ebenso funktionsreich zeigt sich auch die Konfigurationssoftware, wie man an unseren Schnappschüssen gut sehen kann.

click to enlarge click to enlarge click to enlarge
EVGA Torq X10 - erinnert nicht grundlos an die Cyborg-Mäuse von Mad Catz!


Anschließend statteten wir dem Stand von Silverstone einen Besuch ab, um die Verantwortlichen hinter den hochpreisigen aber auch entsprechend qualitativen Gehäusen mal persönlich kennenzulernen. Der bisher äußerst nette Kontakt bestätigte sich und so plauderten wir übers Geschäft, philosophierten über Gehäuse und steckten unsere Köpfe in so gut wie jedes ausgestellte Produkt. Besonders stach uns der Raven RV05 ins Auge, ein Tower bei dem das Mainboard mit den Slots nach oben ausgerichtet ist. Das ist nicht das erste Mal, dass Silverstone diesen Schritt wagt. Doch bei diesem Tower verzichtet man komplett auf 5,25"-Einschübe und bietet nur Slot-In-Laufwerken seitlich genug Platz an, womit das Gehäuse nur 48 cm lang sein muss.

click to enlarge click to enlarge
Silverstone Raven RV05: Das Mainboard wird um 90 °C verdreht mit den Slots nach oben eingebaut und unterstützt nur Slot-In-Laufwerke.

click to enlarge
Interessantes SFX-Netzteil: 600 Watt und modulares Kabelmanagement für kompakte Formfaktoren.


Den Abschluss dieses anstrengenden Tages machte die Intel-Pressekonferenz. Wir werden hier nicht lügen, uns sind nicht nur ein Mal die Augen während der Präsentation zugefallen. Das altbekannt üppige Buffet hinterher konnte uns dann doch wieder etwas Kraft geben, um uns die vorgestellten Produkte doch noch etwas Genauer anzuschauen. Zum Beispiel dieses A3-Tablet:

click to enlarge
"Boah, schaut euch dieses Tablet an!"

click to enlarge
"Hmmm, was könnte man damit wohl machen?"

click to enlarge
"Hey, eine Kamera!"

click to enlarge
"Schau Zachi, eine Kamera!"

click to enlarge
"Damit kann man eigentlich super die Produkte fotografieren ..."

click to enlarge
"... nicht?!"


Abschließend haben wir wieder eine kleine Ansammlung an Random Impressions für euch, die wir euch ja ohnehin nicht vorenthalten können:

click to enlarge
Angela Merkel und David Cameron besuchen die CeBIT. Wie gut, dass kaum Aufwand deshalb betrieben wird!

click to enlarge
Die hübschen Messemädls gibt's immer noch!

click to enlarge
Unser mat plaudert mit Silverstone

click to enlarge
Unser Vorschlag für einen Custom-Kühler der GTX 780 Ti Kingpin Edition. Wir werden eine Rechnung stellen, EVGA!

click to enlarge
Da grinst er, unser Zacharias! In seinen Händen hält er das stärkste Netzteil im Handel: 1700 Watt von LEPA

click to enlarge
Die Pressekonferenz von Intel ... Smart Grids ... End-To-End Solutions ... Big Data .... und ab ins Traumland!


Morgen ist zum Glück der letzte Tag!
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz