"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

[CeBIT 2009] Tagebuch: Tag 3

mat 05.03.2009 24486 28
cebit_tagebuch_teaser_3_138135.png
Ich sag es lieber gleich: Heute fällt mein Eintrag in das Tagebuch kurz aus. Nicht dass nicht genug passiert wäre - ganz im Gegenteil! Allerdings ist es schon nach 1 Uhr, meine Gedanken ergeben nur mehr im seltensten Fall einen Sinn und der Wecker läutet schon zu bald den nächsten, anstrengenden Messetag ein.

Wer denkt ich könnte nur sudern, der irrt! Heute Vormittag hatten wir einen etwas gemütlicheren Zeitplan, sodass wir sogar ein Interview in unsere Berichterstattung einbauen konnten. Das änderte sich allerdings mit unserem Besuch bei Intel schlagartig. Brandheiße Themen sorgten dafür, dass wir uns wie jedes Jahr verplauderten: 2nd High-K und die kommenden Nehalem EP, sowie deren Workstation-Nutzung, auf die ihr euch freuen könnt! Den restlichen Tag liefen wir dann den Terminen hinterher. Das mündete am Abend bei einer Pressekonferenz von Gigabyte, die wir um geschlagene 50 Minuten zu spät erreichten. Nun ja, immerhin noch rechtzeitig zum Buffet.

click to enlarge
Wir sind "natürlich" nicht nur des Essens wegen bei Gigabyte gewesen: Ihre Version der GTS 250


Erwähnenswert ist auch unser Besuch bei Zotac, die offensichtlich genug davon haben, nur Sticker auf Referenz-Grafikkarten von NVIDIA zu kleben. Stattdessen haben sie eine Remote-Control-Lösung für den High-End-Bereich entwickelt. In die Nische der Wohnzimmer-tauglichen PCs fällt übrigens auch der ION, den wir endlich aus nächster Nähe sehen konnten. Wie gesagt, halte ich mich kurz: Call of Duty 4 läuft mit mittelmäßiger Bildqualität auf 1280 x 1024 erträglich.

click to enlarge
NVIDIAs ION + Call of Duty 4 + mittlere Einstellungen + 1280x1024 = überraschend erträgliche Framerate!


Sehr interessant sind einige Mainboards von Zotac, zum Beispiel ein günstiges X58-Mainboard, das aber freilich ziemlich abgespeckt hat. Gemeinsam mit einem 920er durchaus leistbar. Auch die Mini-ITX-Boards machen Lust auf mehr - zum Beispiel bietet das GeForce 9300 WiFi für LGA775 Drahtlosanbindung und unterstützt auch PCIe-2.0-Grafikkarten. Wer nun denkt, dass Hybrid Power möglich wäre, der irrt leider - das unterstützt der GeForce 9300-Chipsatz leider nicht. Die schlechte Nachricht noch zum Schluss: Zotac verkauft in Deutschland und Österreich noch keines ihrer Mainboards. Sobald es jedoch soweit ist, schauen wir uns einige davon in unserer Redaktion genauer an.

click to enlarge click to enlarge
Ob mit oder ohne Kleidung, Mini-ITX ist einfach sexy!


Alle guten Dinge sind 3 Absätze über Zotac: Zuletzt hielten wir noch die neue Infinity-Reihe in den Händen. Infiinity heißen die wassergekühlten Varianten der neusten GTX-Generation, wobei das 285er-Modell zusätzlich noch übertaktet ist, nämlich mit 722/1584/2700 MHz. Der Wasserkühler stammt übrigens von Danger Den.

click to enlarge
Gar nicht sooo schwer die Karte! Zotac GTX 295 Infinity mit einem Wasserblock von Danger Den.


Jetzt ist der Tagebucheintrag doch noch lang geworden! Hauptsache ich habe von Anfang an dagegen gewettert. Diese letzten Zeilen widme ich noch einem Seitenhieb der Kollegen von notebookcheck.com in ihrer Kolumne. Solltet ihr nämlich hören, dass ich auf der gestrigen MSI-Party unter Umständen mit einem gestohlenen Tablett voller Essen durch die Menge gegangen bin und dabei verlautbart habe notebookcheck.com würde eine Runde ausgeben, dürft ihr dem keinen Glauben schenken. Alles Lügen! Genauso wie die Annahme, morgen käme noch ein weiterer und letzter Teil dieses Tagebuchs.

click to enlarge

Liebe Kollegen von notebookcheckers.com!

Die Internetplattform o.v.e.r.clockers.at ist ein seriöses Medium und würde sich niemals einen Spaß mit einem Buffet erlauben! Bitte entfernt das gefälschte Bild von unserem ehrenwerten Redakteur von eurer Internetseite, um weitere Unannehmlichkeiten präventiv aus der Welt zu schaffen.

- oc.at
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz