"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

[CeBIT 2009] Tagebuch: The End

mat 08.03.2009 11911 8
cebit_2009_tagebuch_the_end_teaser_138338.png
Mittlerweile hat uns das geliebte Österreich wieder und wir können uns zumindest im Ansatz als erholt bezeichnen. Natürlich geistert das Gesehene noch unvermeidlich in meinen Gehirnwindungen. Mal sehen was ich durch diesen letzten Tagebuch-Eintrag davon abschütteln kann.

"Hast du den Arnie getroffen?" - Wieviele Leute mich das im Laufe der Woche gefragt haben - unglaublich. Die Antwort ist "Nein!" und das ist wohl auch das Letzte, was mich an der CeBIT interessiert hätte. Dafür wurde ich am letzten Tag der Messe mit einer weitaus wichtigeren Frage konfrontiert: Wäre ich auch nach Hannover geflogen, wenn ich nicht für oc.at berichten würde?

click to enlarge
"Schau, do host a Wärmefloschn. Und jetzt ziag di aus, is jo haas do herin!"


Die Antwort hielt mich einige Stunden lang beschäftigt. Denn was auch immer ich mir einzureden versuchte, ich kam stets darauf, dass ich im Endeffekt niemals als Besucher hier auftauchen würde. Aber warum wohl? Der teure Flug, die schlechte und dennoch teure Unterkunft und nach all den Strapazen kann man sich mit tausenden anderen Besuchern um einen Stand scharen, um vielleicht ein Mauspad abzustauben? Die wirklich interessanten Dinge sehen ohnehin nur die Journalisten in den Hinterstübchen, da kommen die Besucher sowieso nicht ran. Unterm Strich wundert es mich auch nicht, dass die CeBIT dieses Jahr um 20 Prozent weniger Besucher hatte, während sich der Anteil des Fachpublikums vergrößert hat. Das "Fachpublikum" sind die, die beruflich dazu verdonnert wurden. Vielleicht wird die CeBIT ja in den nächsten Jahren eine reine B2B-Messe. Blabla, ich denke doch nur laut vor mich hin.

click to enlarge
Trotz rückläufiger Besucherzahlen war am letzten Tag Crowd-Surfing angesagt


Am letzten Tag waren die Termine nicht mehr so dicht gedrängt, wie die Tage zuvor. Damit es trotzdem nicht langweilig wurde, hatten wir ein kleines Handicap: Unsere Koffer! Mein Trolly erreichte dabei locker ein Gewicht von 20 Kilo, ging also problemlos als Klotz am Bein durch. So durchstreiften wir zum letzten mal alle interessanten Hallen und begutachteten den X-Slim X320 von MSI noch kurz - sehr nettes Teil mit vielen Parallelen zum MacBook Air. Hoffentlich kann sich unser Joe_the_tulip das leichte Notebook bald in aller Ruhe ansehen.

click to enlarge
Schlankes Notebook: MSI X-Slim X320


Weiters führte uns der Heimweg noch an DFI vorbei, die uns Neuigkeiten über ihren CPU-Kühler berichteten. Außerdem will DFI im Sommer kräftig bei den P55-Mainboards mitmischen!

click to enlarge


Der letzte Absatz des Tagebuchs widmet sich unserer Fehde mit den Kollegen von notebookcheckers.com. Da unserer Bitte das gefälschte Bildmaterial noch immer nicht nachgekommen wurde, blieb uns leider kein anderer Ausweg als die Flucht nach vorne:

Liebe Kollegen von notebookcheckers.com!

Das gefälschte Bildmaterial unseres Redakteurs ist leider noch immer auf eurer Internetseite erreichbar. Mittlerweile ist die betroffene Person stark gekränkt und weigert sich, Texte für unsere Internetplattform zu schreiben. Diese missliche Lage zwingt uns zu harten Maßnahmen! Wir haben mit sofortiger Wirkung eure Domain notebookcheckers.com in Geiselhaft genommen und werden sie erst freilassen, wenn unseren Forderungen erfüllt sind!


click to enlarge
...und ihr dachtet wir machen Scherze?!


Um unser CeBIT-Tagebuch nicht mit Formalitäten zu beenden, haben wir zum Schluss noch einige Eindrücke für euch parat, die wir während unseres Auslandseinsatzes gesammelt haben:

click to enlarge click to enlarge
Failkoffer has been delivered!

click to enlarge
Was versteckt sich da im deutschen Zeitschriftenhandel? Ein GamersPlus vielleicht?

click to enlarge
Das Kamerakind imoht beim allabendlichen Videoschnitt. Man beachte die Beatles-Frisur!

click to enlarge
Sicher... nicht... gestellt!!1
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz