"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

[CeBIT 2008] Foxconns Beitrag zur "Green IT"

Vo 05.03.2008 3723 3
green.jpg
Nachdem die CeBIT im heurigen Jahr unter den Themenschwerpunkt „GreenIT“ hat, präsentieren auch viele Mainboardhersteller ihre Beiträge zum stromsparenden Computer der nahen Zukunft. Foxconn wird in Zukunft eine Linie anbieten, die sich dreier Technologien bedient um den Stromverbrauch zu reduzieren. Leider tragen sie unglücklich gewählte Namen, die auch im Fachpublikum Verwirrung gestiftet haben: Unter dem Übergriff „3G“-Technologie, fasst Foxconn die Technologien „GPS“, „GSM“ und „GoD“ zusammen. GPS steht dabei aber für Green Power Savings, GSM für Green System Mode und GoD für Green on Demand – alles keine allzu griffigen Namen, die außerdem noch für grobe Verwechslung mit Begriffen aus der Mobiltelefonie und Satellitennavigation sorgen könnten. Es bleibt zu hoffen, dass man diese Namen noch einmal überdenkt. Das Konzeptgerät G1 verwendet bereits ein 3G-Mainboard.

GPS soll den Energiebedarf im Standby und GSM durch besondere Hardwaregestaltung und BIOS-Fähigkeiten die Aufnahme im Betrieb drosseln. GoD regelt die mehrphasige Energiezufuhr des Mainboards und soll je nach Belastung die optimale Phasenanzahl selbst auswählen. Die spezifischen Ersparnisse beziffert man mit rund 7% unter schwerer Last, 20% im Leerlauf und fast völliger Einsparung im S5-Zustand. Foxconn rechnet vor, dass wenn weltweit ausschließlich Systeme vom Typ G1 im Einsatz wären, die Ersparnis der Leistung von 22 Atomkraftwerken entsprechen würde.
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz