"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Photovoltaik-Plugin Anlagen?

hachigatsu 29.05.2018 - 16:25 9955 89 Thread rating
Posts

hachigatsu

king of the bongo
Registered: Nov 2007
Location: Salzburg
Posts: 5665
Hat jemand von euch Erfahrung damit?

PV-Plugin-Module sind im Prinzip PV-Module mit einem kleinen Wechselrichter, sie werden einfach an die Steckdose gesteckt und versorgen damit das Hausnetz. Der Strom wandert nicht hinaus, wird also nicht ins Netz eingespeist.

Vorteil: Geringe Anschaffung, keine Elektriker/Installationskosten, keine Genehmigung benötigt
Nachteil: Überschuss-Strom verpufft, keine förderungen

Sinn und Zweck der Plugin-Module ist es, Tagsüber zumindest Strom für die permanent laufenden Geräte zu produzieren und somit nicht aus dem netz beziehen zu müssen. Lichter, Kühl/Gefrierschrank, Standby-Geräte (TV, Receiver usw..)

ganz praktisch, man muss die teile nicht fix montieren und kann sie auch als Mieter verwenden (am Balkon).

Einzelmodul: 280W mit Wechselrichter und Stecker (also Komplettset) m ~289€
Natürlich gibts auch größere Anlagen, zb 3 Phasig 2,4KWp um ~2699€

Wie seht ihr das?
Wer hier noch ein bisschen Basteln will (mit Akku usw), kann sich damit eine Günstige Insel-Anlage bauen.
Bearbeitet von hachigatsu am 29.05.2018, 16:27

spunz

Super Moderator
Super Moderator
Avatar
Registered: Aug 2000
Location: achse des bösen
Posts: 10712
Erzeuger an der Steckdose = keine gute Idee.

quilty

Ich schau nur
Avatar
Registered: Jul 2005
Location: 4202
Posts: 2739
Also auf die schnelle kommen mir ein paar Ideen die das "spannend" machen. Vielleicht nicht bzgl. der Mickey Mouse Lösung mit 200W, aber wenn es mehr wird.

  • Du kannst theoretisch 16A + 5A (Hausnummer bei einer 1.2k Anlage) auf einem für 16A ausgelegten und abgesicherten Stromkreis haben
  • Wie schauts da mit Blitzschutz aus? Für eine ordentliche Wirkung wirst du sie wo exponiert montieren müssen und noch direkter wird der Blitz dann nicht in deine Endverbraucher einfahren können. ;)
  • Unter Tags (wenn niemand daheim ist) würde wohl nur eine Klimaanlage wirklich durchgängig Strom brauchen. Moderne Kühl-/Gefrierschränke brauchen einen "Schas" an Leistung wenn sie zu sind.
  • Halten die Dinger 12 Jahre und mehr? Weil das müssen sie mindestens um sich sich zu rechnen.

InfiX

she/her
Avatar
Registered: Mar 2002
Location: Graz
Posts: 12572
http://elektrotechniker.at/195-zul%...ik-anlagen.html

einfach so in die steckdose wohl eher nicht :D

hachigatsu

king of the bongo
Registered: Nov 2007
Location: Salzburg
Posts: 5665
Zitat aus einem Post von spunz
Erzeuger an der Steckdose = keine gute Idee.

Hab schon mit meinen Elektriker darüber gesprochen, er meinte so Sachen sind völlig unbedenklich sofern die Hauselektrik auf Stand der Technik ist, in einem Haus wo ein Möchtegern Elektriker vor 40 Jahren alles erledigt hat würde er es nicht machen.
Er würde so eine Anlage aber bevorzugt nur an einer definierten bzw extra gesicherten Steckdose anstecken.


Zitat aus einem Post von quilty
Also auf die schnelle kommen mir ein paar Ideen die das "spannend" machen. Vielleicht nicht bzgl. der Mickey Mouse Lösung mit 200W, aber wenn es mehr wird.

  • Du kannst theoretisch 16A + 5A (Hausnummer bei einer 1.2k Anlage) auf einem für 16A ausgelegten und abgesicherten Stromkreis haben
  • Wie schauts da mit Blitzschutz aus? Für eine ordentliche Wirkung wirst du sie wo exponiert montieren müssen und noch direkter wird der Blitz dann nicht in deine Endverbraucher einfahren können. ;)
  • Unter Tags (wenn niemand daheim ist) würde wohl nur eine Klimaanlage wirklich durchgängig Strom brauchen. Moderne Kühl-/Gefrierschränke brauchen einen "Schas" an Leistung wenn sie zu sind.
  • Halten die Dinger 12 Jahre und mehr? Weil das müssen sie mindestens um sich sich zu rechnen.

Studien zufolge machen die Standby Geräte in Summe ziemlich was aus. Bzgl Garantie, das ist bei PV sowieso immer ein Thema, viele der Firmen überleben ja keine 5 Jahre :-D

Mir ist noch ein Vorteil eingefallen.. Plugin Module zb am Balkon, kann man Recht einfach von Schnee befreien, das ist bei Dachanlagen (wie in meinem Fall) quasi nicht möglich.

Sogar die Salzburg-AG verkauft solche Teile.

xaxoxix

Dagegen da eigene Meinung
Avatar
Registered: Mar 2003
Location: Hinterbrühl - N..
Posts: 614
anhören tut sichs mal nicht schlecht - könnt mir vorstellen sowas im garten anzustecken

chriswahl

Addicted
Registered: Jan 2001
Location: Grazer
Posts: 505
Sowas ist sehr heikel, weil eigentlich tust a) die Überstromsicherung mehr oder weniger außer Kraft setzen und b) ist nicht mehr garantiert, dass der FI noch funktioniert.

Man müsste halt die Steckdose, wo das angesteckt wird, extra sichern (ist aber weiter oben eh schon beschrieben).

hachigatsu

king of the bongo
Registered: Nov 2007
Location: Salzburg
Posts: 5665
Wenns so gefährlich ist, frage ich mich wie Stromversorger (Salzburg-AG) sowie andere Firmen die teile einfach so verkaufen können, und das Fernsehen darüber so bedenkenlos positiv berichten kann.

userohnenamen

leider kein name
Avatar
Registered: Feb 2004
Location: -
Posts: 15776
hast du einen link zum s-ag angebot fürs plug in?

hachigatsu

king of the bongo
Registered: Nov 2007
Location: Salzburg
Posts: 5665

quilty

Ich schau nur
Avatar
Registered: Jul 2005
Location: 4202
Posts: 2739
Zitat aus einem Post von userohnenamen
hast du einen link zum s-ag angebot fürs plug in?

weils mich auch interessiert hat: https://shop.salzburg-ag.at/simon-d...-kraftwerk.html

150W, 650€, 3 Jahre Bindung an die S-AG
Bei unsere Sonneneinstrahlung rechnet sich das Panel in etwas über 40 Jahren wenn du immer die volle Power die es liefert verbrauchst -- die Bindung an S-AG nicht eingerechnet.

Castlestabler

Here to stay
Registered: Aug 2002
Location: Wien
Posts: 3772
Preis ist viel zu hoch und ganz nett finde ich:
click to enlarge

Die Chancen das dir jede Versicherung bei irgendwelchen Problemen aussteigt liegen verdammt hoch.

hachigatsu

king of the bongo
Registered: Nov 2007
Location: Salzburg
Posts: 5665
Zitat aus einem Post von quilty
weils mich auch interessiert hat: https://shop.salzburg-ag.at/simon-d...-kraftwerk.html

150W, 650€, 3 Jahre Bindung an die S-AG
Bei unsere Sonneneinstrahlung rechnet sich das Panel in etwas über 40 Jahren wenn du immer die volle Power die es liefert verbrauchst -- die Bindung an S-AG nicht eingerechnet.

Keiner Sagte das es klug wäre das Zeug bei der Salzburg-AG zu kaufen :D ... Aber jo, die haben echt an knall was die Preise betrifft.
Salzburg-AG hatte ja auch dieses 100-Dächer Thema, wo du eine PV in Raten kaufen kannst.
3,1kWp zu umgerechnet 7.200€. Die Aktion war aber sofort ausverkauft und wurde auf "250 Dächer" umgeändert. Die Förderung streicht sich dabei natürlich die Salzburg-Ag ein.

die 3,1kWp mit 4,8 kWh Akku wäre auf 17.136€ gekommen.

Indigo

raub_UrhG_vergewaltiger
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: gigritzpotschn
Posts: 6665
ich hol den thread jett mal aus der versenkung, weil ich grad im begriff bin eine kleinstanlage zu errichten.

hat jemand von euch jetzt schon sowas im einsatz und kann über seine erfahrungen damit berichten? (leistungsdaten, wie angeschlossen, etc...)

mein plan wäre eine ost/west anlage mit jeweils 6-800W (jeweils 2 panele mit eigenem wechselrichter) an einem eigens abgesichertem stromkreis (um das teil im bedarfsfall einfach vom netz "abwerfen" zu können, mittels schütz/relais)

das ganze mit gebrauchten PV paneelen realisiert um die kosten gering zu halten.

ich hab ca. 5-700W grundlast über den ganze tag verteilt und große anlage kommt mir ohne geeigneten speicher noch keine aufs dach.

hachigatsu

king of the bongo
Registered: Nov 2007
Location: Salzburg
Posts: 5665
Zitat aus einem Post von Indigo
ich hol den thread jett mal aus der versenkung, weil ich grad im begriff bin eine kleinstanlage zu errichten.

hat jemand von euch jetzt schon sowas im einsatz und kann über seine erfahrungen damit berichten? (leistungsdaten, wie angeschlossen, etc...)

mein plan wäre eine ost/west anlage mit jeweils 6-800W (jeweils 2 panele mit eigenem wechselrichter) an einem eigens abgesichertem stromkreis (um das teil im bedarfsfall einfach vom netz "abwerfen" zu können, mittels schütz/relais)

das ganze mit gebrauchten PV paneelen realisiert um die kosten gering zu halten.

ich hab ca. 5-700W grundlast über den ganze tag verteilt und große anlage kommt mir ohne geeigneten speicher noch keine aufs dach.

Du brauchst keinen eigenen Stromkreis... Jeder WR von heute hat einen NA-Schutz, also sobald das ding abgesteckt wird oder von der Netzseite kein Strom mehr kommt ist das teil offline und produziert nix mehr.

Wichtig, 500-700W Grundlast... den Peak von sagen wir 800W PV-Produktion hast du nur für einen relativ kurzen Zeitpunkt.

Mehr als 800W Einspeisung (auf einmal) ist nicht erlaubt. Falls du 2x 800W anlagen montieren willst musst du wirklich dafür sorgen das immer nur eine aktiv ist. Entweder per Zeitschaltuhr, oder automatisch mit Smarten Steckdosen. Die Energiebetreiber sehen das aber nicht so gerne weil sie natürlich keine Garantie dafür haben das du nicht beide gleichzeitig laufen lässt.

Übrigens, was du machen kannst, und was du auch machen darfst :P

Ein paar Bleiakkus, diese Lädst du mit 2-4PV-Modulen via MPPT...
An den Bleiakku hängst du dann einen 400, 600, 800W-Wechselrichter... Funktioniert, weil dem Wechselrichter egal ist ob ein PV-Modul oder ein Akku dahinter hängt, Hauptsache die Spannung passt. Auf die art hast du sogar nachts eine legale Versorgung... Sofern du genug akku hast :D
Bearbeitet von hachigatsu am 23.06.2022, 13:49
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz