"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

[CeBIT 2012] Tagebuch: Bye bye, CeBIT

mat 08.03.2012 31234 4
cebit-teaser-2012-roccat_176487.jpg
Wenn ihr diese Zeilen lest, dann sitzen wir schon wieder in unserer behüteten Redaktion fernab vom Rummel der diesjährigen Messe. Das ist auch gut so, denn mehr als drei Tage sind einfach nur mehr Quälerei. Wir haben aber ohnehin eine Menge für euch mitnehmen können, sei es Interessantes aus der Hardware-Welt oder haufenweise Merchandise für die Geek-Pakete!

Gleich in der Früh um 9 hetzten wir zu unserem ersten Termin dieses kurzen, aber äußerst intensiven Tages. Wir wollten unbedingt pünktlich kommen, weil wir wussten, dass wir die ersten bewegten Bilder von AMDs Trinity live zu Gesicht bekommen würden. So war es dann auch, denn es gab sowohl ein Notebook-Sample, als auch ein Desktop-System. Beide zeigten DiRT3 mithilfe ihrer integrierten Grafikeinheit flüssig an. Während das Notebook allerdings "nur" mit 1366x768 und vierfachem Antialiasing unterwegs war, konnte die Desktop-Version gar Eyefinity auf gleich drei Full HD-Bildschirmen zeigen - das sind 5760x1200 Pixel um genau zu sein. Trinity wird also in Sachen IGP garantiert neue Akzente setzen können!

click to enlarge
Trinity auf einem Blick: Von der E-Serie, über eine Trinity-Notebook-CPU (mobile A-Serie), bis zum Desktop-Pendant


click to enlarge
Niemand anderer als der berühmte Overclocker Sami "Macci" Mäkinen führte uns einen Desktop-Trinity mit Eyefinity vor.


Unsere nächste Station war der Gaming-Peripheriehersteller Roccat, mit dem wir seit unseren Zeiten mit dem Printmagazin Gamers guten Kontakt pflegen. Diese Jungs haben Jahr für Jahr interessante Neuigkeiten auf Lager und scheuen sich auch nicht davor, sie angenehm technisch zu präsentieren. So sitzt man also neben dem Chef von Roccat, René Korte, und geht eine PowerPoint-Präsentation im Schnellverfahren durch, weil 90% ja sowieso klar für uns sind. Dafür hakt man gerne bei Details ein und ist dort so offen, wie man nur sein kann. Genau so läuft das eben ab, wenn das Marketing-Blabla auf einem minimalen Level gehalten wird - einfach angenehm halt. Vorgestellt wurde übrigens eine neue Maus und das geheimnisvolle Kontrollsystem PowerGrid. Aber dazu haben wir morgen in aller Ruhe noch eine ausführliche News für euch.

click to enlarge
Zu Besuch bei Roccat


Zusammenfassend können wir problemlos sagen, dass diese CeBIT doch noch einiges Interessantes zu bieten hatte und definitiv einen Besuch wert war. Abgesehen davon, dass es für ein Medium wichtig ist, sich hie und da wo zu präsentieren, ein paar Hände zu schütteln und sich über dies und das auszutauschen, konnten wir auch ein paar neue Kontakte an Land ziehen. Wir werden in der nächsten Zeit neue Tests bzw. Projekte mit dem Grafikkartenhersteller KFA2 machen, ein brandneues Netzteil von Xilence testen, Netzteile von Antec per OC Link zusammenschließen, enger mit AMD kooperieren usw usf. Also auf gut Deutsch alles, was uns und damit euch taugt!

In den nächsten Tagen haben wir noch einige News für euch, sowie ein ausführlicheres Tagebuch-Video, das wir eben gerade zusammenschneiden. Die CeBIT ist also noch nicht vorbei ...
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz