"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

oc.at und DiTech präsentieren: Internationale Overclocking-Meisterschaft

mat 30.10.2009 36750 220
lange_nacht_der_forschung_2009_teaser_147271.png
Die lange Nacht der Forschung sollte seit letztem Jahr jedem Übertakter dieses Landes ein Begriff sein. Dieses Jahr dürfen wir natürlich nicht weniger Rekorde brechen und laden deshalb die europäische Elite des Overclockings ein, um sie gegeneinander antreten zu lassen. Bühne frei für Österreichs ersten Overclocking-Wettbewerb!

Gemeinsam mit unserem Partner DiTech haben wir uns ganz weit aus dem Fenster gelehnt und bringen im Rahmen der diesjährigen langen Nacht der Forschung Overclocking vor eure Haustüre. 8 Teams aus 8 verschiedenen Ländern werden am 7. November benchen was das Zeug hält.

click to enlarge
Auch 2009 bringen wir Overclocking wieder auf die Showbühne!


Dieses Jahr hat DiTech im wahrsten Sinne des Wortes ihr Zelt in der Wiener Hauptuniversität aufgeschlagen. Genauer gesagt mitten im Arkadenhof! Dort werden die 8 Teams, jeweils aus zwei Leuten bestehend, zuerst in SuperPI 1M und am späteren Abend in 3DMark Vantage antreten. Dabei darf es natürlich nicht an LN2 fehlen, denn davon werden wir nicht weniger als 300 Liter vorort haben!

Wann? 7. November, 16:30-24:00
Wo? Wiener Hauptuniversität im Arkadenhof

Damit ihr den Wettbewerb auch wirklich hautnah mitbekommt, haben wir diesmal eine besser einsehbare Bühne parat und zahlreiche Plasmabildschirme an den Wänden. Weiters wird unser mat nicht mehr alleine moderieren, sondern hat weibliche Unterstützung bekommen. Nein, nicht mat's mum! Es ist die Arabella-Moderatorin Kristina Haselbauer. Aber mat's mum wird ebenfalls anwesend sein und zwar am T-Shirt-Stand von overclockers.at. Wer also dringend ein Shirt braucht, der darf die lange Nacht auf keinen Fall auslassen!

oc_at-t-shirts_147490.jpg
mat's mum wird auch eine lange Nacht haben und euch oc.at-Shirts verkaufen


Nun wollen wir euch aber nicht mehr von den Details fernhalten. Hier sind die Teams und die groben Spielregeln für die Internale Overclocking-Meisterschaft:

Teams
click to enlarge
| Overclocking Team Austria | EmineM/Jackinger & Turrican/n3ocort3x

click to enlarge
| Team Finnland | SF3D & Sampsa

click to enlarge
| Team Griechenland | hipro5 & gprhellas

click to enlarge
| Team Lettland | Sam & kiwi

click to enlarge
| Team Rumänien | Monstru & Micutzu

click to enlarge
| Team Slowenien | Tiborrr & Moonman

click to enlarge
| Team Spanien | Predator & DeCoSa

click to enlarge
| Team UK | Bustah & Dualist
Spielregeln
1. Kategorie: SuperPI 1M

Hardware: Komponenten werden zu Beginn ausgelost

2x Core i7 975
2x ASUS Rampage II Extreme
3x 2 GB Kingston HyperX DDR3-2000 CL8
2x Festplatte mit frischem Windows XP SP3

Preisgeld: 5000 Euro für die schnellste Zeit!
Regeln: Hardmods und Software-Tweaks sind erlaubt.

2. Kategorie: 3DMark Vantage

Hardware: Komponenten werden von Teilnehmern selbst mitgebracht
Preisgeld: 2000 Euro für den Weltrekord (Multiple Cards) im Performance-Mode
Regeln: Nur kommerziell verfügbare Hardware darf benutzt werden. Im Prinzip gelten die hwbot-Regeln.

Keine Frage, der 7. November wird ein großer Tag für Overclocking in Österreich und damit auch für overclockers.at. Das gesamte Team hat seit Wochen auf dieses Ereignis hingearbeitet und unsere Übertakter können ohnehin seit Tagen nicht mehr schlafen. Also drückt uns die Daumen und besucht uns bei der langen Nacht der Forschung. Wir freuen uns auf euer Kommen!

Update, 8. 11. 2009

Die lange Nacht der Forschung ist also zu Ende und wir wollen uns bei allen Mitgliedern herzlich bedanken, die uns so lautstark unterstützt haben! In den nächsten Tagen wollen wir im Rahmen eines neuen Beitrags für o.v.e.r.clockers.tv die Stimmung des gestrigen Abends in einen Videocontainer stecken. Stay tuned!

Update, 10. 11. 2009, 8:30

Wer nicht mehr auf unser oc.tv-Video warten kann, der wird sich über den neusten Eintrag im Blog von ditech.at freuen. Damian Izdebski, der Chef von DiTech, hat noch einmal genau die Resultate niedergeschrieben. Außerdem findet ihr ein paar nette Fakten - zB wieviel Hardware geschrottet wurde - und eine Menge Bilder.

click to enlarge click to enlarge click to enlarge

Mehr davon gibt es unter: http://blog.ditech.at/2009/11/09/la...-der-forschung/

Update, 10. 11. 2009, 11:30

Gerade eben ist der Screenshot von hipro5 und gprhellas 3DMark Vantage-Run eingetrudelt. Ob das Ergebnis offiziell auf hwbot submittet werden kann, ist noch nicht klar, weil das Resultat nicht abgespeichert wurde und daher nicht im ORB zur Verfügung steht.

click to enlarge
hipro5 und gprhellas 3. Weltranglistenplatz in 3DMark Vantage: 41993 3DMarks
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz