"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Auf der Suche nach dem richtigen Werkzeug

XeroXs 01.10.2014 - 13:22 335216 2191 Thread rating
Posts

Dookie

Heimwerker
Avatar
Registered: Sep 2003
Location: Mödling
Posts: 739
Zitat von Sagatasan
Wobei Makita schon lange nimmer für hohe Qualität steht - hatte 2x Getriebeschaden bei einem 300€ Schrauber...

Kannst du dazu näheres sagen bzw. das Modell nennen? Ich kenne die Probleme mit den Schlagbohrschraubern und habe bewusst keinen solchen mehr gekauft.

Die Probleme mit den Makita-Akkus resultieren imho nur aus Nichtbenutzung. Deswegen habe ich einen Akkusauger dazu genommen der dank Kinder täglich benutzt wird. Meine 4Stk. 4Ah Akkus werden damit mindestens 1x pro Woche geladen und haben Leistung gefühlt wie am ersten Tag.

Sagatasan

Here to stay
Registered: Dec 2005
Location: Wernberg Hills
Posts: 1819
Mein Gerät ist ein "schlagbohrschrauber", da geht nur mehr der schnelle gang. Der ist jetzt aber auch schon 7 Jahre alt. Also doch nicht sooooo schlecht :)
Die Akkus sind noch ok - da ich immer 2 habe geht mir der Saft nicht aus.
Der zweite ist mittlerweile in Rente - war ein stärkerer mit LED. Vor ca. 5 jahren gekauft. Da wurde 2x das Getriebe getauscht. Der wurde aber auch richtig hergenommen.....

Mein bester Akkuschrauber bis jetzt war von HILTI - dafür brauch ich das Zeug jetzt aber einfach zu wenig :D

Dookie

Heimwerker
Avatar
Registered: Sep 2003
Location: Mödling
Posts: 739
Makita Ersatzteile kriegst aber eh in Wien um wenig Geld. Selbst reparieren würde sich bestimmt auszahlen. (Keine Ahnung was Versand kostet.)
Explosionszeichnungen gibts auf makita.at

Für mich ein Grund warum ich sehr viel Makita Werkzeug habe. Im 23.Bez. ist so ziemlich jedes Ersatzteil lagernd. Der Mann dort im Service ist auch sehr kompetent. habe z.B. für den Fuss meiner Stichsäge 8,- bezahlt. für ein Getriebe der Kappsäge und Teile des Anschlags <30,-

lagwagon

bierfräser
Avatar
Registered: Jun 2003
Location: OÖ/VB
Posts: 2802
hmm... also ich hab auch ein paar werkzeuge von makita, mir ist bisher noch nichts kaputt geworden. den schlagbohrschrauber nutze ich schon sehr oft, da ich bei mir zuhause im altbau nichts nageln, nur dübeln kann.
ich habe die LXT mit 18V und 4stk von den 3Ah. hält ganz gut und läd auch in einer guten zeit. der 5Ah läd ja ewig,... naja hält dafür auch.

ich werd mir in der nächsten saison um die akku-heckenschere und rasentrimmer umschaun, da werden aber wohl 2stk 5Ah Akkus notwendig werden.

wegen billigmarken:
mein paps ist so der billig-einkäufer und hat millionen werkzeuge rumliegen. er hat sich letzthin einen halbwegs schweren, jdeoch noch gut handlichen (kabel)-stemmhammer beim hofer gekauft (mister tool). sicher ist die qualität ganz offensichtlich nicht der oberhammer, das merkt man sofort. aber mit 3 jahren garantie und wenn der nach der baustelle hinüber ist, ist echt nicht viel verhaut... aber nichts für entusiasten und menschen (wie ich) die eben sorgsam damit umgehen und lange nutzen wollen.

ich hab ja sehr oft meine profi-handwerker zuhaus und da wird natürlich über werkzeuge gesprochen. (sie sind ganz neidisch auf meine akku led baustellenlampe)
kleiner auszug von fachmännern:
milwaukee soll ja das überdrüber qualitätswerkzeug sein
hilti war lange das business nonplusultra (boni und gratisgeräte, sowie service für businesskunden), hat aber scheinbar sehr stark nachgelassen und wurde von makita abgelöst.
festtool, saugut, aber zu teuer, kenn ich nur von tischlern
hitachi, scheinbar schrott (selbst keine meinung dazu, hab ich nie verwendet)
makita ist das neue hilti, haben sehr gute konditionen für firmen und es gibt einfach sauviel von denen.
bosch, ist halt bosch und sicher nicht schlechter als makita.

lagwagon

bierfräser
Avatar
Registered: Jun 2003
Location: OÖ/VB
Posts: 2802
Zitat von ike
@akku: da wir einen großen stadl und einen 10minuten entfernten obstgarten mit unbestromter hütte haben, tendier ich schon stark zu akkugeräten. Ein freund hat die 18v makita serie, gefällt mir prinzipiell, ist nur etwas schwer und finanziell grad nicht drin.

das ist ein problem. halbwegs gute werkzeuge kosten halt leider geld. ist zwar gut investiert, aber eine gute erstausstattung kostet dich sicher 500+ eher vielleicht um die 1.000.

vielleicht einfach nach und nach das zeug nachkaufen, was du demnächst brauchst.
ich würde dir gerne zum umstieg auf 18V raten, da du ziemlich alle geräte damit befeuern kannst.
den akkuschrauber hast du ja schon. zwar nur mit 14V aber mit den akkus kannst du auch die lampe und radio (vergesst bitte den baustellenradio als essentielles werkzeug nicht!) betreiben.

jb

Here to stay
Registered: May 2000
Location: /home/noe/
Posts: 3506
Hab wie die meisten mit nem Billig-Akkuschrauber aus dem Baumarkt angefangen, die NiCd Akkus sind nach nem Jahr Schrott gewesen, hab da inzwischen nen 2200mAh Modellbau Lipo reingebaut und den Stecker zum Aufladen rausgeführt. Trotz etwas weniger Spannung hat der gefühlt gleich mal mehr Power.

Durch den Hausbau brauchte ich ohnehin einen zweiten, einen zum (Vor) bohren und einen zum Schrauben bei Holzarbeiten, also hab ich mir einen Metabo BS18LI gekauft. Kein Vergleich mit dem Billigschrauber, in der langsamen Stufe hat er 48Nm, wenn man da eine große Torx Schraube reindreht sollte man den Schrauber unbedingt mit beiden Händen festhalten.
Aktuell gibts da auch noch solche Monster mit 120Nm BS-18-LTX-BL-q-i, mit dem mitgelieferten Drehmomentvorsatz sinds dann bis zu 360Nm. Allerdings ist der mit einem Preis von knapp 800€ auch nicht grade ein Schnäppchen:eek:

Ansonsten hab ich noch eine Stichsäge, einen kleinen Winkelschleifer und einen IXO (kleiner Schrauber wenn man mit den großen wegen dem Platz nicht hinkommt) von Bosch, sowie eine Kress 800PSE Schlagbohrmaschine (SDS+ Aufsatz), in Härtefällen borge ich mir aber die Uralt-Metall-Hilti vom Nachbarn, der hat auch einen passenden langen 1 Zoll Bohrer für Wasserleitungen usw.
Bearbeitet von jb am 12.11.2016, 20:35

lagwagon

bierfräser
Avatar
Registered: Jun 2003
Location: OÖ/VB
Posts: 2802
die kleine IXO hab ich mir mal aus einer amazon-aktion gekauft. die ist ja mal richtig witzig.
ganz nett zum möbel zusammenbauen, aber sonst für die baustelle nicht geeignet.

smashIt

master of disaster
Avatar
Registered: Feb 2004
Location: OÖ
Posts: 5047
Zitat von lagwagon
er hat sich letzthin einen halbwegs schweren, jdeoch noch gut handlichen (kabel)-stemmhammer beim hofer gekauft (mister tool). sicher ist die qualität ganz offensichtlich nicht der oberhammer,

mein vater hat sich vor ein paar jahren auch so ein mister tool ding geholt
das hatte so starkes bürstenfeuer das es bei den lüftungsschlitzen rausgesprüht hat
nach dem ersten stromschlag hat er das klump zurückgegeben :D

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 11602
ja die marke is echt graffel. ich hatte so einen dremel nachbau davon. der ist immer heiß gelaufen und hat sich dann abgeschalten.

ike

Here to stay
Avatar
Registered: Mar 2007
Location: P8X-873
Posts: 664
ja auf metabo schwört ein guter freund von mir der auch advanced-heimwerker ist. sagt zwar auch dass es sauteuer ist, meint aber dass es sich über die nutzungsdauer relativiert (hatte seinen alten schlagbohrschrauber 13 jahre).

lagwagon, deine (unterschwelligen *hust*) hinweise auf baustellenradio und led-lampe machen mir immer mehr den mund wassrig. :D

langsam läuft die sache auf zwei alternativen raus: makita oder dewalt. von denen ein vernünftiges 18v akku-sortiment. alles davor in billig-zeugs investiertes geld ist beim fenster rausgeschmissen. das hatte ich mir ja schon mal vorgenommen, nur wird man immer wieder mal von der dunklen seite der billigangebote in versuchung geführt.

Pyros

fire walk with me
Avatar
Registered: Sep 2002
Location: Traun
Posts: 3077
Kommt man mit einem Akku-Schlagbohrschrauber auch in eine Betonwand oder braucht es da Kabel-Power? Geht mir nur um Bilder und Regale aufhängen.

smashIt

master of disaster
Avatar
Registered: Feb 2004
Location: OÖ
Posts: 5047
mit einem akkuschlagbohrschrauber kommst du in keine betonwand
die schhlagwerke sind einfach müll

es gibt aber auch solche dinger:
http://geizhals.at/makita-dhr243rtj...75.html?hloc=at

mit 2J/schlag kommst du sogar durch stahlbeton (richtiger bohrer vorausgesetzt)

prronto

Garage
Avatar
Registered: Nov 2002
Location: Bruck/Leitha
Posts: 1902
https://youtu.be/ipSPVFhldEw

Hab ich.... bohrt/schlägt bisher alles, was ich im Haus zu tun hatte. Für die Größe wundert mich die Leistung von der Hilti immer wieder.

Stahlbeton (ins Eisen) wird mit der aber ohne Werkzeugwechsel nicht funktionieren.

lagwagon

bierfräser
Avatar
Registered: Jun 2003
Location: OÖ/VB
Posts: 2802
@Pyros:
bohrungen bis Ø10 kannst schon auch mit einer akku schlagbohrmaschine in die betonwand bohren. ich würd halt mit 4-6mm vorbohren und dann aufbohren. aber zum bilder aufhängen brauchst eh nur an 4er dübel. da würd ich mir nichts denken.
ich hab ausbetonierte hohlziegel, da bring ich nicht mal einen gehärteten stahlnagel rein. geht recht schön mit dem akkuschlagschrauber in der einen und den staubsauger in der anderen hand :)

@smashIt's link:
für so ein dickes ding gibts ja eher selten verwendung im hausgebrauch (auch nicht im erweiterten) und beim hausumbaun wär es mir auch nie abgegangen. da hab ich lieber den "kleinen" akku schlagbohrer und ein kabelgebundenen bohrhammer/stemmer. die sind auch weit günstiger für mehr leistung. ich würd einen komoten stemmhammer mit sts-aufnahme und ein schnellspannfutter als zubehör immer gern für den hausgebrauch empfehlen.
zB. so ein set
wenn ich was stemme, dann werkel ich länger und da geht mim akku schnell der saft aus, da zahlt es sich schon aus ein verlängerungskabel zu legen. und für größere oder tiefere bohrungen (wenn man die mal hat), tja... dann hat man halt bissl mehr arbeit.

ja und natürlich wenns mal etwas härter zugeht und ich was dickes brauch zum stemmen, hat mein paps ein mörder-trum, das schon zum heben schwer ist. sonst borg ich mir beim hiesigen bauhof die maschine auf stundenbasis aus (die haben tolle hilti-maschinen, steigen aber auch makita um)

*hust*
*räusper*
Bearbeitet von lagwagon am 13.11.2016, 11:41

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 11602
Zitat von Pyros
Kommt man mit einem Akku-Schlagbohrschrauber auch in eine Betonwand oder braucht es da Kabel-Power? Geht mir nur um Bilder und Regale aufhängen.

ich hab so ein teil vom hofer und das kannst vergessen.

schlagbohrmaschine mit kabel ist aber nicht sooo teuer. und imho muss man da keine profigeräte nehmen. vor allem wenns fürn haushalt sein soll.

edit: beim video vom ppronto sieht man eh wie sich das teil plagt. dauert einfach viel länger als mit einer echten schlagbohrmaschine. und hilti ist ja eh schon ein teueres teil.
Bearbeitet von davebastard am 13.11.2016, 11:44
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz