"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

dave's foto thread

davebastard 23.10.2018 - 00:33 18769 197 Thread rating
Posts

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 40606
Hmm... ich tu mir da etwas schwer.
Beim "original" geht der Vordergrund etwas verloren und beim HDR sind die Farben im Himmler einfach geiler

Beim HDR ist dafür der Vordergrund überpräsent (zu weiß) und auch die Brücke fast ein wenig zu hell

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 8379
beim HDR ist aber der himmel, also der breich mit der sonne, zu gelb. zumindest verglichen damit wie es im IRL war. es war sogar noch roter als beim non-HDR am Himmel aber das hab ich auf die schnelle nicht hinbekommen ohne dass es zuviel nachbearbeitet wirkt.

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 40606
Ja Sonne ist etwas zu gelb beim HDR da hast recht - aber dafür fehlt beim nonHDR die gesamte Zeichnung in dem Bereich.

Ganz schwer die Sache, ich würd einfach das hellste Bild beim HDR weglassen oder nur mit geringem Prozentsatz einrechnen lassen

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 8379
Zitat
Ja Sonne ist etwas zu gelb beim HDR da hast recht - aber dafür fehlt beim nonHDR die gesamte Zeichnung in dem Bereich.

ja die umgebung der sonne ist beim non hdr natürlich mehr ausgebrannt... die information vom -1.66EV Bild fehlt ja

Zitat
Ganz schwer die Sache, ich würd einfach das hellste Bild beim HDR weglassen oder nur mit geringem Prozentsatz einrechnen lassen

könnt ich noch probieren ja, mal schaun ob ich zeit find. generell liegts glaub ich aber auch am algorithmus den LuminanceHDR da verwendet. es zieht einfach zuviel sättigung raus.
Bearbeitet von davebastard am 04.12.2019, 09:58

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 8379
endlich mal wieder zum nachbearbeiten gekommen, war zur golden hour in der nähe vom stadtpark unterwegs:

click to enlarge click to enlarge

click to enlarge

click to enlarge

click to enlarge click to enlarge

click to enlarge
Bearbeitet von davebastard am 26.01.2020, 00:00

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 40606
Mit den Vogelfotos kann ich nicht so viel anfangen, obwohl das sehr Breite schon was hat. Der fliegende Vogel stört etwas.

Das Licht auf der kleinen Unger Brücke toll. Das Bild gefällt.

Bei dem mit der Fußgängerin geht der Hund leider unter, das hätte ich vermutlich direkt vom Geländer aufgenommen. So wirkt es ein wenig wie ein Wimmelbild.

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 8379
vom letzten mal analog "fotowalk" im Volksgarten und ersten Bezirk(Fuji Pro 400, minolta x500 mit 28mm,50mm,135mm)
schwarz weiss bilder gibts auch noch, da muss ich den Film aber erst ausschießen (Ilford Pan 400, Revue 400SE Rangefinder-cam)


click to enlarge click to enlarge click to enlarge
click to enlarge click to enlarge
click to enlarge click to enlarge
click to enlarge click to enlarge click to enlarge
click to enlarge click to enlarge click to enlarge
click to enlarge click to enlarge
click to enlarge click to enlarge
Bearbeitet von davebastard am 03.06.2020, 23:15

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 40606
Gute Ausbeute.

Farben sind sehr schön, meines Erachtens einer der besten Farbfilme.
Wo hast entwickeln lassen? Selbst gescannt?

Bei mir wirds noch dauern da ich zuerst ein paar angefangene Filme hab, die ich alle auf einmal zum entwickeln geb.

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 8379
fotospeed ist ja recht nahe bei mir, ich mach immer nur entwickeln und schneiden bei denen (6€ iirc bei c41). dann scan ichs daheim mit meinem epson v700, 24 bilder gehn rein also auf 2 mal is es gescanned. ohne bildverbesserer usw. nur mit diesem ifrarot staubentfern dings (ICE) und 3200dpi

da gibts auch noch optimierungspotential:
die scanvorlage die dabei ist verhindert leider nicht wenn der film über die breite leicht aufgewölbt ist dazu müsste ein glas sein auf der er aufliegt, er wird aber nur recht lose eingespannt ...
ich muss da mal nachlesen ob es 3rd party aufsätze gibt oder ob vll der vom v800/850 besser ist. der hat zwar nur 18 bilder aber wenn der film besser eingespannt ist oder auf glas gedrückt wird wärs mir das wert.

edit: und ja der fuji pro 400 film ist echt toll

edit2: btw. weißt du wo man E6 filme in Wien entwickeln lassen kann ? oder können das nur die ganz großen labore ?
umkehren auf c41 mein ich nicht, sondern wirklich als dia entwickeln... wäre ja fürs scannen wurscht. Da gäbs ja z.B den Fuji Provia oder Kodak Ektachrome
Bearbeitet von davebastard am 04.06.2020, 01:53

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 40606
Macht Fotospeed keine E-6 mehr?
Foto Leutner und Foto Fayer bieten es definitiv noch an (ich glaub aber nur 1x in der Woche)

Beim Scannen tust dir sogar leichter - muss nix umgewandelt werden und keine Orange Maske

Genau beim V800 und V850 ist dann der Halter mit Glas dabei (was wieder andere Nachteile hat - eine Fläche mehr zum reinigen und evtl Newton Ringe). Ich hab mal wo gesehen wo einer AN (AntiNewton) Glas in den Negativhalter den du hast gegeben hat. Aber find jetzt nur was zu den Mittelformatrahmen https://analoge-fotografie.net/scan...nGlas-verwenden

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 8379
Zitat
Genau beim V800 und V850 ist dann der Halter mit Glas dabei (was wieder andere Nachteile hat - eine Fläche mehr zum reinigen und evtl Newton Ringe).
Die hab ich jetzt bestellt, gleich für KB und MF. Die mittelformat vorlage von meinem ist einfach nur PITA. der film hat ja nach dem trocknen eine leichte wölbung, für meine halterung müsste der aber komplett plan sein sonst rutschts immer auf einer seite raus :rolleyes: nicht gut durchdacht. bei der andern wirds aufs glas plan draufgedrückt, das sollte dann besser gehen. der focus vom scanner lässt sich mit den neueren auch feiner einstellen.

hier noch die besseren SW Fotos vom letzten Mal, Film ist ein ilford pan 400, hat mir etwas zu viel grain ehrlich gesagt... aber gut mit ein paar davon bin ich recht zufrieden. Cam ist die Revue 400 SE

click to enlarge click to enlarge click to enlarge

click to enlarge click to enlarge click to enlarge

click to enlarge click to enlarge click to enlarge

click to enlarge click to enlarge click to enlarge click to enlarge

anpassungen in der post sind minimal, hin und wieder kleine crops, geradedrehen, oder bisserl exposure runter (ich hatte mit +1 stop belichtet, ich glaub das lass ich das nächste mal auch lieber)
Bearbeitet von davebastard am 21.06.2020, 18:43

Master99

verträumter realist
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: vie/sbg
Posts: 11593
stimmt, ziemlich grainy für aufnahmen bei doch nicht so wenig licht (zumindest größtenteils).

welchen entwickler hast verwendet? vielleicht passt der nicht so gut zum film?

@ +1: meinst du auf 800 gepusht und länger entwickelt (dann hast mehr grain) oder exposure-comp auf +1 um die shadows zu pushen?

für mich könnten die alle ein bissl mehr kontrast vetragen, aber ich steh halt auch auf viel kontrast gerade bei s/w ;)

die farben vom fuji pro 400 film find ich dagegen toll. da geht der film ja schon fast zu velvia, aber gerade nicht soviel das es vollkommen übertrieben ausschaut (wie es mir meist mit der velvia-sim in der xt2 geht)
Bearbeitet von Master99 am 21.06.2020, 19:10

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 8379
Zitat
stimmt, ziemlich grainy für aufnahmen bei doch nicht so wenig licht (zumindest größtenteils).

ich glaub es liegt am film, das ist ja der günstigste von ilford

Zitat
welchen entwickler hast verwendet? vielleicht passt der nicht so gut zum film?

fomadon excel, ist ein "klon" von Kodak XTOL. Ich glaubs eher nicht dass es daran liegt. aber in der Flexaret ist jetzt eh ein TMAX drin wenns damit auch so grainy ist kanns wirklich am Entwickler liegen.

Zitat
@ +1: meinst du auf 800 gepusht und länger entwickelt (dann hast mehr grain) oder exposure-comp auf +1 um die shadows zu pushen?

zweiteres, also auf der cam auf 200 iso gestellt statt 400, entwickelt ist er mit 400. also da sollte dann eher weniger grain sein statt mehr :p

Zitat
für mich könnten die alle ein bissl mehr kontrast vetragen, aber ich steh halt auch auf viel kontrast gerade bei s/w ;)

da werd ich mich noch ein bisserl spielen was man beim scannen rausholen kann bzw. in der post.
kann aber auch ein wenig mit dem +1 zusammenhängen und dem weiß,schwarz und grauwert den der Scanner dann automatisch schätzt.
Es kann genausogut an der Entwicklung/Agitation liegen und ich müsste noch mehr drehungen pro minute machen. Oder auch am Film... :D
ich sollt generell mal einen Film verwenden und bei dem für 5 rollen bleiben um da ein besseres Gefühl dafür zu bekommen wie was zusammenspielt. Um mal einen Prozess zu haben der rockstable ist... aber da sollt ich wsl eher was universelles wie eben tmax oder hp5 nehmen.

Zitat
die farben vom fuji pro 400 film find ich dagegen toll. da geht der film ja schon fast zu velvia, aber gerade nicht soviel das es vollkommen übertrieben ausschaut (wie es mir meist mit der velvia-sim in der xt2 geht)

jop taugt mir auch.

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 40606
400er Film auf KB ist eben schon Hochempfindlich, da kommt etwas Korn zusammen.

Auf Mittelformat ist das weniger Schlimm (da man weniger stark vergrößert).

Überbelichten oder Nicht ist eine Glaubensfrage.
Viele Filme profitieren vom mehr an Licht. Kontrast steigt eigentlich immer an. Wennst dann noch eine Pullentwicklung machst sollte das Korn weniger sein.

Ich hab den Kentmere 100 und Bergger Pancro 400 (in Zukunft aber nur mehr 120iger) als einzige normalkristall Filme.
Sonst setz ich lieber Tmax ein (und den Fuji Arcos muss ich mal testen)

Die Farben von Fuji Filmen sind immer toll, sogar der günstige C200 ist sehr angenehm. Die Fuji Pro aber nochmals besser (und gutmütiger in der Belichtung)

Ganz nette Fotos dabei (und ich bin mal wieder in einem). Meine Filme liegen noch immer herum

P. S. Beim Hundertwasser Schornstein, ist das ein Fingerabdruck daneben oder ein Artefakt vom Entrauschen?

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 8379
Zitat
P. S. Beim Hundertwasser Schornstein, ist das ein Fingerabdruck daneben oder ein Artefakt vom Entrauschen?

ertappt :D
entrauschen hab ich da gar nicht gemacht
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz