"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Intel Rocket Lake-S (11000-Serie)

mat 11.06.2020 - 19:59 42975 175 Thread rating
Posts

xtrm

social assassin
Avatar
Registered: Jul 2002
Location:
Posts: 9998
3600 CL16 sind immer brauchbar :) und was Schnelleres mit ähnlich guten Timings kriegst du nur durch Herumtüfteln oder viel mehr Geld.

Dune

Influencer
Avatar
Registered: Jan 2002
Location: HO
Posts: 7820
Zitat aus einem Post von xtrm
3600 CL16 sind immer brauchbar und was Schnelleres mit ähnlich guten Timings kriegst du nur durch Herumtüfteln oder viel mehr Geld.

Also was ich so gesehen habe:
https://de.wikipedia.org/wiki/Intel...ikroarchitektur

"Arbeitsspeicher-Unterstützung: Die Kerne sind für 32 GB LPDDR4X-4266 oder 64 GB DDR4-3200 oder LPDDR5-5400 spezifiziert"

Oder zig andere Quellen...

... besagen alle, dass 3200 MHz eher die Basis ist. Ich weiß nicht wie das bei modernen Intels ist, meine 8700K kann FSB und RAM-Synchron eh nix Brauchbares zambringen beim OC, deshalb würde da imho 4000 MHz verheiztes Geld.

Kann man davon ausgehen, dass 11th Gen ebenfalls hauptsächlich über Multi fährt? Würde gern schon ein paar Komponenten kaufen (RAM, PSU, Mobo). PSU brauch ich dank 3080 jetzt doch fix, mit 500W wird's dunkel :D

Garbage

Administrator
The Wizard of Owls
Avatar
Registered: Jul 2000
Location: WU (AT)/TI (CH)
Posts: 10413
Was redest du da von FSB und RAM synchron? :confused: Das war zuletzt zu Core 2 Zeiten ein Thema, also nicht gerade gestern. :p

Man fährt seit Jahren schon alles nur noch über den Multi, weil eh alles in der CPU sitzt und mehr BCLK jetzt nicht wirklich was bringt, außer höhere Idle-Taktraten.

Dune

Influencer
Avatar
Registered: Jan 2002
Location: HO
Posts: 7820
Zitat aus einem Post von Garbage
Was redest du da von FSB und RAM synchron? Das war zuletzt zu Core 2 Zeiten ein Thema, also nicht gerade gestern.

Ich bin nimmer der Jüngste :D

Also 3600 MHz für 11700/11900 gut?

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 42743
Kann dir wohl ohne der CPU und den neuen Boards noch keiner sagen wo da der sweetspot liegt.
Gibt ja noch andere Parameter die man beachten sollte (Rank, Subtimings, 1T Command,...)

Finanziell sind 3600er CL16 das was man sich noch leisten mag - alles schnellere kostet aktuell unverhältnismäßig mehr

Dune

Influencer
Avatar
Registered: Jan 2002
Location: HO
Posts: 7820
Zitat aus einem Post von Viper780
Finanziell sind 3600er CL16 das was man sich noch leisten mag - alles schnellere kostet aktuell unverhältnismäßig mehr

P/L sicher ok. Es wäre halt fesch weil ich's heute in den 8700er stecken kann und übermorgen in den 10900.

Ich frag mich halt ob ich da mit PC4000 wwi mehr holen könnte.

Da ich es aber echt nicht eilig habe, wäre vielleicht doch das warten auf Alder Lake eine Idee... Kann ich heute PSU kaufen und mich auf Noisemodding konzentieren (irgendwas muss man ja machen)

Garbage

Administrator
The Wizard of Owls
Avatar
Registered: Jul 2000
Location: WU (AT)/TI (CH)
Posts: 10413
Mit einem 8700K würd ich es aussitzen und schauen was Alder Lake oder Zen4 können, da gibts echt wenig Grund auf die Sackgasse Rocket Lake zu setzen.

xtrm

social assassin
Avatar
Registered: Jul 2002
Location:
Posts: 9998
Zitat aus einem Post von Garbage
Mit einem 8700K würd ich es aussitzen und schauen was Alder Lake oder Zen4 können, da gibts echt wenig Grund auf die Sackgasse Rocket Lake zu setzen.
Zen 3 wäre demnach genauso eine Sackgasse da AM4 ja nun am Ende ist ;). Und wie jemand mir vor einiger Zeit erklärte, wird DDR5 am Anfang sicher arschteuer werden und es wird dann noch eine ganze Weile dauern, bis es an die Preise von DDR4 ran kommt, auch wenn diese zurzeit am Steigen sind.

Dune

Influencer
Avatar
Registered: Jan 2002
Location: HO
Posts: 7820
Zitat aus einem Post von Garbage
Mit einem 8700K würd ich es aussitzen und schauen was Alder Lake oder Zen4 können, da gibts echt wenig Grund auf die Sackgasse Rocket Lake zu setzen.

Ich fürchte das wäre gelebte Vernunft mit 8700K und 3080 läuft der MS2020 eigentlich gut. Für PMDG und 3D Brille wird's nicht reichen, aber da kann ich noch ein paar Jahre warten

Garbage

Administrator
The Wizard of Owls
Avatar
Registered: Jul 2000
Location: WU (AT)/TI (CH)
Posts: 10413
Alder Lake kann auch mit DDR4 und es wird wahrscheinlich sogar mehr Boards für DDR4 geben als für DDR5, wenn man den Preisaufschlag für DDR5 nicht zahlen will. Und ja, die AM4 Plattform ist auch am Ende der Lebenszeit angelangt, ist so. Nur ist da nicht schon der Nachfolger in 6-9 Monaten sichtbar.

Brauch ich "jetzt sofort", dann muss man eh kaufen was zu dem Zeitpunkt am Markt verfügbar ist. Dann würde ich Rocket Lake gegenüber Comet Lake auf jeden Fall vorziehen, wenn man bei Intel bleiben will.
Bei "nice to have" hingegen, v.a. wenn ich von einem 8700K komme, würde ich Rocket Lake eher aussitzen, außer man will es halt mal probiert haben. Weiterverkaufen kann man ja nachher immer noch.

Ist meine Meinung, kann ja zum Glück jeder für sich entscheiden wie er tut. :)

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 42743
Zitat aus einem Post von xtrm
Zen 3 wäre demnach genauso eine Sackgasse da AM4 ja nun am Ende ist ;). Und wie jemand mir vor einiger Zeit erklärte, wird DDR5 am Anfang sicher arschteuer werden und es wird dann noch eine ganze Weile dauern, bis es an die Preise von DDR4 ran kommt, auch wenn diese zurzeit am Steigen sind.

Bei der AM4 Plattform hast halt ein Überkomplettes Lineup. Da wird auch in 10 Jahren der Gebrauchtmarkt irgendwas hergeben wennst Board oder CPU ersetzen musst. Vorallem steht da noch der Zen3 Refresh im Raum und im Lineup wären noch Lücken für weitere Produkte.
Zen4 und damit AM5 steht nicht vor Q1 2022 im Raum.

Rocket Lake ist genau so wie Broadwell eine Nische die viele einfach aussitzen werden.
Ich kann mir gut vorstellen das OEM den nur spärlich und wenn in Consumer Modellen bringen werden

xtrm

social assassin
Avatar
Registered: Jul 2002
Location:
Posts: 9998
Zitat aus einem Post von Garbage
Und ja, die AM4 Plattform ist auch am Ende der Lebenszeit angelangt, ist so. Nur ist da nicht schon der Nachfolger in 6-9 Monaten sichtbar.
Du meinst AMD stellt dieses Jahr keine CPUs vor? Würde mich etwas wundern, aber vielleicht interessiert sie Rocket Lake ja nicht, wäre auch verständlich.

Zitat aus einem Post von Viper780
Bei der AM4 Plattform hast halt ein Überkomplettes Lineup. Da wird auch in 10 Jahren der Gebrauchtmarkt irgendwas hergeben wennst Board oder CPU ersetzen musst.
10 Jahre? Wirklich? :D Mein "Hot Take": So viele Cores und Threads wie Ryzen 9 sie heute bietet sind nach wie vor für nix für 99,9 % aller Nutzer im Consumer-Segment und in 10 Jahren wird die Architektur so veraltet sein, dass auch 100 Threads sie nicht sinnvoll machen werden. Das ist ja selbst heute schon bei Zen1 CPUs so, und das ist erst ein paar Jahre her.
Bearbeitet von xtrm am 11.02.2021, 10:40

Starsky

Rauschkind
Registered: Aug 2004
Location: Proletenacker
Posts: 13874
Zitat aus einem Post von Viper780
Ich kann mir gut vorstellen das OEM den nur spärlich und wenn in Consumer Modellen bringen werden
Pardon, aber was meinst du damit genau?

@Dune: Mit dem 8700K bist du imho eh noch ganz gut bedient.
Eventuell solltest du als Übergang einen (gebrauchten) 9900K in Erwägung ziehen, falls der von deinem Board unterstützt wird.

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 42743
Zitat aus einem Post von xtrm
Du meinst AMD stellt dieses Jahr keine CPUs vor? Würde mich etwas wundern, aber vielleicht interessiert sie Rocket Lake ja nicht, wäre auch verständlich.

Nein es steht nur der Zen3 Refresh im Raum

Zitat aus einem Post von xtrm
10 Jahre? Wirklich? :D Mein "Hot Take": So viele Cores und Threads wie Ryzen 9 sie heute bietet sind nach wie vor für nix für 99,9 % aller Nutzer im Consumer-Segment und in 10 Jahren wird die Architektur so veraltet sein, dass auch 100 Threads sie nicht sinnvoll machen werden. Das ist ja selbst heute schon bei Zen1 CPUs so, und das ist erst ein paar Jahre her.

Kommt drauf an für was - schau dir Sandybridge Systeme an. Da wurden gerade letztes Jahr einige erst aufgelöst weil sie auf Zen3 gewechselt sind wechseln wollten.

Zitat aus einem Post von Starsky
Pardon, aber was meinst du damit genau?
Ich meinte mit OEM die Notebook und Komplettsystemhersteller - sorry da war ich wirklich schlampig mit der Ausführung.
Die entwickeln üblicherweise keine komplett neue Plattform wenn die nicht mindestens 15 Monate am Markt bleibt.

Dune

Influencer
Avatar
Registered: Jan 2002
Location: HO
Posts: 7820
Zitat aus einem Post von Viper780
Nein es steht nur der Zen3 Refresh im Raum

https://winfuture.de/news,121132.html

Naja, das klingt aber so als wäre die 7000s ein Abwarten wert, wenn man nicht ganz viel Druck grad hat Mondpreise zu zahlen.

Ist die Frage ob AM4 auf mehrere Jahre betrachtet noch viel Zukunft hat. Ich Upgrade ein System immer für 5j voraus, der 8700k war ein Notkauf, weil ich mein 2600k Mobo geschrottet habe :)
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz