"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Der große SpaceX Thread

Mr. Zet 02.12.2014 - 09:17 209889 1042 Thread rating
Posts

watercool

BYOB
Registered: Jan 2003
Location: -
Posts: 5886
Wie ich’s auf orf.at gelesen habe, dachte ich auch dass das eine Katastrophe war und sofort explodiert ist bis ich hier nachgelesen hab. Echt schwach sowas.

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 49069
Wenn man kein Space Nerd ist und auf agile Entwicklung steht ist es klar dass einem eine Explosion wie ein Fehlschlag vor kommt.

Die klassischen Weltraum Unternehmen haben jedes System vorher auf extreme Sicherheit getrimmt und getestet. Dafür sehr spät integriert und dann noch mehrmals sehr teuer "simuliert"

Wenn da was explodiert ist dann kamen dabei Menschen ums Leben oder sehr teure Fracht wurde zerstört.

SpaceX geht einen ganz anderen, deutlich effizienteren Weg. Aber das versteht nur ein Bruchteil der Bevölkerung.
Ein Journalist der sich nicht in der Tiefe damit befasst, kann dass niemals für die breite Kundschaft rüber bringen

Bender

Banned by Moderators
Avatar
Registered: Apr 2001
Location: Here..
Posts: 4989
Progess by Failure für die die den Ansatz immer noch nicht verstehen..

Mir tut jeder explosive versuch auch weh, aber es ist der richtige weg..

TOM

Super Moderator
Oldschool OC.at'ler
Avatar
Registered: Nov 2000
Location: Vienna
Posts: 7264
Zitat aus einem Post von smashIt
der sprinkler reicht nicht einmal ansatzweise aus.
abgesehen davon spritzt das ding in der mitte nicht einmal nach oben.
wie soll das dort die flammen vom boden abhalten?

elon murks eben...

https://twitter.com/elonmusk/status/1726328010499051579

2023-11-19-22_34_26-elon-musk-on-x_just-inspected-the-starship-launch-pad-and-it-is-in-great-condi_268049.png

hat ganz gut funktioniert die unterdimensionierte sprinkleranlage, elon murks eben

eyecandy shot :eek:

click to enlarge

HaBa

Legend
Dr. Funkenstein
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: St. Speidl / Gle..
Posts: 19633
Zitat aus einem Post von Viper780
SpaceX geht einen ganz anderen, deutlich effizienteren Weg. Aber das versteht nur ein Bruchteil der Bevölkerung.
Ein Journalist der sich nicht in der Tiefe damit befasst, kann dass niemals für die breite Kundschaft rüber bringen

Ich unterstelle: die Journaille schreibt das wegen der Schlagzeilen. Die brauchen für die Klicks den selben zusammengekürzten APA-Bericht wie die anderen großen Medien, die unterscheiden sich nur in der Ausprägung des Murks im Spektrum zwischen Krone und heute. (das klingt so nach Schwurbler und Systemmedien, nein, ich bin kein verkappter Reichsbürger-Impfgegner, ich lese nur mehrere Zeitungen und stolpere oft über die exakt gleich formulierten Berichte)

Man kann sowas aber auch als großes learning hernehmen:
https://futurezone.at/science/stars...stufe/402675601

Zitat
Vermutlich Trotz der Fehler wird das SpaceX-Team den 2. Testflug als Erfolg werten.

Ich nehme jetzt die von mir eigentlich geschätzte futurezone (speziell Erich Möchel) her als Beispiel für einen Effekt den fefe mal in einem Alternativlos beschrieben hat: https://www.goodreads.com/quotes/65...-as-follows-you

Zitat
Man liest in der Zeitung einen Artikel über ein Gebiet, auf dem man sich auskennt, und der ist total furchtbar. Man blättert um, und vergisst das alles, und nimmt an, die wüssten im Allgemeinen schon, wovon sie reden.

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 49069
Seit dem der Kurier die fuZo kaputt geklagt und in ein profit Center verwandelt hat kann man sich die meisten Artikel leider nicht mehr ansehen.

Ein paar gute wie Barbara Wimmer oder Erich Möchel sind noch da, aber die Qualität kann bei weitem nicht an die FM4 FuZo ran

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 11618
Was dabei noch dazukommt ist das kein Journalist in .at auf Musk gut zu sprechen ist wegen twitter (zu recht). Überspitzt gesagt freuen sich die sicher wenn man schlecht über ihn oder seine Projekte schreiben kann :p
Bearbeitet von davebastard am 20.11.2023, 12:00

InfiX

she/her
Avatar
Registered: Mar 2002
Location: Graz
Posts: 13750
ich wünschte man würde musk beim berichten über interessante dinge wie spaceX sowieso einfach nicht mehr miterwähnen.

Mr. Zet

Super Moderator
resident spacenerd
Avatar
Registered: Oct 2000
Location: Edge of Tomorrow
Posts: 11996
Eye and Ear Candy :cool:

Mr. Zet

Super Moderator
resident spacenerd
Avatar
Registered: Oct 2000
Location: Edge of Tomorrow
Posts: 11996
Heute um 13 Uhr (MEZ) öffnet sich ein 110 Minuten langes Startfenster für den 3. Testflug von Starship! Startlizenz wurde von der FAA gestern erteilt und Starship ist ready. :fingerscrossed:


Und während alle auf Starship schauen, nur mal so am Rande paar aktualisierte Falcon 9 Daten:

  • Erfolgreiche Flüge: 308 (inkl. 1 partial success) [1]
  • Landungen: 266 [2]
  • Flüge mit wiederverwendeten Boostern: 239 [2]
  • Erfolgreiche Flüge ohne Unterbrechung: 281 [1]
  • am 3./4. März sind 3 Falcon 9 innerhalb von 24 Stunden gestartet (von allen 3 Startrampen) [3]
  • Bisherige Starts in diesem Jahr (2024): 24 (~1 Start alle 3,08 Tage)
  • Aktueller Fairing Turnaround Rekord: 25 Tage (USSF-124 >>> Starlink 6-43) [4]
  • Aktueller Booster Reuse Rekord: 19 B1058 (der ist aber leider nach der letzten Landung bei rauer See umgekippt und zerstört worden. Der nächste Start von Booster B1062 wird ebenfalls sein 19. Flug sein

:cool:


[1] https://nextspaceflight.com/rockets/3
[2] https://www.spacex.com/vehicles/falcon-9/
[3] https://www.space.com/spacex-starli...tellites-launch
[4] https://www.facebook.com/NASASpacef...20888618185327/

Jedimaster

Here to stay
Avatar
Registered: Dec 2005
Location: Linz
Posts: 2587
Ist diesmal geplant das das Ding in den Orbit kommt oder ist das 'rapid disassembly' wieder geplant ?

Wenn wieder 'nur Launchtest' - wann ist geplant das die Rakete bis in den Orbit kommt ?

ferdl_8086

Here to stay
Registered: May 2020
Location: Tirol --> Vlb..
Posts: 632
Zitat aus einem Post von Mr. Zet
  • am 3./4. März sind 3 Falcon 9 innerhalb von 24 Stunden gestartet (von allen 3 Startrampen) [3]
  • Bisherige Starts in diesem Jahr (2024): 24 (~1 Start alle 3,08 Tage)


Das ist einfach sowas von krass. Irgendwie unfassbar.

Mr. Zet

Super Moderator
resident spacenerd
Avatar
Registered: Oct 2000
Location: Edge of Tomorrow
Posts: 11996
@Jedimaster

"Orbit" (*) War jedesmal "geplant", aber natürlich beim ersten Test nicht realistisch, dass sie es schaffen. Nicht vergessen, Bei SpaceX und besonders Starship handelt es sich nicht um einen "Erstflug" wie bei einem "klassischen" Raketen-Projekt wie SLS, Ariane 5, H3(Japan) etc. wo im Vorfeld alles 1000mal simuliert, geprüft und getestet wird und alles andere als ein Erfolg beim ersten Flug ein herber Rückschlag ist (siehe H3, die hatten beim Erstflug einen 100e Millionen Euro teuren Satelliten an Board, der durch den Fehlschlag verloren ging).

SpaceX operiert in der Entwicklung mehr wie ein Software Startup: Aktuelle Starships sind "unfertige" Prototypen und Testflüge erfolgen unter dem Motto: "Starten wir das Ding mal und schauen wir, wie weit wir komme, danach schauen wir uns an, was wir verbessern müssen".

That being said... IFT-3 hat ein anderes Flugprofil als IFT-1 und IFT-2: Starship soll nicht in der Nähe von Hawaii wieder eintreten und in den Pazifik fallen, sondern im Indischen Ozean nähe Australien.


Geplant ist diesmal:
  • Start
  • Max-Q
  • Stage Separation (Hot Staging)
  • Booster Flip und Boostback Burn
  • Booster Softlanding im Golf von Mexiko
  • Starship im "Orbit"
  • Test vom Zünden zumindest eines Raptor Triebwerks in Schwerelosigkeit/Vakuum
  • "Betankungstest": Transfer der kryogenen Treibstoffe zwischen 2 internen Tanks
  • Wiedereintritt von Starship
  • "Hard bellyflop" von Starship im Ozean


(*) Der angepeilte "Orbit" ist aber wieder kein stabiler Orbit, weil das Perigäum der Umlaufbahn so tief ist, dass ein Wiedereintritt im Zielgebiet auch dann stattfindet, wenn SpaceX die Kontrolle über Starship verliert nachdem der Orbit erreicht wurde.

semteX

Risen from the banned
Avatar
Registered: Oct 2002
Location: Pre
Posts: 14363
Zitat aus einem Post von Mr. Zet
SpaceX operiert in der Entwicklung mehr wie ein Software Startup: Aktuelle Starships sind "unfertige" Prototypen und Testflüge erfolgen unter dem Motto: "Starten wir das Ding mal und schauen wir, wie weit wir komme, danach schauen wir uns an, was wir verbessern müssen".

ja, das beschreibt das problem moderner software entwicklung sehr gut :D

bin schon gspannt

Jedimaster

Here to stay
Avatar
Registered: Dec 2005
Location: Linz
Posts: 2587
Zitat aus einem Post von Mr. Zet
em Motto: "Starten wir das Ding mal und schauen wir, wie weit wir komme, danach schauen wir uns an, was wir verbessern müssen".

Kerbal Space Program ! Yay ! ;)
Der Vergleich mit Software ist... Besorgniserregend weil wir wissen wenn ein code 99x durchläuft kanns den beim 100. mal aufstellen weil wer die Maus bewegt hat. Oft genug wurde da schon auf die schnelle ein Prototyp zusammengestoppelt (Visual only) - und dann auf die schnelle 'animiert' - um dann plötzlich das fertige Projekt zu werden. Grade Visual Basic oder Delphi war berüchtigt für sowas und man sollte nicht glauben wieviel 'Businesssoftware' auf solche Hacks basiert. (Wawi mit Access - Frontend, SQL Server XY als DB etc...)

Es wäre nice wenns zumindest den suborbitalen Flug schaffen bzw. das Raptor-Triebwerk in Space testen können.
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz