"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Grille(-r/-n)

Krabbenkoenig 07.04.2009 - 11:50 1125208 6770 Thread rating
Posts

quake

Here to stay
Avatar
Registered: Mar 2006
Location: Kärnten
Posts: 4867
Zitat aus einem Post von ica
Hab in ein paar Wochen meinen 40er - irgendwelche Empfehlungen für Dinge die man gut vorbereiten kann und dann nicht mehr viel Zeit brauchen wenn die Gäste da sind? Sind so 17 Gäste.

Hab derzeit geplant:
- Chicken wings (vorgaren und dann am Grill finish)
- Pulled Pork (am Vortag machen)
- Steak Filet (Sous-vide vorbereiten und am Grill finish)

Schichtfleisch.
Ich hab zu meinen Geburtstag Brauhaus Gulasch aus dem DO gemacht. Ist sehr gut angekommen und absolut kein Stress, kann man alles vorbereiten.
edit: letztes Jahr hatten wir Döner, auch sehr wenig aufwand, Voraussetzung ist halt fast ein Drehspieß
Bearbeitet von quake am 13.07.2023, 10:55

Viper780

Moderator
Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 49200
Alles was du nur mehr finischen musst geht gut.
Kannst also auch Ripperl und Burger machen.

Sonst ist Pulled Pork natürlich der Klassiker und Sous-vide Steaks gehen auch immer
Steaks kannst dann auch als Fajita "servieren".

Ich finde Gerichte wo das "zusammenbauen" am Tisch länger braucht als das garen für sowas toll.
(Burger mit verschiedener Füllung, Tex-Mex Gerichte,...)

Longbow

Here to stay
Avatar
Registered: Feb 2003
Location: Homeoffice
Posts: 5167
Burger würd ich nur mit Gas und entspr. Fläche machen, am begrenzen Platz des Webers war mir das schon für 10 Leute zu mühsam.

ica

hmm
Avatar
Registered: Jul 2002
Location: Graz
Posts: 9809
Zitat aus einem Post von Viper780
Ich finde Gerichte wo das "zusammenbauen" am Tisch länger braucht als das garen für sowas toll.
(Burger mit verschiedener Füllung, Tex-Mex Gerichte,...)

Danke für den Input - das wirds wohl werden.

Werd eine Taco Station machen mit Huhn (Hühnerkeulen ohne Knochen Sous-vide und dann am Grill), Steak (gleich wie Huhn) und Pulled Pork. Damit sollte jeder was haben. Dazu noch Sangria und fertig ist das Theme :D

dio

Here to stay
Registered: Nov 2002
Location: Graz
Posts: 4817
Ribs vormachen und dann nur bei 50° im Backofen warmhalten?

Sagatasan

Here to stay
Registered: Dec 2005
Location: Wernberg Hills
Posts: 1820
Bei pulled pork stört mich dass es fast immer kalt ist bis man es auf der Zunge hat.
Ribs sind da ideal - die kannst einfach warm halten.

D-Man

knows about the word
Avatar
Registered: Feb 2003
Location: nrw.de
Posts: 5811
Zitat aus einem Post von Sagatasan
Bei pulled pork stört mich dass es fast immer kalt ist bis man es auf der Zunge hat.
Ribs sind da ideal - die kannst einfach warm halten.

Einfach die bbq Soße heiß machen, das kompensiert es. :)

Viper780

Moderator
Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 49200
Zitat aus einem Post von ica
Danke für den Input - das wirds wohl werden.

Werd eine Taco Station machen mit Huhn (Hühnerkeulen ohne Knochen Sous-vide und dann am Grill), Steak (gleich wie Huhn) und Pulled Pork. Damit sollte jeder was haben. Dazu noch Sangria und fertig ist das Theme :D

Klingt gut - dann noch eine Mexikanische Band und es kann ein langes Fest werden über das wenigstens die Nachbarn in 10 Jahren noch reden werden :p

Zitat aus einem Post von dio
Ribs vormachen und dann nur bei 50° im Backofen warmhalten?
Sous-vide und dann gleich als erstes am Grill "finishen" es reicht wennst die in einer zugedeckten Schale oder großen Kochtopf aufbewahrst. Da drin bleiben sie saftig und halten sich gegenseitig warm

Zitat aus einem Post von Sagatasan
Bei pulled pork stört mich dass es fast immer kalt ist bis man es auf der Zunge hat.
Ribs sind da ideal - die kannst einfach warm halten.

Ja das ist nicht optimal - wenn man viel Saft hat kann man die Schale mit Pulled Pork warm halten ohne dass es austrocknet

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 11654
click to enlarge

hab meinen Fred Deluxe endlich in Betrieb genommen. Derweil aber nur ein paar Würschtel gegrillt

bin ein noob was moderne Griller betrifft, ein paar Fragen:

  1. Das ist das erste mal das ich mit einem Gusseisenrost zu tun hab, jetzt hab ich gesehen in der Anleitung steht man soll den einbrennen...Anleitung steht 45min. Was für ein Öl nehm ich? Leinöl? kann mich dunkel erinnern dass da was war bezüglich Pfannen...
  2. Was hat es mit der Metallbox auf sich wo burnhard draufsteht, ist die vielleicht für Holz das man gewisses Holzaroma einbringt?
  3. Wie reinigt man den Gusseisenrost? Drahtbürste? welche? ich glaub die Drähte sollten sich ja ned lösen, so einen Draht will ich ned mitessen...
  4. Die Wetterhaube, tut ihr die nur im Herbst/Winter drauf oder auch während der Sommerzeit wenns regnet?
  5. mit was reinigt man das Edelstahl außen gscheit? ich wills eh ned dauernd machen, aber halt einmal gscheit...
  6. Sonst irgendwas das man vll übersieht als Anfänger?
Bearbeitet von davebastard am 14.07.2023, 21:35

rad1oactive

knows about the birb
Avatar
Registered: Jul 2005
Location: Virgo Superclust..
Posts: 12433
Die box ist zum raucharoma ja. Du kannst in Wasser eingeweichte holzschnipsel (buche,kirsche, etc) da reinpacken, zB für ripperl oder wenn du sonst ein wenig smoked/bbq aroma reinbringen willst.

Ich reinige den gusseisenrost bei meinem mini elekto weber einfach mit einer messingdrahtbürste, vorglühen volle wäsch, dann paar mal drüber schrubben damit der ranz weggeht.

Krabbenkoenig

Managing the unmanageable
Avatar
Registered: Nov 2001
Location: im Bonner Exil
Posts: 3524
Nachdem mein 99€ Mini Kamado sich eigentlich bewährt hat, aber ich noch immer nicht viel mehr Platz für einen richtig großen habe, hab ich mir mal die nächste Größe bestellt damit ein paar Ripperl mehr draufpassen.
15" bei uns Grad für 175€ inkl. Speditionsversand (hat um die 50kg) zu Haben.
Bin gespannt.:)

https://www.norma24.de/grillgourmet-bbq-grill-kamado-15

normahl

Here to stay
Registered: Aug 2003
Location: AT
Posts: 3576
wie schneiden solche billig eier ab wenn sie gegen das große grüne ei antreten?

ein xArbeitskollege hat sich letztes jahr einen grünen gekauft und ist extrem begeistert davon. klingt/sieht auch sehr durchdacht und langlebig aus. aber der preis ist halt auch nicht ohne.

Krabbenkoenig

Managing the unmanageable
Avatar
Registered: Nov 2001
Location: im Bonner Exil
Posts: 3524
Die Funktionalität ist 1:1, aber halt Abstriche bei der Verarbeitung / Ausstattung.
Z.B. Dichtband zwischen Deckel / Korpus, Scharnier, Grillroste usw.
Und ja, natürlich ist die Schale vom BGG nochmal ein bissl dicker, sodass er nochmal Temperaturstabiler ist.

ABER:
Selbst das 99€ Mini Ei hält die Temperatur einwandfrei (PP bei 110° / 12h ohne Kohle nachlegen kein Problem) und darauf kommt's mir persönlich an, weil ich den für Low & Slow nutze.
Für alles andere hab ich den Gasgrill und Pizzaofen.
Wärs mein Hauptgrill, würde ich vmtl. auch mehr investieren, just because...


Is halt wie bei den anderen Grills auch, du kannst auf einem 600€ Burnhard oder auf einem 4000€ Napoleon grillen - das Ergebnis aufm Teller wird annähernd gleich sein.;)
Bearbeitet von Krabbenkoenig am 15.07.2023, 15:32

normahl

Here to stay
Registered: Aug 2003
Location: AT
Posts: 3576
Aber im Winter draußen stehen lassen spielts vermutlich nicht oder?

Drey

disconnected
Avatar
Registered: Sep 2002
Location: Leonding
Posts: 1598
Grillen wirst auf beiden können, aber bei den Premiumhersteller merkst halt die massive Flexibilität - die hat halt auch ihren Preis. Würd ich nur ein Grill-Sportgerät haben wollen, dann wäre es aus heutiger Sicht definitiv ein Big Joe 3
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz