"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Kabelplus Sammelthread

heiniheini 07.03.2008 - 15:27 60937 382
Posts

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 41324
Zitat aus einem Post von oxid1zer
Die Fritzboxen sind bzw. sollen ja an und für sich gut sein.

kommt drauf an mit was man vergleicht - ich konnte mich damit nie so recht anfreunden

oxid1zer

N6MAA10816
Avatar
Registered: Mar 2012
Location: Night City
Posts: 5530
Für generell. Sind recht einfach zu konfigurieren und Datendurchsatz passt eigentlich auch. Also für die meisten ausreichend. Klar, wenn man weitaus mehr will, braucht man auch andere HW.

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 41324
jein - geht ja nicht nu rum die Hardware.
Ich finde sie jetzt nicht besser oder schlechter als andere Consumer Geräte wie zB von Asus, D-Link, Netgear, TP-Link,....

Mit was professionellerem aus ca. dem selben Preisbereich können sie aber nicht mithalten

s4c

input overrun
Avatar
Registered: Nov 2003
Location: near to vienna
Posts: 714
@viper

was wäre dann etwas "professionelles"?
finde zB netgear und asus eh schon sehr im premium segment angesiedelt

22zaphod22

chocolate jesus
Avatar
Registered: Sep 2000
Location: earth, mostly ha..
Posts: 5854
wlan ist bei mir wpa2 verschlüsselt sonst "nur für die Handys" und die switch da ... alles relevante ist eh verkabelt ... für übergangsweise ein Zimmer weiter weg im Haus mitzuversorgen wird es reichen ...

und wenn nicht dann ziehe ich ein CAT-Kabel ein ... direkt zu den Kabsi-Leitungen weil die zweite kommt dort raus wo das temporäre Büro meiner Frau hinkommt ... es war mir jetzt nur zu mühsam auf den Dächern (ja es sind 2) herumzukraxeln ...

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 41324
Super wenn du zufrieden bist und alles läuft.

Zitat aus einem Post von s4c
was wäre dann etwas "professionelles"?
finde zB netgear und asus eh schon sehr im premium segment angesiedelt

Zyxel, Draytek, Mikrotik, Ubiquiti, Bintec, Lancom, Sophos,...
Dann gibt's natürlich noch die wirklich teuren Lösungen wie Aruba, Cisco, HP, Alcatel, Avaya, Brocade, Extreme Networks, Juniper,...

Die Grenzen verschwinden zwar und es gibt zB günstige Cisco und teure Ubnt aber damit man sich grob was vorstellen kann

spunz

Super Moderator
tot durch snu-snu
Avatar
Registered: Aug 2000
Location: achse des bösen
Posts: 10458
Naja, keiner der genannten ist mMn wirklich eine passende Alternative zu AVM. 99% der Anwender würden mit Sophos, Lancom oder Mikrotik komplett verzweifeln. Die meisten aus der Liste haben zudem nicht mal passende HW für einen Kabelanschluss.

Wer was "besseres" braucht nimmt eine Bridge und den jeweils gewünschten Router. Und ja, die 1-2 Euro für die Bridge sind lässtig, aber dafür hat man halt auch einen "richtigen" Internetanschluss und nicht den Kram was die anderen verkaufen ;)

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 41324
Wo ist der "thumbs up" Button wenn man ihn mal braucht?

Es hat schon Sinn dass es hier unterschiede gibt.
Aber es macht ebenfalls Sinn da aufsteigen zu wollen.
Docsis Modems sind leider rar und viele Kabelbetreiber lassen einem sowieso nichts eigenes verwenden.
Aber nur mal das Wlan abdrehen und da auf eine eigene Infrastruktur setzen hilft schon gewaltig und ist auch nicht teuer/kompliziert. spunz hat da schon mehrmals die TP-Link Omada erwähnt dafür
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz