"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

S: Guten Arbeits/Zock-Sessel...

hachigatsu 10.05.2016 - 19:48 148913 721
Posts

Locutus

Gaming Addicted
Avatar
Registered: Dec 2004
Location: Wien
Posts: 10546
Ich war/bin ja nicht unzufrieden mit dem Markus. Mir würd also was vergleichbares schon reichen, ich brauch auch keine Armlehnen, verwend ich sowieso nie.

voyager

kühler versilberer :)
Avatar
Registered: Nov 2001
Location: Stmk/Austria
Posts: 3140
Ich hab zu Hause nen Noblechair und bin sehr zufrieden damit. Preislich kommt man gebraucht in die Richtung von Markus, aber bei deutlich besserer verarbeitung (ist auch knapp 10 kilo schwerer)

In der Kanzlei nen "Rohde & Grahl duoback" zusätzlich mit getrennten Oberschenkeln. Da kann ich auch 20 Stunden drauf sitzen, kostet allerdings auch 1,5K

InfiX

she/her
Avatar
Registered: Mar 2002
Location: Graz
Posts: 13750
der Markus ist sicher der ergonomischste und gesündeste sessel überhaupt... da man so schnell wie möglich wieder aufstehen möchte.

ich hatte den für einige jahre und mir tat nach ein paar stunden _immer_ der hintern weh, und dann hat man auch keine bequeme position mehr gefunden.

jeder gaming sessel oder €50 chefsessel war da besser.

/subjective opinion

Viper780

Moderator
Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 49063
Dann ist wohl dein Hintern zu wenig gepolstert ;)

InfiX

she/her
Avatar
Registered: Mar 2002
Location: Graz
Posts: 13750
wär ich beim treffen dabei gewesen hättest das nicht gesagt ^^ eher das gegenteil ist der fall :D also an sitzfleisch mangelts mir definitiv nicht.

xtrm

social assassin
Avatar
Registered: Jul 2002
Location:
Posts: 11921
Zitat aus einem Post von Bender
Das war eines der ersten Sachen, die ich am Markus gemoddet habe
Wie?

Zitat aus einem Post von Locutus
Hab auch nen Markus - ich hab die Armlehnen abgebaut, die haben mich gestört.
Habe ich gar nicht erst angebaut, mich stören die Armlehnen in meiner Bewegungsfreiheit.


Zitat aus einem Post von voyager
zusätzlich mit getrennten Oberschenkeln.
Das find ich so grindig, so etwas hatten wir (wenn auch qualitativ viel niedriger) auf der Arbeit - diese Stühle haben einen Höcker vorne mittig, der dir 1A in die Weichteile drückt. Weg mit dem Mist :D.

@InfiX: so schlimm empfinde ich es bisher nicht; bin aber auch sehr gewöhnt daran, dass Sitzkissen sich nach ein paar Monaten durchsitzen und den Rest der Zeit sitzt man dann auf einem Stuhl, bei dem man den Boden durchspürt :D

voyager

kühler versilberer :)
Avatar
Registered: Nov 2001
Location: Stmk/Austria
Posts: 3140
Zitat aus einem Post von xtrm
Das find ich so grindig, so etwas hatten wir (wenn auch qualitativ viel niedriger) auf der Arbeit - diese Stühle haben einen Höcker vorne mittig, der dir 1A in die Weichteile drückt. Weg mit dem Mist :D.

Eben hier gibts keinen Höcker, der Stuhl ist Orthopädischer Heilbehelf, und so „perfekt“ Ergonomisch. Du kannst die einzelnen Oberschenkeln nach unten absenken, was zb nach Hüft OP´s ,… auch sehr fein ist(und dann auch von vater Staat bezahlt wird)

https://www.jourtym.de/shop/product...ohde-grahl.html

xtrm

social assassin
Avatar
Registered: Jul 2002
Location:
Posts: 11921
Puh, sieht spannend aus, so viel steht fest :D.

voyager

kühler versilberer :)
Avatar
Registered: Nov 2001
Location: Stmk/Austria
Posts: 3140
Zitat aus einem Post von xtrm
Puh, sieht spannend aus, so viel steht fest :D.

Das sicher, dachte ich Anfangs auch.

der Große Vorteil ist, dass du halt bei den Oberschenkeln getrennt den Winkel verstellen kannst, was zb nach Hüft-Operationen wichtig ist. Meine Hüft OP´s waren zb Dienstags, am Wochenende nach Hause, und am Montag/Dienstag(einmal war Ostern) war ich wieder in der Kanzlei, und es war problemlos möglich hierauf wieder zu sitzen für längere Zeit.

Die geteilte Rückenlehne kann man in der Breite (Abstand) auch verstellen, und beide "Flügel" passen sich gut an. Nacken/Kopfstütze kann man dafür inzwischen gegen Aufpreis haben.

Und natürlich ist der Preis eine andere Sache, rund 1,5k in "Vollausstattung(mit Armstützen,...) sind so ne Sache. Bei mir hat den aber, Aufgrund gesundheitlicher Einschränkungen, Papa Staat bezahlt. Die zahlen aber auch idR keine Stühle um 500-800€, da hier der Orthopädische Anspruch nicht passt. Den Stuhl hab ich auch nicht beim Bürohändler, sondern beim Orthopädiehaus gekauft (inkl Zustellung, Aufbau,..... was dabei ist)

Die einzige Modifikation die ich gemacht habe, waren die Rollen. Die normalen Büorostuhl - Rollen hasse ich. Für rund 25-35€gibts auf Amazon Rollen die Aussehen wie Inline Skate Rollen, und auch Kugelgelagert. Die sind Flüsterleise, auch auf Hartböden, nutzen den Boden nicht ab, und Rollen deutlich schöner. Also Stuhl 1x leicht angestoßen rollt er 3m weiter :D . Die Investition war es für mich wert, hab ich auch zu Hause am Stuhl. Die Rollen gibts auch für Ikea Stühle, da aber auf die Beschreibung schauen, da der Dorn bei Ikea 1mm dünner ist (10mm statt 11mm)

Viper780

Moderator
Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 49063
Mich Schrecken mittlerweile die 1,5k nicht mehr. Gute, ergonomische Bürostühle kosten auch gleich mal 800-1500€

normahl

Here to stay
Registered: Aug 2003
Location: AT
Posts: 3576
Zitat aus einem Post von Viper780
Mich Schrecken mittlerweile die 1,5k nicht mehr. Gute, ergonomische Bürostühle kosten auch gleich mal 800-1500€

Vorteil an den Marken Stühlen ist halt dass man sich Ersatzteile bekommt. Bei Wagner zb sind die Preise für Einzelteile auch Recht OK. Keine Ahnung wie es bei anderen aussieht.


Ich hab mir zb einen gebrauchten Wagner alumedic 10 gekauft. Und dann gewisse Teile einfach ausgetauscht.

xtrm

social assassin
Avatar
Registered: Jul 2002
Location:
Posts: 11921
Bei Topstar hab ich für meinen 100 EUR Stuhl auch Ersatzteile zugeschickt bekommen, also so ist das nicht. Bei China Stühlen ist das natürlich ein Problem.

Scoty

Addicted
Avatar
Registered: Feb 2002
Location: Earth
Posts: 360
Nach dem nun einige tage vergangen sind muss ich sagen der Vernal S macht einen guten Eindruck. Ich habe mir bei Amazon für 20 Euro Gummirollen noch besorgt da meine Bodenschutzmatte immer rutschte. Auch wenn das Sitzen nicht so weich ist wie auf meinen alten Ledersessel so habe ich mich schon daran gewönt. Von der Ergonomie her macht er alles was ich wollte. Die 4D Armlehnen könnten etwas schwergängiger sein da diese sich zu einfach verstellen lassen. Für denn aktuell aufgerufenen Preis macht man sicher nichts falsch. Auch der Support ist sehr gut.

voyager

kühler versilberer :)
Avatar
Registered: Nov 2001
Location: Stmk/Austria
Posts: 3140
Zitat aus einem Post von Scoty
Ich habe mir bei Amazon für 20 Euro Gummirollen noch besorgt

so art wie Inlineskate-Rollen?

.Gh#Z7

Addicted
Registered: May 2005
Location: AdW
Posts: 501
Ich glaub ich hab den Aeris Swopper hier schonmal erwähnt gesehen. Hat wer Erfahrung damit? Kann man den auch als primären Hocker/Sessel verwenden, zur Dauerverwendung im Homeoffice (99% zuhause)? Ich stehe recht häufig am verstellbaren Schreibtisch und hab im Moment zum Sitzen einen Ikea Küchensessel welche ich loswerden will. Einen normalen Drehstuhl will ich eigentlich nicht noch zusätzlich mangels Platz und da es im Schlafzimmer steht. Gibts zum Swopper irgendwelche erwähnenswerte Alternativen oder günstigere Bezugsquellen/Rabattaktionen?
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz