"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Unwichtige Fragen, trotzdem interessant!

dosen 18.02.2004 - 13:38 1317020 15313 Thread rating
Posts

hctuB

Bloody Newbie
Avatar
Registered: Feb 2002
Location: seems like Vienn..
Posts: 2090
Wir oben angedeutet, kein Problem

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 37867
Warum steht da überhaupt eine Adresse darauf? Nur auf meinem Meldezettel (no na) findet sich eine

böhmi

Super Moderator
Spießer
Avatar
Registered: May 2004
Location: Linz Land
Posts: 3572
Zitat aus einem Post von Viper780
Warum steht da überhaupt eine Adresse darauf? Nur auf meinem Meldezettel (no na) findet sich eine

Weil's (je nach Alter des Nachweises) eine Zeile mit "wohnhaft in" bzw. "Residenzgemeinde" gibt.

meepmeep

OC Addicted
Avatar
Registered: Feb 2006
Location: Wien
Posts: 2267
ich hab seit dem Umzug einen Karton mit eletronik/computer zeug rumstehen (Kabel, Rahmen, SSD/HDD, Batterien, Zeug, ...) und mir fehlt irgendwie die Idee wie ich das vernünftig verstauen soll. In der alten Wohnung hatte ich ein Kastl, wo ich das alles reingestopft hab, in der neuen soll das besser werden. Wie bewahrt ihr diese Dinge auf? Ich hab schon an Sortimentskästen, Kleinteilkästen oder simple Werkzeugkisten gedacht.

kleinerChemiker

C2H5OH-Liebhaber
Avatar
Registered: Feb 2002
Location: Wien
Posts: 3804
Zitat aus einem Post von meepmeep
ich hab seit dem Umzug einen Karton mit eletronik/computer zeug rumstehen (Kabel, Rahmen, SSD/HDD, Batterien, Zeug, ...) und mir fehlt irgendwie die Idee wie ich das vernünftig verstauen soll. In der alten Wohnung hatte ich ein Kastl, wo ich das alles reingestopft hab, in der neuen soll das besser werden. Wie bewahrt ihr diese Dinge auf? Ich hab schon an Sortimentskästen, Kleinteilkästen oder simple Werkzeugkisten gedacht.

Sachen, die man hin und wieder mal brauchen kann, liegen in einer Lade im Computer Tisch. Der Rest liegt in einer Schachtel, die am Kasten oben steht.

Hampti

Overclocking Team Member
Avatar
Registered: Feb 2004
Location: Wien
Posts: 3606
Habe einiges an alter Retro Hardware übrig und gesehen das teilweise recht gute Preise bei Ebay dafür erzielt werden können. Mir hat jetzt ein Arbeitskollege gesagt dass es angeblich immer wieder Aktionen bei Ebay gibt wo man nur 50% Gebühren usw.. bezahlt auch wenn man nicht um 1€ das Produkt einstellt. Hat hier evtl. jemand bessere Informationen dazu? Möchte die Teile wenn möglich gleich zu einem Preis reinstellen welchen ich mir vorstelle aber dann für 100€ nicht 15€ Gebühr bezahlen müssen. Danke für die Hilfe.

Hubman

Seine Dudeheit
Registered: May 2000
Location: Nürnberg vs. Vl..
Posts: 5733
Ja, es gibt laufend Aktionen, bei denen man gratis/günstig Einstellen kann und auch mit Mindestpreis.

Aktionen bei denen die Gebühren abhängig vom VK-Preis um 50% verringert werden, gibts recht selten. Ich verkaufe immer mit 1€ Startpreis, hat bisher ausnahmslos funktioniert.
Die 10% Gebühren sind allerdings schon ein Dämpfer.

Hampti

Overclocking Team Member
Avatar
Registered: Feb 2004
Location: Wien
Posts: 3606
Hab ein paar Dinge die gehen auch weg wenn du sie um 100€ reinstellst....nur interessieren sich aber nur 1-2 dafür überhaupt....somit bei einem Startgebot von 1€ kommt dann nicht viel zusammen.

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 37867
Ich würde sowas eher in den Kleinanzeigen inserieren.
Versteigerung (eigentlich Verkauf zu Höchstpreis) die nicht bei 1€ starten sind immer etwas fishy.

Da alle auf Paypal bestehen und da nochmal ordentlich Gebühr drauf kommt kannst das Zeug auch um 90€ wo einstellen und um 80€ verkaufen. Weniger Stress und das selbe Geld bekommen.

Hampti

Overclocking Team Member
Avatar
Registered: Feb 2004
Location: Wien
Posts: 3606
Ja nur kleinanzeigen via ebay gibts nur in DE oder? Undbei willhaben ist nicht der kundenstock vertreten, denke ich.

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 37867
Probieres auf willhaben und lass dich überraschen.
Ebay Kleinanzeigen ist nur für De. Ich geb dort dann meine LogoiX Adresse ein

HUJILU

Parkplatzrunner
Avatar
Registered: Apr 2000
Location: Vienna
Posts: 4616
Hat jemand eine "günstige" Lösung für folgendes Übersetzungs/Workflowproblem

  • Internationales Unternehmen in 30 Ländern
    Webseite und viele Broschüren (nicht alle Broschüren, nicht alle Sprachen) werden in Landessprachen übersetzt.
  • Übersetzung passiert zu 97% in-house, dh keine externe Agentur (Qualitätskontrolle außen vor, soll nicht das Thema sein).
  • Einpflegung der Inhalte passiert danach zentral, egal ob Typo3, Broschüren etc.

Momentan
File in Englisch wird als Word an die Kollegen versendet (Table links EN, Table rechts Landessprache), diese senden es je nach belieben retour.

Ist zwar nett aber extrem unübersichtlich hier den Überblick zu behalten (wer hat nun bereits geliefert, von welcher Sprache haben wir welche Version, etc.).


Frage
Habt ihr eventuell einen Hint wie man das besser angeht? Natürlich könnte man Online Tools wie OneSky, Memsource etc. nutzen. Diese sind aber für den Einsatzzweck tlw too much oder aber zu teuer oder aber auch auf Coding ausgelegt.

Es soll dabei nichts automatisch übersetzt werden.

HaBa

Super Moderator
Dr. Funkenstein
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: St. Speidl / Gle..
Posts: 19260
Habt ihr ein "Ticketsystem"? Sharepoint? Irgend ein anderes internes Workflow-System das man umfunktionieren könnte?

HUJILU

Parkplatzrunner
Avatar
Registered: Apr 2000
Location: Vienna
Posts: 4616
Jira (Service Desk + Portfolio Plugin)... und das in einer Ausbaustufe die für unser PMO eventuell gut nutzbar ist aber für alle Anderen eher ein Zustand.

Btw: Interne IT Ressourcen gibts dafür nicht, auch nicht für Adaptierungen an bestehenden Systemen :D Ich wollte einfach für den Abteilungsworkflow eine bessere Struktur schaffen - falls es möglich ist.

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 37867
Das geht eigentlich nur mit passender Übersetzungssoftware.
Es gibt da ein paar am Markt die ein User Wörterbuch verteilt anbieten.
Die sind aber alle teuer.

Ich würd das in einem Wiki System machen (ihr habt Jira, nehmt also Confluence dazu)
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz