"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

OwnCloud / Nextcloud Erfahrungen

userohnenamen 24.12.2013 - 00:35 64128 221
Posts

Master99

verträumter realist
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: vie/sbg
Posts: 11355
reiner export/import geht wohl mittels CSV flotter. calDAVsync ist ja dann wieder eine andere baustelle.

wergor

I like open source
Avatar
Registered: Jul 2005
Location: graz
Posts: 3306
ich habe heute den domain name gewechselt - von x.dyndnsanbieter.tld1 auf x.tld2
owncloud scheint aber auf beim aufruf von x.tld2 auf x.dyndnsanbieter.tld1 zu redirecten. andere services die über die gleiche url erreichbar sind gehen problemlos (munin, ampache). weis jemand woran das liegen kann?

bsox

Schwarze Socke
Avatar
Registered: Jun 2009
Location: Dschibuti
Posts: 745
Sehr wahrscheinlich hast Du deine config.php noch nicht angepasst.

Schau Dir mal die Einträge mit array und overwrite.cli.url an.

wergor

I like open source
Avatar
Registered: Jul 2005
Location: graz
Posts: 3306
danke für den hinweis! ich habe die config.php angepasst aber leider redirected er immer noch.

wergor

I like open source
Avatar
Registered: Jul 2005
Location: graz
Posts: 3306
ich habe gestern noch mein self signed ssl certificate gegen eines von startcom ausgetauscht, heute gibts keinen redirect mehr (bin aber nicht sicher dass es damit zusammenhängt)

Smut

takeover & ether
Avatar
Registered: Feb 2003
Location: VIE
Posts: 15092
eventuell Cashing issue

eitschpi

alles wird gut
Avatar
Registered: Dec 2004
Location: vie
Posts: 4154
Verwendet eigentlich irgendwer OwnCloud so, dass die Daten ausschließlich auf einem Server liegen? Mich nervt's immer mehr unedlich, dass ich auf jedem Gerät andere Sachen habe. Ich will aber auch nicht so eine halbe Lösung, dass ich nur einen Ordner habe, der synchronisiert wird, und dann immer noch Sachen lokal bleiben.

Captain Kirk

Fanboy von sich selbst
Avatar
Registered: Sep 2002
Location: NCC-1701
Posts: 6192
ausschließlich auf dem server sinds zwar vielleicht nicht ganz bei mit aber es würde bei meiner Installation keinen Unterschied machen.
Am nas liegen die Dokumente und im OwnCloud hab ich nicht die Datenbank in Verwendung sondern die smb shares (natürlich wohlwissend den Vorteilen die ich durch ein db sys verliere). Alles in einer strukturierten ur wie am windows pc.
Am (haupt)Rechner hab ich die eigenen nicht lokal sondern auch auf die smb shares gelegt. Auf 2 weiteren rechnener verwende ich das owncloud sync tool.

Spikx

My Little Pwny
Avatar
Registered: Jan 2002
Location: Austria
Posts: 13402
Zitat von eitschpi
Verwendet eigentlich irgendwer OwnCloud so, dass die Daten ausschließlich auf einem Server liegen? Mich nervt's immer mehr unedlich, dass ich auf jedem Gerät andere Sachen habe. Ich will aber auch nicht so eine halbe Lösung, dass ich nur einen Ordner habe, der synchronisiert wird, und dann immer noch Sachen lokal bleiben.
Ganz verstehe ich nicht was du haben möchtest. Oder willst du einfach beliebige Folder mit dem ownCloud Server syncen, nicht nur einen einzelnen?

Smut

takeover & ether
Avatar
Registered: Feb 2003
Location: VIE
Posts: 15092
man kann die folder auch per WebDAV einbinden, dann wird direkt ohne Sync zugegriffen.

eitschpi

alles wird gut
Avatar
Registered: Dec 2004
Location: vie
Posts: 4154
Stimmt eigentlich. Wenn ich das so will, wie ich's schreibe, brauch ich ja kein OwnCloud. Da müsste ich einfach nur einen Server haben, auf dem alles liegt.

oxid1zer

N6MAA10816
Avatar
Registered: Mar 2012
Location: Night City
Posts: 5105
Einen Rasp. Pi2 hätte ich daheim schon! :)

AdRy

Auferstanden
Avatar
Registered: Oct 2002
Location: Wien
Posts: 5239
lol und die platte hängt dann per USB am RPi... :p Krüppel NAS. Dann lieber ein Rpi "klon" mit sata anschluss.

oxid1zer

N6MAA10816
Avatar
Registered: Mar 2012
Location: Night City
Posts: 5105
Für ein bisschen HomeCloud wirds ja reichen oder?

pinkey

OC Addicted
Registered: Nov 2003
Location: Tirol/Wien
Posts: 2223
Hab schon lang einen Pi1 als Server für alles mögliche im Einsatz, Adblock, DNS, Usenet, Mediacenter und auch als NAS für den 2. PI etc.

Bisher waren die 100Mbit immer ausreichend, auch streamen von 1080p war bisher überhaupt kein Problem. Klar wenn man jetzt rießige Files permanent aufs NAS schiebt oder sich runterkopiert wirds etwas mühsam aber sonst vollkommen ausreichend.

Wenn man mehr Speed will sollte man wohl eher irgendwas richtung Atom/Celeron mit gbit nehmen, sollte sich für den Preis was die Nextbox kostet + Platte auch ausgehen.
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz