"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Hausautomation - Professionell und Eigenbau

charmin 01.09.2018 - 18:13 177159 894 Thread rating
Posts

semteX

löscht euch!
Avatar
Registered: Oct 2002
Location: Pre
Posts: 13922
falls übrigens noch wer das problem mit den shellies und den hängenden relays hat: bei "hohen" induktiven lasten wie nem 150W netzteil von ner LED beleuchtung bleibt das relay gern mal in always on hängen :rolleyes:

i werd jetzt nen currency restrictor davor hängen, damit mir das klumpad ned immer gegrillt wird.

a bissi a schas is das zeug ja schon

ZARO

Here to stay
Avatar
Registered: May 2002
Location: Wien 22
Posts: 885
Hier noch eine kurze Erfahrung mit Shelly plus 1pm.

Bei der Originalfirmware kann man Verbrauchsmessung nicht kalibrieren - hatte 64W gemessen statt 59W.

Tasmota ist anscheinend derzeit keine alternative, die CPU Temperatur liegt immer in der Gegend von 80 Grad, hat sich auch mehrmals aufgehängt.
Die ESP32 Version von Tasmota ist anscheinend noch nicht ganz sauber.

lg

Wop2k

MATRICULATED
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: Wien
Posts: 1298
Zitat aus einem Post von berndy2001
16 euro bei conrad find ich jetzt nicht schlimm.

Anscheinend sind die bei Amazon deutlich teurer. Werde ich in Zukunft berücksichtigen!

Drey

disconnected
Avatar
Registered: Sep 2002
Location: Leonding
Posts: 1561
für meinen nächsten schritt (einbindung der entkalkungsanlage) brauche ich nun ioBroker. Ich habe drei eigene Raspis für:
- HASS
- OctoPrint
- PiHole

muss ich mir wirklich einen vierten kaufen, oder kann man zB PiHole und ioBroker auf einem 4er Raspi laufen lassen?
gibt es sonst einen vernünftigen ansatz?

ZARO

Here to stay
Avatar
Registered: May 2002
Location: Wien 22
Posts: 885
Wieso brauchst du ioBroker wenn du eh HASS hast?

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 46152
Theoretisch kannst alle vier auf einen RasPi 4B 2GB geben. Praktisch ist es aber gerade mit Home Assistant a blöde Spielerei

sLy-

semiconductor physicist
Avatar
Registered: Aug 2005
Location: AUT
Posts: 1510
also bei mir läuft home assistant, pihole, deluge, jdownloader alles auf einem pi 4 ohne Probleme.

Einzig auf Portüberscheidungen hab ich damals achten müssen.

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 10172
denke auch, grad pihole braucht nicht viel das kannst du auf einen der anderen verfrachten

charmin

Super Moderator
meow
Avatar
Registered: Dec 2002
Location: aut_sbg
Posts: 12163
Zitat aus einem Post von Drey
für meinen nächsten schritt (einbindung der entkalkungsanlage) brauche ich nun ioBroker. Ich habe drei eigene Raspis für:
- HASS
- OctoPrint
- PiHole

muss ich mir wirklich einen vierten kaufen, oder kann man zB PiHole und ioBroker auf einem 4er Raspi laufen lassen?
gibt es sonst einen vernünftigen ansatz?

hab das alles in docker container auf meinem server laufen. stärkeren rapsberry pi, und das sollte auch gehen.

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 10172
bei octoprint hängts stark davon ab ob du eine webcam verwendest und welche auflösung bzw. fps. mit einer aktuellen webcam braucht das leider schon einiges resourcen weil das meistens MJPEG ist und deswegen sauviel performance braucht.

charmin

Super Moderator
meow
Avatar
Registered: Dec 2002
Location: aut_sbg
Posts: 12163
Ah schräg, in Zeiten von h265 dann Jpeg verwenden is hart.

Drey

disconnected
Avatar
Registered: Sep 2002
Location: Leonding
Posts: 1561
Zitat aus einem Post von ZARO
Wieso brauchst du ioBroker wenn du eh HASS hast?

ioBroker hat nativ schon paar Integrationen (bzw. Adapter wie die das nennen), die im HASS nicht verfügbar sind - wie zB für meine neue Entkalkungsanlage.
Da nehme ich lieber den Umweg über ioBroker in Kauf, als das selbst in HASS umzusetzen. HASS hat ein PlugIn für ioBroker, das mir die ausgelesenen und aufbereiteten Daten der Entkalkungsanlage zur Verfügung stellt

Zitat aus einem Post von Viper780
Theoretisch kannst alle vier auf einen RasPi 4B 2GB geben. Praktisch ist es aber gerade mit Home Assistant a blöde Spielerei

HASS im Docker ist doch eingeschränkt, iirc. Es fühlt sich auf jeden Fall gut an, dass ich das auf einem eigenen RasPi laufen habe und daran möchte ich auch nichts ändern.

Zitat aus einem Post von davebastard
denke auch, grad pihole braucht nicht viel das kannst du auf einen der anderen verfrachten

dh. was muss ich machen, damit ich pihole + ioBroker auf einem RasPi zum Laufen bringe? Wer hat da den goldenen link für mich, der mir alle weiterführenden Fragen beantworten wird? :D
Octoprint ist physisch - so wieder HASS - an eigenen und nicht so direkt zugänglichen Orten. der RasPi für piHole ist im 19" Rack und dadurch dafür prädestiniert.

charmin

Super Moderator
meow
Avatar
Registered: Dec 2002
Location: aut_sbg
Posts: 12163
Herst was is an nem home assistant docker eingeschränkt? Ich hab 6 Systeme am laufen, da is nix eingeschränkt.
Wernma glei an Betriebsrat einschalten, wenn du da dauernd relativierst.

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 10172
aber auch auf einem raspi? bin ja selber docker fan aber verschenkt man da nicht etwas performance(denke z.B an RAM)

IMHO:

wenn du ein NAS oder homeserver hast wärs dort am besten aufgehoben in je einem dockercontainer, oder halt octoprint extra auf einem raspi am drucker, das ist ja naheliegend

mehrere services auf einem is jetzt nicht soo einfach wenn man bisher nur die fertigen images verwendet hat. da musst halt den 2ten service alles selber manuell einrichten. hab leider keinen passenden link...
Bearbeitet von davebastard am 30.08.2022, 16:49

Drey

disconnected
Avatar
Registered: Sep 2002
Location: Leonding
Posts: 1561
okay, ihr habt mich überzeugt: es wird ein eigener raspi :D
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz