"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

PiHole with Unbound (recursive DNS) Step-by-Step Tutorial | The internet is broken!

TOM 17.01.2020 - 14:35 113657 360 Thread rating
Posts

.Gh#Z7

Addicted
Registered: May 2005
Location: AdW
Posts: 503
Achtung, die Pis sind etwas heikel was das Booten von USB angeht - hab mir einen Adapter nach folgender Liste für eine beriets vorhandene SSD gekauft und es hat funktioniert https://forum-raspberrypi.de/forum/...zu-finden-sind/

Der zuvor gekaufte (glaub es war ein Ugreen?) wollte nicht booten.

TOM

Super Moderator
Oldschool OC.at'ler
Avatar
Registered: Nov 2000
Location: Vienna
Posts: 7280
Zitat aus einem Post von Viper780
Der Umweg über USB tut halt weh.

SD-Karte Benchmark
M-SATA SSD Benchmark (um ~30,-)

Nebst der Haltbarkeit schon ein gewaltiger performance Unterschied, trotz USB-Anbindung

Viper780

Moderator
Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 49192
Natürlich is ein Unterschied, aber Pihole lest im Grunde nur beim Booten davon und schreibt halt das logfile - macht aber im Betrieb nichts flotter.

Und eine PCIe SSD über USB anbinden schmerzt etwas - auch wenns da völlig wurscht ist.

TOM

Super Moderator
Oldschool OC.at'ler
Avatar
Registered: Nov 2000
Location: Vienna
Posts: 7280
Zitat aus einem Post von Viper780
[...] aber Pihole lest im Grunde nur beim Booten davon und schreibt halt das logfile - macht aber im Betrieb nichts flotter.

Gravity list updates & Paket-Updates profitieren sicher spürbar und mein PiHole macht ja nicht nur PiHole things. Inzwischen laufen via Docker einige Homelab-Spielereien

Werd das SSD-Upgrade mal angehen wenn ich die Muse dafür verspüre, danke für den Link mit der Adapter-Kompat.

Viper780

Moderator
Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 49192
Was rennt da noch im Homelab? Da ich leider pihole wieder vom Home Assistant entfernen musste hab ich da 2 SoC.
Der Rest rennt am NAS.

Gravity list ist langsam das stimmt, aber wenn ich mit htop drauf schau ist die sdcard nicht am Limit.

TOM

Super Moderator
Oldschool OC.at'ler
Avatar
Registered: Nov 2000
Location: Vienna
Posts: 7280
Update:

Der PiHole bekam soeben ein 250 GB NVME-SSD upgrade, statt der SD-Karte

NVME-SSD? Totaler overkill!
Ja, aber jetzt hab ich bei Bedarf auch einen (ziemlich günstigen) "USB-Stick" mit 1GB/s Read&Write performance :cool:

Bei meinen Speedtests vorab an der Workstation hab ich mich gewundert, warum ich nur auf 400 Mb/s read/write kam :rolleyes:

Bis ich endlich checkte, dass die SSD an den langsamen USB-Anschlüssen steckte :bash:

Ich hab schon angefangen nach neuester Firmware für den Controller zu suchen (war aber eh latest => gute sache auch in Bezug auf Idle/Standby Stromverbrauch)

Benchmark von pibenchmarks.com vorher (SD-karte):

Category Test Result
HDParm Disk Read 32.94 MB/s
HDParm Cached Disk Read 19.82 MB/s
DD Disk Write 29.0 MB/s
FIO 4k random read 3141 IOPS (12564 KB/s)
FIO 4k random write 758 IOPS (3032 KB/s)
IOZone 4k read 9515 KB/s
IOZone 4k write 3740 KB/s
IOZone 4k random read 9460 KB/s
IOZone 4k random write 2758 KB/s

Score: 1285

Benchmark mit SSD:

Category Test Result
HDParm Disk Read 261.16 MB/s
HDParm Cached Disk Read 256.31 MB/s
DD Disk Write 171 MB/s
FIO 4k random read 19504 IOPS (78019 KB/s)
FIO 4k random write 9990 IOPS (39960 KB/s)
IOZone 4k read 28227 KB/s
IOZone 4k write 27384 KB/s
IOZone 4k random read 20548 KB/s
IOZone 4k random write 30835 KB/s

Score: 7991

Nebst wesentlich besserer Haltbarkeit ist alles gefühlt schneller: reboots, PiHole dashboard, etc.

Ich muss aber noch mehr testen und beobachten, ob der PiHole stabil ist. Bei meiner Recherche bin ich nämlich darüber gestolpert, dass es durchaus Probleme bzgl. power delivery bei stromhungrigen SSDs am Raspberry geben kann

Aus diesem Grund wurde auch eine SSD genommen, welche selbst unter Last auf nur auf ~5 Watt kommen soll (statt ~8-9 Watt bei High-End M.2 SSDs). Weiters bietet die SSD auch einen schnellen cache und das für 30,-

Das Upgrade hat mit dieser Anleitung problemlos funktioniert und war auch gleich ein guter Test für meine Backups.

Backup-Image via Etcher auf die SSD geflashed => von SSD gebooted => war sofort da


Folgende Teile wurden verwendet:

SSK Aluminium M.2 NVME SSD Gehäuse-Adapter
https://www.amazon.de/gp/product/B07MNFH1PX/

Mushkin Helix-L 250 GB SSD
https://www.amazon.de/gp/product/B07RC2THBR/

Nächstes Interessensobjekt wäre Lancache. Den Storage dafür hab ich jetzt ja, auch wenn der Pi kein volles Gigabit raushauen kann, wäre es trotzdem wohl flotter als die ISP-Leitung. Aber das wäre halt interessant wie gut es läuft und ob ich den Pi dann einfach bei Lanpartys als DHCP/DNS/Game-Cache Wunderbox mitnehmen könnte :cool:

Hat sich da schon wer mit einer sinnvollen Integration vom Lancache DNS-Service im PiHole gespielt?
Bearbeitet von TOM am 24.07.2022, 15:51

Viper780

Moderator
Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 49192
Ich würd wohl gleich die externe SSD nehmen um die InfluxDB anzubinden.

Spricht was dagegen?

.Gh#Z7

Addicted
Registered: May 2005
Location: AdW
Posts: 503
Vorher googlen ob der Pi von genau diesem Modell und Größe booten kann. Eine Link hab ich etwas weiter oben gepostet. Hatte selber einen Adapter der nicht wollte und und eine Sandisk die anscheinend ab einer gewissen Größe aufwärts auch nicht mag (ich war drunter).

Viper780

Moderator
Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 49192
leider finde ich dazu garnichts

alternativ könnt ich mir noch diese SSD vorstellen:

matiss

Chaos Maestro
Avatar
Registered: Dec 2007
Location: Vienna
Posts: 701
Ist wahrscheinlich eigentlich eine unbound Frage aber nachdem es auf der pihole VM läuft mal hier. Was muß ich machen damit die Domain Infos weitergegeben werden? Verwende ich bei den Windows Rechnern den AD Server als DNS (Forward) erkennen sie das Netzwerk als domain.net. Wenn ich über den pihole gehe erkennen sie es nicht. Klar das einfachste wäre sicher AD Server > pihole > wan aber schöner wäre es natürlich wenn ich den extra Sprung vermeiden kann.

othan

Layer 8 Problem
Avatar
Registered: Nov 2001
Location: Switzerland
Posts: 4210
kannst du nicht die Domäne als lokalen dns-record eintragen?

daisho

SHODAN
Avatar
Registered: Nov 2002
Location: 4C4
Posts: 19616
DNS Suffix setzen im Pi-Hole?

nexus_VI

Overnumerousness!
Avatar
Registered: Aug 2006
Location: südstadt
Posts: 3695
Schau in den DNS Settings nach "Conditional Forwarding", dort kannst du dann einen lokalen DNS Server für deine "domain.net" angeben.

matiss

Chaos Maestro
Avatar
Registered: Dec 2007
Location: Vienna
Posts: 701
Spät aber doch, danke habs gefunden. Conditional Forwarding war das wichtige Stichwort für mich Blindfisch :D

Viper780

Moderator
Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 49192
Ich hab für unterwegs am Handy mittlerweile die DNS Server von denen hier gesetzt https://dnsforge.de/

Daheim hab ich im PiHole und Adguard auch deren Listen eingebunden (unten auf der Webseite)
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz