"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Der Uhren-Liebhaber Thread

dio 26.04.2011 - 12:28 211551 1332 Thread rating
Posts

clauskadrnoschka

still oc.at-addicted
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Austria, Waldvie..
Posts: 1328
Zitat aus einem Post von Viper780
Was ist von dem zu halten? https://www.amazon.de/dp/B01M9JPFAZ/
Welchen Gehäuse Halter kannst empfehlen?

Sieht auf den ersten Blick halbwegs gut aus. Gehäusehalter würd ich vielleicht sogar den aus dem Link oben nehmen. Als erstes werden sowieso die Stifte hin; mit dem 3D-Druck könnt man dem Halter (wahrscheinlich) ewiges Leben einhauchen. Kunststoff-Bodies empfehl ich nicht; i-wann reißen die auf...

Und um den Preis aus Alu...eigentlich geschenkt :rolleyes: ;)

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 42953
Du meinst aus dem Set von normahl?

clauskadrnoschka

still oc.at-addicted
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Austria, Waldvie..
Posts: 1328
Sorry; ich Trottel vergess immer den „as Link“-Button... :rolleyes:

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 42953
Ah danke - geht's also ned nur mir so.

Ich glaub dann werd ich Bezos mal wieder reicher machen.

aNtraXx

trailer park king
Avatar
Registered: Apr 2002
Location: Linz
Posts: 6839
Zitat aus einem Post von clauskadrnoschka
Naja; je nach Uhrenmarke, die hier umgebaut werden soll...besteht immer! das Potential, damit großen Schaden anzurichten (ich mein damit, Zeiger/Zifferblätter/ausgerissene Zeigerrohre/etc.) :rolleyes: ;)

Das ist schon klar. Solang es an meiner Unfähigkeit und nicht der Materialqualität des Werkzeug scheitert ist das auch völlig ok. Das Werkzeug aus dem billigen Sets ist halt wirklich mies in meinen Augen. Wenn Nadeln gleich brechen und man sich damit das Band zerkratzt oder das Werkzeug zum Federsteg wechseln scharfkantig und ungleichmäßig ausgerichtet ist, so dass man das Lederband aufreißt, dann arbeite ich gleich lieber ohne Spezialwerkzeug. Wie gesagt, selbst die mitgelieferten Werkzeuge bei Wechselbändern die ich kürzlich gekauft hab sind wesentlich brauchbarer.

Zitat aus einem Post von clauskadrnoschka
Punkto Öffner ist halt die Frage, wieviele Punkte/Kerben/Ausfräsungen der Deckel tatsächlich hat. Sinds 6 (oder andere beliebige gerade Zahl) ist der 2-Punkt-Öffner die Wahl...sinds 5 ist der 3-Punkt dran. Nix patschertes als mit dem 2-Punkt einen 5-Punkt-Deckel aufzumachen...
Und jedenfalls einen passenden Gehäuse-Halter; dann ist auch gleich das Verletzungsrisiko geringer :D

Darüber habe ich mir noch nie Gedanken gemacht. Jetzt wo du es sagt macht es aber Sinn. Mit dem 3-Punkt habe ich mich ordentlich gequält. Und siehe da, waren alles Deckel mit einer geraden Anzahl an Kerben :D.

Zitat aus einem Post von clauskadrnoschka
Tips zum Öffnen...

  • Sauberkeit; vorher sauber machen (Zahnstocher, Bürste, etc.). Sonst ist gleich jede Menge Dreck drin...
  • Dichtung; je nach Fabrikat kann sich der O-Ring „aufblasen“. Ich schätz mal, dass das verwendete Material entsprechend Luftfeuchtigkeit aufgenommen und anschließend (nach der „Befreiung“) sich kaum mehr ins Gehäuse zurückdrängen lässt. Kunststoffdichtung unbedingt richtig herum wieder aufsetzen (Kantenbrechung zum Gehäuse!). Sonst ist auch hier eine neue fällig (und oft gleich das WD-Service mit dazu...)
  • Markierung: Schraubdeckel markier ich mit Filzstift vorher. Das stellt mir sicher, dass ich den Deckel auf keinen! Fall zu locker zuschraub...

Danke für die Tips. Das mit dem Filzstift werd ich mir auch angewöhnen. Ansonsten kann ich noch empfehlen ein Klebeband über den Gehäusedeckel zu kleben bevor man mit dem 2/3-Punktöffner rangeht (zur Kratzervermeidung).

Bzgl. Werkstückhalter hatte ich den folgenden im Auge. Den aus Alu von dir hab ich aber auch gleich mal auf die Watchlist gesetzt.

https://www.amazon.de/dp/B08MSY7MB8
Bearbeitet von aNtraXx am 18.01.2021, 21:50

clauskadrnoschka

still oc.at-addicted
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Austria, Waldvie..
Posts: 1328
Zitat aus einem Post von Viper780
Ah danke - geht's also ned nur mir so.

Ich glaub dann werd ich Bezos mal wieder reicher machen.

Um den Preis möcht ich mir (fast) nicht mal Gedanken über das Redesign machen...fast :D

Zitat aus einem Post von aNtraXx
Ansonsten kann ich noch empfehlen ein Klebeband über den Gehäusedeckel zu kleben bevor man mit dem 2/3-Punktöffner rangeht (zur Kratzervermeidung).

Kannt ich noch garnicht; mal anschauen...

Noch ein Tipp: Öffner sauber einstellen und wenn geht mit beiden Händen nehmen (deswegen Uhr idealerweise mit Halter in den Schraubstock). Damit ist das Kratzer-Thema auch gleich etliches geringer...

MiamiVice

Bloody Newbie
Registered: Jan 2021
Location: Vienna
Posts: 32
Hallo,

Ist zwar keine Armbanduhr, aber ich hab sie von meinen Großeltern :)

Es ist eine GustavBecker um die 1880 laut Uhrmacher....

click to enlarge

Bearbeitet von MiamiVice am 27.01.2021, 01:32

mr.nice.

Moderator
Avatar
Registered: Jun 2004
Location: Wien
Posts: 5098
Es gab ja die Frage nach gutem Uhrmacherwerkzeug. Ich habe mich umgehört bei jemandem der mehrere hochwertige Uhren hat und diese selbst wartet,
er empfiehlt folgendes:

dio

Here to stay
Registered: Nov 2002
Location: Graz
Posts: 4451
Ja, Bergeon ist so das go-to für die meisten Uhrenfans. Hab mir auch zum Bänderwechseln eines gekauft, ist halt recht teuer.

clauskadrnoschka

still oc.at-addicted
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Austria, Waldvie..
Posts: 1328
Bergeon ist beim Werkzeug wie Bosch zu Hofer-Eigenmarken; idR merkt man bei der Nutzung, wo das Geld drinsteckt...bzw. wenn man drüber nachdenkt, die eine oder andere Kleinigkeit selbst zu machen, um welche Aufwände es da teilweise geht. Zumindest ist Werkzeug-mäßig nix damit falsch gemacht :D

Edit: das mit Bosch/Hofer war nur schnell gedacht; natürlich haben beide Marken vor und Nachteile. Meiner Erfahrung nach, kauft man bei (vermeintlich) günstig, 2x; seh ich auch immer wieder bei Laptop/Foto-Equipment und dergleichen...
Bearbeitet von clauskadrnoschka am 10.02.2021, 14:06

dio

Here to stay
Registered: Nov 2002
Location: Graz
Posts: 4451
Naja, bei Gerätschaften fürs Stiftauschlagen zum Kürzen von Metallbändern war ich bislang zu geizig. Wie oft braucht man das - also ich zumindest zu selten.

Federstegwerkzeug brauch ich öfters, da zahlt es sich imo aus. Sind auch nicht so teuer.

Lytronic

aka icebreaker2000
Avatar
Registered: Jan 2003
Location: Innsbruck
Posts: 1665
Nach langer Zeit hat es diese Woche bei mir wieder etwas neues gegeben.

Hab jetzt doch einige Zeit drauf warten müssen...

click to enlarge
Bearbeitet von Lytronic am 10.06.2021, 21:51

Fidel

Here to stay
Registered: Jul 2000
Location: Eisenstadt
Posts: 4490
Gratuliere! Das warten hat sich gelohnt

böhmi

Administrator
Spießer
Avatar
Registered: May 2004
Location: Linz Land
Posts: 3907
Batgirl, sehr leiwand!
„Alles richtig gemacht“ :D

rad1oactive

knows about the birb
Avatar
Registered: Jul 2005
Location: Virgo Superclust..
Posts: 10929
Schönes Stück! Grats
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz