"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Klima, oder das Wetter im Schnitt über 30 Jahre

kel 22.02.2007 - 17:42 140578 1171 Thread rating
Posts

Dune

Influencer
Avatar
Registered: Jan 2002
Location: -
Posts: 8335
Naja dass sich Afrika nicht aus dem Stehgreif mit Erneuerbaren Elektrifizieren lässt dürfte man mit Blick auf die Historie und die finanziellen Möglichkeiten auch verstehen.

Aber worum geht's gerade, soll das gerade wieder ein Exkurs zu den Anderen werden, die zu wenig machen? Und deshalb ist es auch egal wie oft man mit dem SUV zum Schnitzel fährt?

XXL

insomnia
Avatar
Registered: Feb 2001
Location: /dev/null
Posts: 15590
Solange man damit Geld machen kann und das Geld das wichtigste Ziel im Leben ist wird sich auch nichts dran ändern, so lange ausbeuten bis nichts mehr geht, solange Leute glauben man kann das Klima verbessern indem man Geld reinsteckt und sonst nicht macht wird sich auch nichts ändern ...

Solange sich nicht grundsätzlich was ändert wird sich auch nichts ändern, aber wenn man sowas öffentlich sagt wird man leider viel zu oft nicht ernst genommen, weil für die meisten ein Leben ohne Kapitalismus nicht mehr denkbar ist ...

mr.nice.

Moderator
Avatar
Registered: Jun 2004
Location: Wien
Posts: 5217
Ein großartiger Essay über die Klimakrise und was sie so einzigartig macht:

wergor

I like open source
Avatar
Registered: Jul 2005
Location: graz
Posts: 3770
:bash:

semteX

Here to stay
Avatar
Registered: Oct 2002
Location: Pre
Posts: 13479
jo, damit wär der kas gegessn, die kinder sollen wieder zurück in den unterricht, die greta wieder nach hause, wir tun alles menschenmögliche um das klima zu retten!

Hubman

Seine Dudeheit
Registered: May 2000
Location: Nürnberg vs. Vl..
Posts: 5835
Tja, wen wunderts. Ich hab mich selber länger mit diesen Klimagipfeln beschäftigt und kannte einige Leute die öfters daran teilnahmen. Mein 100%iger Vertrauensverlust war nach dem Paris-Agreement, welches man als super duper Durchbruch verkauft hat, Menschen sich in die Arme gefallen sind und geweint haben, weil das tollste aller Zeiten erreicht wurde.
Ich habs damals nicht verstanden und es muss wohl daran liegen, dass die Leute in einer extremen Bubble sind. Seit damals les ich nur mehr sehr wenig bis nichts dazu.

Persönlich bin ich davon überzeugt, dass PV die nächsten Jahre einfach alles im Energiebereich überrollen wird (und entsprechende Speicher dazu). Hab ich auf den vorherigen Seiten schon öfters geschrieben

https://www.pv-magazine.de/2019/12/...ls-100-prozent/

Kaum sind die China Zölle weg, gehts schon los wie verrückt und es wird die nächsten Jahre so bleiben. Gilt auch für die USA. China hatte 2019 einen leichten Rückgang aufgrund der Förderungsumstellung und wird 2020 wieder auf Rekordniveau installieren&produzieren.
Auch die Fortschritte in der Produktion was sowohl kosten als auch Effizienz der Module betrifft sind absolut beeindruckend.

Und wers noch nicht kennt, auch in Österreich läuft eine Großproduktion gerade an. (imho mit europäischer Bedeutung)
Für die Produktionsenergie steht eine 2700 KWp Anlage zur Verfügung. Weiß nicht, ob die alles abdeckt, aber zumindest sehr viel
https://www.pv-magazine.de/2019/11/...ich-angelaufen/
https://www.energetica-pv.com/inbet...der-zielgerade/
Bearbeitet von Hubman am 15.12.2019, 15:27

XXL

insomnia
Avatar
Registered: Feb 2001
Location: /dev/null
Posts: 15590
Das Problem bei den ganzen Gipfeln ist halt das beschlossen wird wer Geld bekommt um ein bisschen umweltfreundlicher zu produzieren (z.B. die Voest die jetzt dann irgendwann einen Solarofen bauen).

Das Problem ist aber das diese Massnahmen sowieso fast keinen Sinn machen, wir fahren den Zuwachs an Co2 herunter um es auf dem gleichen Niveau zu halten, das einzige was wirklich Sinn machen würde ist den Ausstoss massiv zu reduzieren und das geht halt nur so das es weh tut, aber kein Politiker kann sich hinstellen und sowas in einem Land umsetzten, global ist aber bei den Leuten die was zu sagen haben noch nicht angekommen das es mal so weit wäre, also wird weiter minimal was gemacht ...

Das schlimme daran ist ja auch das die mediale Darstellung von der Greta genauso schlimm ist, da wird diskreditiert das ihre Aussagen ja irgendwas sind, dabei hat sie grossteils recht, nur erfassen die meisten glaub ich noch nicht wie schlimm es eigentlich schon ist ...


Ich hoffe öfters ich irre mich mit meinen Annahmen wie es in 20 Jahren aussieht, aber ich glaub der Punkt an dem es kein zurück mehr gibt ist bald erreicht, nur dann wills wieder mal keiner gewusst haben :D

Vinci

hatin' on summer
Registered: Jan 2003
Location: Wien
Posts: 5492
Zitat aus einem Post von XXL
Ich hoffe öfters ich irre mich mit meinen Annahmen wie es in 20 Jahren aussieht, aber ich glaub der Punkt an dem es kein zurück mehr gibt ist bald erreicht, nur dann wills wieder mal keiner gewusst haben :D

Falsch. Der ist bereits überschritten.

Dune

Influencer
Avatar
Registered: Jan 2002
Location: -
Posts: 8335
Zeigt einmal mehr, dass der Endverbraucher das Problem lösen muss, weil die Politik keine Lösungen bietet

XXL

insomnia
Avatar
Registered: Feb 2001
Location: /dev/null
Posts: 15590
Zitat aus einem Post von Dune-
Zeigt einmal mehr, dass der Endverbraucher das Problem lösen muss, weil die Politik keine Lösungen bietet

Wenns nur so wäre, wenn du in Österreich dich nur mehr von lokalen Produkten ernährst, das Auto stehen lässt und alles einsparst was geht dann hast du zwar ein gute Gewissen, wenn aber zur gleichen Zeit in Brasilien trotzdem Wälder ohne Ende abgebrannt werden um Platz zu schaffen für Pflanzen die von Grosskonzernen für China oä angebaut werden dann hilft der einzelne auch nichts, das ganze ist ein globales Problem, das einzige Streben der Grossteil der Menschen ist im Moment einfach kapitalistisch, mehr Geld generieren egal um welchen Preis ...

Dune

Influencer
Avatar
Registered: Jan 2002
Location: -
Posts: 8335
Das war so nicht explizit gemeint, eher dass der nächste Systemumbruch, wie so oft in der Geschichte, scheinbar aus der Gesellschaft kommen muss, da die Politik nicht ausreichend reagiert und der Leidensdruck steigen wird. Die Wirtschaft will weiter wachsen und die Politik der Wirtschaft dienen.

Ich kann mir schwer vorstellen dass in 5-10j die Politiker bei solchen Verhandlungsrunden wesentlich anders reagieren. Der Großteil nimmt eine konservative Position ein und will die Verhältnisse zementiert. Was sollte denn Geschehen dass es jemand begrifft? Es läuten sowieso schon alle Glocken.

XXL

insomnia
Avatar
Registered: Feb 2001
Location: /dev/null
Posts: 15590
Ein Fridays for Future mit Erwachsenen? :D

Das Problem ist ja das die meisten Menschen noch nicht verstanden haben das es überhaupt ein Problem gibt, ich kenne auch Leute die nicht verstehen für was die Kinder da am Freitag demonstrieren, sollen lieber Müll auf der Strasse wegräumen, das bringt mehr.

Das Problem wird halt sein das Einlenken kommt erst dann wenn es zu vielen zu schlecht geht und dann wird es auch nichts mehr ändern ...

Wie gesagt ich hoffe ich liege falsch und alles geht irgendwann gut aus :D

Dune

Influencer
Avatar
Registered: Jan 2002
Location: -
Posts: 8335
Zitat aus einem Post von XXL
Das Problem wird halt sein das Einlenken kommt erst dann wenn es zu vielen zu schlecht geht und dann wird es auch nichts mehr ändern ...

Oder irgendwann mal Chaos ausbricht weil Gebiete unbewohnbar werden, Wasserreserven knapp, Unwetterkatastrophen zunehmen, Nahrungsmittel knapp werden und Flüchtlingsströme in den Wohlstandsoasen zuflucht suchen.

Klingt jetzt furchtbar dystopisch, kann aber auch passieren. Vielleicht verschätzen wir uns, so als Menschheit, bei dem Thema völlig und verpassen irgendwann den Zeitpunkt.

vb3rzm

Big d00d
Avatar
Registered: Mar 2005
Location: OÖ
Posts: 333
Das ist doch wie im absurden Theater, ah ja hier geht es ja um 30 Jahre

orf

aspire77

Banned
Registered: Apr 2007
Location: home
Posts: 301
Zitat aus einem Post von Dune-
Oder irgendwann mal Chaos ausbricht weil Gebiete unbewohnbar werden, Wasserreserven knapp, Unwetterkatastrophen zunehmen, Nahrungsmittel knapp werden und Flüchtlingsströme in den Wohlstandsoasen zuflucht suchen.

Klingt jetzt furchtbar dystopisch, kann aber auch passieren. Vielleicht verschätzen wir uns, so als Menschheit, bei dem Thema völlig und verpassen irgendwann den Zeitpunkt.

Passiert ohnehin da wir einfach schon viel zu viele Menschen auf dem Planeten sind.
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz