"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Welche SSD?

..::Eb0lA::.. 13.10.2011 - 11:49 101281 779
Posts

Flochiller

OC Addicted
Avatar
Registered: Jan 2004
Location: Wien
Posts: 1505
Hi Leute,

weiß nicht ob das einen eigenen thread wert ist. Ich suche eine externe SSD >1TB für Eigene Dateien und Fotobearbeitung daheim (StandPC) und für unterwegs. Erhoffe mir dadurch vor allem am Laptop mehr Speed mit Lightroom. Außerdem ist mir gestern die aktuelle (ohne Strom) runter gefallen, scheint aber noch in Ordnung zu sein. (Meine Frau hatte ein anderes Mal nicht so viel Glück) Möchte damit die Robustheit für die Zukunft erhöhen. Allzuviel gibt es in diesem Bereich ja nicht. Samsung portable SSD T5 1TB wäre mir jetzt nach Durchsicht von Reviews ins Auge gesprungen. Alternativ habe ich mir überlegt,ob ein Gehäuse mit SSD nicht vielleicht auch eine Möglichkeit wäre. Was sagt ihr?

Aktuell verschlüssle ich noch mit True Crypt. Gibt es eine gute Alternative?

Tia flo
Bearbeitet von Flochiller am 28.01.2018, 10:27

Darksteel

My Fast thinks ...
Avatar
Registered: Jul 2004
Location: AUT, Wiener Neud..
Posts: 1803
Ich belebe hier mal wieder - kann man diese SSD nehmen?
Seagate Barracuda SSD 1000 GB
Ist gerade bei Amazon im Angebot ...

https://www.amazon.de/Seagate-Barra...8XB7XF&th=1

Garbage

Administrator
The Wizard of Owls
Avatar
Registered: Jul 2000
Location: Wien/Umgebung
Posts: 10132
Dürfte zwischen Crucial MX500 und Samsung 850/860EVO liegen.
https://www.storagereview.com/seaga...cuda_ssd_review

Darksteel

My Fast thinks ...
Avatar
Registered: Jul 2004
Location: AUT, Wiener Neud..
Posts: 1803
Mit anderen Worten, kann man nehmen, oder?

Garbage

Administrator
The Wizard of Owls
Avatar
Registered: Jul 2000
Location: Wien/Umgebung
Posts: 10132
Scheint zumindest nicht übelster Mist zu sein. :p
Also ja, wirds wohl tun, auch wenn man wenig dazu findet.

p1perAT

-
Registered: Sep 2009
Location: AT
Posts: 2751
Eine 1TB 860 Evo ist dann halt aber auch nicht mehr weit weg von der Seagate - kost aktuell ~20€ mehr. Da weiß man zumindest was man kauft. ;)

D-Man

knows about the word
Avatar
Registered: Feb 2003
Location: nrw.de
Posts: 5273
Up up you go.

Merkt man in Windows und beim zocken den Unterschied zwischen einer m2 und S-ATA SSD?

Und macht es Sinn eine kleine SSD für Windows & Programme und eine eigene für Steam bzw. Games zu nehmen?

Aus dem Grafikkartenupgrade ist nun ein komplett neues System mit einem 8700k geworden und ich überlege die vorhandenen SSDs (250 & 500 GB) auch gleich zu ersetzen.

Blaues U-boot

blupp, blupp
Avatar
Registered: Aug 2005
Location: Graz
Posts: 1409
Zitat aus einem Post von D-Man
Merkt man in Windows und beim zocken den Unterschied zwischen einer m2 und S-ATA SSD?
eher nur messbar und kaum spürbar.
aber wenn der preis nur gering höher ist, würd ich bei nem neukauf schon ne m.2 nehmen. ein pc sieht so sauber aus ohne kabel.

ich habe gerne spiele vom OS und den programmen getrennt, aber nötig ist es nicht.

RIDDLER

Dual CPU-Fetischist
Avatar
Registered: Dec 2002
Location: Wien
Posts: 1714
Zitat aus einem Post von D-Man
Merkt man in Windows und beim zocken den Unterschied zwischen einer m2 und S-ATA SSD?

Man merkt bei Programmen und (bei sehr vielen) Spielen nicht mal einen Unterschied zwischen SATA2 und SATA3 bzw. ist er sehr minimal.
Es gibt auf Youtube auch Videos die den Unterschied bei Videoschnitt zwischen m.2 und SATA zeigen und der ist einfach nicht vorhanden.

Aber im Sinne der Ästhetik, sowie neueren Technik und wenn es preislich relativ egal ist, dann m.2 :)

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 40986
Gerade bei Videoschnitt kommst auch mit HDD gut hin, da die Daten eh am Stück angeliefert werden.

RIDDLER

Dual CPU-Fetischist
Avatar
Registered: Dec 2002
Location: Wien
Posts: 1714
Zitat aus einem Post von Viper780
Gerade bei Videoschnitt kommst auch mit HDD gut hin, da die Daten eh am Stück angeliefert werden.

Jein. Wenn man etwas nervös auf seiner Videoschnitt-Timeline in Adobe Premiere herum springt, kapituliert eine HDD gleich mal. Da fährt man mit einer SSD besser. Aber zum Glück befinden wir uns mittlerweile in einer Zeit in der eine HDD (eher) nur noch als Datengrab in Frage kommt und der Rest (OS, Programme, Spiele) nur noch auf SSDs liegt (egal ob SATA oder m.2).

whitegrey

Wirtschaftsflüchtling
Avatar
Registered: Dec 2000
Location: 95% Wien 5% Linz
Posts: 6828
Zitat aus einem Post von RIDDLER
Es gibt auf Youtube auch Videos die den Unterschied bei Videoschnitt zwischen m.2 und SATA zeigen und der ist einfach nicht vorhanden.
Leider muss ich da jetzt ein wenig i-Tüpfelchen reiten -> das ist vor Allem eine Frage des Workflows und hängt hauptsächlich vom Material ab das man schneidet (wie viele Spuren, welche Auflösung, welcher Codec und speziell welche Bittiefe). Imho sollte man das nicht pauschal mit 'einfach nicht vorhanden' beantworten.

Dass ich beim Schneiden von 'Youtube-Videos' mit 2.7-4K lossy Aufnahme-Codecs und Hausnummer 5 Videospuren mit SATA 6Gb/s und den durchschnittlichen 450-550 MB/s längst nicht am Limit bin und somit keinen Unterschied zu schnelleren NVMe SSD's merke stimmt zwar. Aber ab dem Prosumer-Sektor wo 10 Bit in V-Log im Moment salonfähig werden (war früher dem Profi-Sektor und externen Recordern vorbehalten - inzwischen können es die Kameras intern bzw. wird es via Firmware nachgereicht) und wo Firmen wie Blackmagic Design ihre RAW-Formate mit 'leistbaren' Kameras pushen und auch die Atomos-Recorder auf den Zug aufspringen (auch wenn diese RAW-Varianten eher virtually lossless sind als 'echtes' RAW) kann es sich schon auszahlen wenn man auf nVME setzt und nicht mehr auf SATA... Ist dann doch noch einmal ca. Faktor 4 mehr Speed, von den höheren IOPS abgesehen. Also ich würde nur mehr auf die 'neuere' Technik setzen - bei Neuanschaffungen zumindest.
Bearbeitet von whitegrey am 06.04.2019, 00:00 (Rechtschreibung)

XelloX

Nasenbohrer deluxe
Avatar
Registered: Sep 2004
Location: 1120
Posts: 1942
bei den m.2 muss man ja trennen zwischen denen mit Sata protokoll und denen mit PCIe(nVME) Protokoll
die mit m.2 SATA protokoll sind genauso schnell(vielleicht _geringfügigst_ schneller) wie normale SSDs.

wenn man normal spielt, tuts eine normale ssd wie auch eine SATA m.2.

wie schon der whitegrey sagt, eine nVME macht eigentlich nur bei ultrahardcore videoschnitt und sonstigen wahnsinnigen datenschreibraten sinn(~2gb/s muss ein programm die platte auch erstmal belasten können), ansonsten tuts das SATA protokoll(egal welche form ob m.2 oder 2,5") eben auch.

Ich hab mir trotzdem eine nVME(500er für 230€ damals) gegönnt, weils geld wurscht war :D

Ich hab allerdings seit einiger Zeit meine alten normalen HDDs zum daten sortieren wieder eingebaut, und das war das letzte mal. Diese 5-8 sek wartezeit beim zugriff, wenn die platte nicht läuft und dieses sinnlose hochdrehen beim youtubeschauen ist einfach indiskutabel.

Ich glaube die nächsten 5 Jahre wird man mit dem SATA Protokoll noch immer ganz gut durchkommen, wenn man ein halbwegs normaler (selbst power)user ist.

RIDDLER

Dual CPU-Fetischist
Avatar
Registered: Dec 2002
Location: Wien
Posts: 1714
@whitegrey:
Das glaube ich sofort, wenn es in den Profi-Bereich geht, dass SATA hier nicht mehr mitkommt bzw. überfordert ist. Aber für den 0815-Video-Schnippsler reicht es alle mal.

whitegrey

Wirtschaftsflüchtling
Avatar
Registered: Dec 2000
Location: 95% Wien 5% Linz
Posts: 6828
Ja, reichen tut es, aber ich bin da - mittlerweile - an dem Punkt wo ich sage; wozu jetzt noch in 'alte' Technologie investieren. Anders als bei CPU's/Grafikkarten wo ein Update oft nur 15-20% realen Leistungszuwachs bringt kommt man hier auf ganz andere Werte, also auf zumindest 1.5 bis mehr als 4-fache Schreib-/Leserate und bessere IOPS-Leistung gegenüber SATA/AHCI. Das spart CPU-Zeit die dann zb. für's Rendern frei ist - also zb. bei Schnittprogrammen die permanent im Hintergrund rendern (background rendering ist atm en gängiges Feature) durchaus etwas bringt. Kann somit durchaus Sinn machen sich den Kosten-Nutzen Faktor anzusehen wenn es darum geht sich zwischen SATA/AHCI und NVMe zu entscheiden. imho

click to enlarge
(Quelle: Seagate)
Bearbeitet von whitegrey am 06.04.2019, 16:01
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz