"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Der Blackout lauert sekündlich...

flying_teapot 16.05.2013 - 21:55 38525 268
Posts

GrandAdmiralThrawn

XP Nazi
Avatar
Registered: Aug 2000
Location: BRUCK!
Posts: 3554
Ich hab mir auch Rowi Geräte angeschaut, ja. Weil die haben einen O² Schutzschalter auch gleich mit eingebaut, und man kann's mit Doppel-Überdruckventilen kaufen, was für Wohnraumeignung wohl erforderlich ist, um die Feuergefahr auszuschalten.

Also wenn es reicht 1-2 Mal pro Tag kurz zu lüften, dann paßt's eh. Nach Abdrehen am Abend durchlüften durch die Bude, fertig?

Edit: Viper, hatte deinen Beitrag nicht gesehen. Die Kartuschen werden eh immer verschraubt. Und ja, beim Kocher mache ich mir keine Gedanken. Aus dem Grund, daß da viel weniger Gas verbrannt wird. Der rennt auch ned zig Stunden sondern nur bis mein Chili con Carne heiß ist. ;)

Aber so ein Heizteil rennt ja richtig lange durch und verbrennt pro Zeit auch viel mehr Gas. Deswegen.

Bearbeitet von GrandAdmiralThrawn am 26.04.2021, 19:21

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 42726
Klar die Kartuschen werden auch verschraubt. Aber ich meinte was wo du Flaschen verwenden kannst. Seis die kleinen fürs Campen oder was großes mit 10-25kg

Die bekommt man relativ leicht und die halten länger wenn man's braucht.
Evtl kann man sich dann auch gleich einen Gasgriller fürn Balkon zulegen.

GrandAdmiralThrawn

XP Nazi
Avatar
Registered: Aug 2000
Location: BRUCK!
Posts: 3554
Ich glaub die kannst eh adaptieren? In das Heizding würden 11kg Flaschen reinkommen, keine Kartuschen mehr, die wär'n ja viel zu klein. Die sind nur für den Kocher. Eigentlich hätt ma wahrscheinlich auch gleich nur Flaschen nehmen können und auf die Kartuschen pfeifen. Aber was soll's.

Bogus

C64 Generation
Avatar
Registered: Mar 2006
Location: Graz
Posts: 3122
Zitat aus einem Post von smashIt
solange der ofen läuft hast du keine schichtbildung in der luft.
der wälzt durch die konvektion schon genug um.

wir haben auf der baustelle mit sowas geheizt:

ersticken war da kein problem.
das ding hustet dir aber auch extrem viel feuchtigkeit in den raum.

damit heizen wir im winter in meinem handel das lager. wenn man den stundenlang in betrieb hat, und keine sauerstoffzufuhr vorhanden ist, bekommt man schon mal kopfweh. das ding verbrennt ja den sauerstoff; das muss man bedenken.
ansonsten recht praktisch. wir haben damit auch schon mal über nach im haus geheizt; aber nicht direkt im schlafzimmer.

wenn man eine außenwand hat, kann man darüber nachdenken und 'loch' für die abgasführung eines holzofen vorzubereiten. vorausgesetzt, man darf das. feuertechnische abnahme kann man da imho vernachlässigen, da daß ganze ja nur im notfall aktiviert wird.

ich habe einen ungenutzten rauchfang im wohnzimmer, und dafür um 50 euro einen holzofen auf WH gekauft, sowie die abgasrohre. das ganze würde nur im notfall aktiviert.

NiL_FisK|Urd

Addicted
Avatar
Registered: Dec 2017
Location: Wien
Posts: 376
wennst Kopfweh von dem Ofen bekommst, kann das aber auch von CO kommen - und das ist dann höchst gefährlich

GrandAdmiralThrawn

XP Nazi
Avatar
Registered: Aug 2000
Location: BRUCK!
Posts: 3554
Ich habe da schon ein bissl recherchiert, und CO ist furchterregend. Könnte eben scheinbar auch in meiner Gastherme entstehen, wenn bei der Verbrennung was nicht sauber läuft, also habe ich mir Mal einen CO Detektor an die Wand geschraubt, kann so oder so nicht schaden.

Gasdetektoren werde ich zumindest für die Therme (später vielleicht für einen hypothetischen Gasofen) auch noch kaufen und nach Anleitung verbauen. Wie gesagt, schaden kann sowas nicht.

Bearbeitet von GrandAdmiralThrawn am 28.04.2021, 11:35

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 42726
CO ist wirklich erschreckend - aber mit einer sauberen Therme und genügend Sauerstoff ist das Risiko Gott sei Dank sehr sehr gering

waveliner

Addicted
Avatar
Registered: Jun 2005
Location: vienna
Posts: 437
Heute Abend 21:10 bei ServusTV - Blackout: sind wir vorbereitet?

https://kurier.at/tv/servustv/servu...rtage/781963539

NL223

RoHS-konform
Avatar
Registered: Mar 2002
Location: nähe Linz
Posts: 7417
Also ich hab mir das mal durchgedacht, habe Brunnen, einige tonnen Koks im Keller, eigentlich würds nur am Strom fehlen...

Ich brächt ca. sowas: https://www.rotek.at/a000/003/000003705_00_RT_A_de.html - vl. doch eher aus China um 500€ oda so...

Dann läuft Heitzung, (Warm-)Wasser und ich kann sogar das Backrohr verwenden :) - eigentlich is es gar nicht so schwer ein Haus autark zu bekommen...

GrandAdmiralThrawn

XP Nazi
Avatar
Registered: Aug 2000
Location: BRUCK!
Posts: 3554
Mußt nur schaun daß du den Treibstoff immer ersetzt, weil der hält ja auch nicht ewig. Diesel ist speziell mistig, weil den kannst wohl jährlich (?) tauschen soweit ich das verstehe. Benzin ist wohl besser (mehrere Jahre), solange keine Luft dazukommt. Interessant dazu ist ggf. [das hier], auch wenn es Deutschland betrifft, und nicht AT. Wäre zu klären, wie das bei uns so ist.

Da wissen andere hier sicher mehr.

Wobei, ein ganzes Haus autark zu bekommen, ist das nicht übertrieben? 1-2 Wochen warme Mahlzeiten aus Dosen produzieren geht viel billiger.

Wenn man natürlich eine große und volle Gefriertruhe hat, dann schaut es vielleicht anders aus. Wäre ja schade um die ganzen Lebensmittel. Aber ich hab' sowas nicht.

NL223

RoHS-konform
Avatar
Registered: Mar 2002
Location: nähe Linz
Posts: 7417
Um Wasser aus dem Brunnen zu pumpen und die Heizung am laufen zu halten benötige ich sowieso Drehstrom, und wenn der mal da is kannst auch kochen, darum eigentlich kein großer Aufwand mehr :D

Um ehrlich zu sein, würde ja gerne einen wassergekühlten Generator verwenden da man dann mit dem Motorkühlwasser auch gleich Heizung + Warmwasser machen kann - das erscheint mir aber dann doch etwas übertrieben - im Optimalfall läuft der Generator ja nie :D

Und weil der ja im Optimalfall nie läuft sollte mal vermutlich auch Diesel verwenden und kein Heizöl oder Biodiesel..., und wegen der Haltbarkeit würd ich hin und wieder den gelagerten Diesel durch neuen ersetzen und den "alten" ins Auto füllen und verbrauchen...
Beim Benziner wärs das selbe. - Müsste halt dann wer anderer mim Auto verfahren :D

Denke hier über Alternativen nachzudenken macht nur Sinn wenn das Aggregat mehr läuft. - Off-Grid Gartenhütte zB :D

Trotzdem wär a "Blockheizkraftwerk" was cooles :D

Kirby

Addicted
Avatar
Registered: Jun 2017
Location: Tyrol/Carinthia
Posts: 476
Zitat aus einem Post von NL223
Und weil der ja im Optimalfall nie läuft sollte mal vermutlich auch Diesel verwenden und kein Heizöl oder Biodiesel..., und wegen der Haltbarkeit würd ich hin und wieder den gelagerten Diesel durch neuen ersetzen und den "alten" ins Auto füllen und verbrauchen...
Beim Benziner wärs das selbe. - Müsste halt dann wer anderer mim Auto verfahren

Bei uns ist ja jeder Jahr im Winter min. 2 Tage Stromausfall. Wir heizen zum Glück noch mit Scheitholz (eigenes).
Unser Benzinagregat läuft jedes Jahr wegen den nötigen Geräten am Hof. Das tanken wir aber immer vor so das wir wenn wirs dringend brauchen nur anschliesen müssen und läuft. Benzin ist ca. 99% vom Jahr AFK im Tank. so ein Jahr geht schon oder? Wir hatten eigentlich nie Probleme.

GrandAdmiralThrawn

XP Nazi
Avatar
Registered: Aug 2000
Location: BRUCK!
Posts: 3554
Ich habe jetzt auch nur Informationen aus dem Internet, aber Benzin soll wohl auch 10 Jahre halten, sofern er luftdicht verschlossen gelagert wird.

Soweit ich das mitbekommen habe ist nur Diesel problematisch, speziell wenn teilweise Biodiesel beigemengt wurde. Scheinbar ist das jetzt der Standard beim Diesel an der Tankstelle? Aber das habe ich nur in Bezug auf Deutschland gelesen. Keine Ahnung ob das bei uns auch so ist.

Kirby

Addicted
Avatar
Registered: Jun 2017
Location: Tyrol/Carinthia
Posts: 476
Ja lustig. Benzin muss man Luftdicht Lagern sonst isser einfach nach ner gewissen Zeit weg da er sich verflüchtigt xD

E: Der kleine Kirby hat nachm Tanken vergessen das 50L Fass zu schließen xD
EE: in jedem derzeitig erhätlichem Diesel befindet sich BIO-Öl afaik.
Bearbeitet von Kirby am 30.04.2021, 15:43

smashIt

master of disaster
Avatar
Registered: Feb 2004
Location: OÖ
Posts: 4160
biodiesel ist iirc eine eu-verordnung.

wegen benzin:
ich hab einen 20l plastikkanister zu hause stehen.
würde ich nicht nochmal kaufen.
der benzin bläst das ding schon gut auf.
der nächste wird einer aus blech.
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz