"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Neue Kameras

nefarious 28.07.2017 - 09:39 100045 1387 Thread rating
Posts

ccr


Avatar
Registered: Jul 2001
Location: am Dach
Posts: 4847
Nö, die PEN-F wird nicht verkauft. Da gäbe es nur eine Alternative dazu, nämlich die X100V - und da bleibe ich lieber bei der flexibleren PEN-F ;)
Eine "große" Kamera alleine reicht mir nicht, egal ob das jetzt eine M1 oder zukünftig die Z6 ist. Viele meiner liebsten Fotos sind mit X100/X100S und später dann PEN-F entstanden, und diese Fotos hätte ich mit einer größeren Body-Objektiv-Kombo nie so geschossen. Da geht es nicht um die schnellste Kamera, die denkbar größte Freistellung, oder die rauschärmsten Sensoren, sondern um ganz anderen Kriterien.

Sollte an den Gerüchten was dran sein, und tatsächlich noch eine PEN-F II mit ein paar Funktionalitäten der M1 III kommen, bin ich der erste der beim Händler vor der Türe steht :D


edit: ich hätte jetzt 5 Stück 64GB Transcend UHS II (280/180MBs) abzugeben, falls wer Interesse hat (in der PEN-F sind die Sandisk Extreme Pro 300MB/s schneller, aber in der M1 waren lustigerweise die Transcend deutlich schneller)
Bearbeitet von ccr am 02.07.2020, 09:16

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 8579
is halt auch ned ganz das selbe, die pen-f im vergleich zur x100v. das pendant wäre eher die x-e3 bei fuji. da hättest auch wechselobjektive. Aber da fehlen die Objektive... is klar. genau so eine x-e3 überleg ich mir eben auch aufgrund der größe... und wsl. verkauf ich dafür die x-t20

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 41427
Die frage ist ob man dann nicht noch kleiner geht zu einer Sony RX100 oder Canon G7x.

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 8579
naa mir sind die zu klein. außerdem kommen die optisch auch ned an eine gute festbrennweite ran weils halt ein zoom objektiv ist.

ccr


Avatar
Registered: Jul 2001
Location: am Dach
Posts: 4847
Stimmt, mit den 2.0er Festbrennweiten kann man sich mit der X-E3 sicher auch ein sehr feines, kompaktes Set zusammenstellen. Vor allem wenn man bei kürzeren Brennweiten bleibt (das 90er 2.0 ist dann gegen das 75er 1.8 von Olympus schon wieder ein ganz ordentlicher Prügel).

Die PEN-F wird aber gerne unterschätzt. Du darfst nicht vergessen, dass das bei Erscheinen die bestausgestattete Olympus war. Die erste Olympus mit dem 20MP Sensor, die erste PEN mit OLED EVF, damals der schnellste AF bei einer Olympus Kamera. Die hat damals die M1 und die M5 II deklassiert.
Das Rauschverhalten ist sogar eine Spur besser als beim überarbeiteten 20MP Sensor in der M1 Mark II.

Es ist schade, dass Fuji den Sensor der X100 dann gleich wieder fallen hat lassen. IMHO der beste Sensor, mit dem ich je fotografiert habe (edit: der beste Sensor für so eine Art von Kamera) - aber 12MP waren damals schon grenzwertig wenig (und die Kamera frustrierend zum Quadrat in der Bedienung). Mit dem ersten X-Trans Sensor in der X100S bin ich dann nicht mehr so happy gewesen, der war mir für so eine Kamera irgendwie zu "clean".
Vielleicht mag ich deshalb auch den Sensor der PEN-F so, dessen Output ist auch irgendwie "natürlicher".


@Viper780: eine Sony ist nie eine Alternative :p
Aber im Ernst, eine RX100 ist vielleicht eine Alternative zum Smartphone, aber doch bitte nicht für eine ernstgemeinte Systemkamera mit "professioneller" Bedienmöglichkeit. Ich stell mich doch nicht hin, und fang an, auf einem Touchscreen meine Belichtungseinstellungen zu ändern. Und das Objektiv ist ja auch nur gemessen am kleinen Sensor lichtstark, eine APS-C mit 2.0er Festbrennweiten ist da doch ein komplett anderes Kaliber.
Bearbeitet von ccr am 02.07.2020, 12:44

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 41427
Zitat aus einem Post von ccr
eine Sony ist nie eine Alternative

Der Meinung bin ich ja auch, aber der Sensor ist halt wirklich gut für die Größe.
Bei der Canon hast einen Ring ums Objektiv und kannst alles umstellen ohne das Touchscreen bedienen zu müssen (klappt auch bei meiner noch kleineren G9X)

Ich versteh aber schon das so eine Fixbrennweite auf modernem APS-C wesentlich mehr kann (und auch mehr Spaß macht) - sie sind dann aber halt doch wieder etwas größer

Smut

takeover & ether
Avatar
Registered: Feb 2003
Location: VIE
Posts: 15438
wenn sony keine alternative ist:
wer hat eurer ansicht nach denn den besten sensor aktuell?
eventuell bin ich da zu naiv, aber sony ist da sowohl bei aps-c und vollformat ganz vorne.
raw ist halt compressed, hat bei mir aber in 6 jahren einmal ein echtes problem gemacht. also irgendwie verkraftbar.

ccr


Avatar
Registered: Jul 2001
Location: am Dach
Posts: 4847
Jetzt sei doch nicht gleich angerührt, war ja eh ein Smilie dabei ;)

Beim Sensor kommt's halt darauf an, welche Kamera Du hernimmst.
In der Klasse der A7III gibt es IMHO keinen "besten" Sensor mehr (kann sich aber mit der A7IV sicher wieder ändern).
Ob bei APS-C Sony oder Fujitsu vorne ist (oder gar der Nikon Sensor in der Z50 :p ), kann man sicher diskutieren - wobei ich vermuten würde, dass der aktuelle X-Trans (trotz seiner Eigenheiten) das Rennen macht.
Die A7RIV ist derzeit ziemlich alleine auf weiter Flur - ich glaube aber nicht, dass der Sensor in der Z8 schlechter sein wird. Da wird sicher nicht der Sensor entscheiden, welche der beiden Kameras die "bessere" ist.

Was die Sony Kameras alle gemeinsam haben, ist eine Bedienbarkeit die doch deutlich anders als bei Nikon/Fujitsu/Canon/Olympus ist.
Manche Fotografen lieben das, andere hassen das.
Es gibt ja zu Sony zwei schöne Sprüche: "eine Sony ist ein Computer mit Linse vorne dran", und "Sonys werden von Menschen konstruiert, die auf Excel-Sheets starren, und ihr Mittagessen am Schreibtisch einnehmen".
Da ist schon ein bisschen was dran. Das muss ja auch gar nicht schlecht sein - weil technisch sind die Kameras top, und alle anderen Hersteller hecheln hinten nach.
Nur als Gesamtpaket muss dann mehr als nur das Tech Sheet passen, und da polarisiert Sony dann eben sehr. Eine A7III war vor 2 Jahren sicher "trotzdem" die klar beste Kamera ihrer Klasse, in allen Bereichen - was sich ja auch im Erfolg widerspiegelt. 2 Jahre später kann man das sicher nicht mehr so uneingeschränkt stehen lassen (es gibt aber sicher auch keine andere Kamera, die in allen Belangen "besser" wäre - aber vielleicht in Teilaspekten stärker ist, die für einen Fotografen individuell wichtig sein könnten).
Und nicht zuletzt hilft ja der beste Sensor nichts, wenn nicht auch die Objektive passen - da hat Sony zumindest in der Vielfalt die Nase ganz weit vorne (wenn man mal von M43 absieht - aber da gibt es keinen echten Wettbewerb bei den Sensoren :p ).

edit: langfristig wird spannend sein, wie Canon und Nikon ihren im Verhältnis zum Sensor wesentlich größeren Mount nutzen werden - da tun sich in der Theorie schon einige Möglichkeiten auf, aber die Frage ist ob die auch genutzt werden können (Nikon hat immerhin schon mal ein UWW Zoom mit kleinster Brennweite von 14mm rausgebracht, bei dem man einen normalen Filter anschrauben kann - das war angeblich nur möglich, weil man Richtung Body größere Linsen verbauen konnte als bei den alten Mounts).
Bearbeitet von ccr am 02.07.2020, 17:08

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 41427
Die Sony Sensoren sind schon gut und nicht um sonst lässt Fuji alle Sensoren bei ihnen fertigen.
Alle "Prosumer" Mittelformatsensoren kommen von Sony, die meisten Nikon Sensoren kommen von Sony und auch bei den m43 scheinen einige aus der Sony Fertigung zu kommen.

Aber seit ca. 10 Jahren (zB Canon 5D II oder Nikon D800) schränkt dich der Sensor im Alltag nicht mehr ein. Das mag für Teilbereiche anders aussehen. Aber 90% der Fotografen werden im Daily Business keinen unterschied merken.

Sogar für mich als blutiger Amateur und Techniknerd spielt der Sensor eine untergeordnete Rolle und die Bedienung ist mir wichtiger.
Die Unterschiede sind aber auch kleiner als die meisten zugeben wollen sieht man auch da: https://www.photonstophotos.net/Cha...Sony%20ILCE-7M3 zw a99 II und a7 III hat sich wenig getan und eine 5D IV bzw EOS R ist da auf Augenhöhe sobald man auf ISO 160 ist

ccr


Avatar
Registered: Jul 2001
Location: am Dach
Posts: 4847
Alle M43 Sensoren (oder zumindest die von Olympus und Panasonic) kommen von Sony. Nur haben Panasonic und Olympus unterschiedliche Verträge, und bekommen daher auch unterschiedliche Funktionalitäten geliefert. Sony war ja kurzfristig sogar mal an Olympus beteiligt, als Olympus in finanziellen Schwierigkeiten war (damit hat man sich dann IBIS geholt, und die Beteiligung wieder verkauft :D )
Das kann auch ein Grund sein, wieso bei M43 technisch seit Jahren nichts mehr weitergegangen ist - Sony hätte durchaus spannende M43 Sensoren entwickelt, die es aber nie in Consumer-Kameras geschafft haben. Ob Sony da absichtlich den eigenen Markt schützen wollte, oder die Sensoren (noch) nicht für Consumer-Kameras geeignet sind, da gehen die Meinungen auseinander. :p

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 41427
bist du dir mit den m43 Sensoren sicher? Hab gehört dass da auch Panasonic viel fertigt und einige von Samsung kommen. Aber ich bin da nicht im Topic drinnen und von meiner Seite eher als "Gerücht" zu werten

Pyros

fire walk with me
Avatar
Registered: Sep 2002
Location: Traun
Posts: 3021
Zitat aus einem Post von Smut
raw ist halt compressed, hat bei mir aber in 6 jahren einmal ein echtes problem gemacht. also irgendwie verkraftbar.
Welche Sony hast du? Uncompressed raw wurde doch nachgereicht.

ccr


Avatar
Registered: Jul 2001
Location: am Dach
Posts: 4847
Zitat aus einem Post von Viper780
bist du dir mit den m43 Sensoren sicher? Hab gehört dass da auch Panasonic viel fertigt und einige von Samsung kommen. Aber ich bin da nicht im Topic drinnen und von meiner Seite eher als "Gerücht" zu werten

Es ist recht verworren, und hat sich über die Jahre immer wieder mal geändert.
Olympus hat AFAIK nie eigene Sensoren gebaut, und bezieht die Sensoren AFAIK in allen Modellen der letzten Jahre nur mehr bei Sony (davor auch bei anderen Herstellern, aber nicht bei Panasonic).
Panasonic hat viele Jahre lang auf eigene Sensoren gesetzt, hat dann aber auch begonnen, Sony zu verbauen, und ich bilde mir ein, dass in allen aktuellen Modellen nur mehr Sony Sensoren verbaut sind (in den Topmodellen wie G9 oder GH5 ganz sicher).

Smut

takeover & ether
Avatar
Registered: Feb 2003
Location: VIE
Posts: 15438
Zitat aus einem Post von Pyros
Welche Sony hast du? Uncompressed raw wurde doch nachgereicht.

Aja danke. Ist an mir vorbei gegangen.
Hab noch immer eine a7 da ich nur manuelle Objektive hab und mir die kleine Kamera ohne extra Gewicht lieber ist.
Werd aber eventuell auf eine aktuelle R upgraden oder mein Haupt setup auf fix objektive Umstellen.
Im Prinzip mache ich das meiste mit 28 und 35mm. Ab und zu halt 14mm.

SergejMolotow

Addicted
Registered: Jan 2003
Location: Graz
Posts: 504

Specsheets:
https://www.dkamera.de/datenblatt/canon-eos-r6/ UVP 2.699 Euro ab August erhältlich

https://www.dkamera.de/datenblatt/canon-eos-r5/ UVP 4.499 Euro ab Juli erhältlich
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz