"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Neue Objektive!

hachigatsu 12.09.2016 - 13:57 46948 407
Posts

InfiX

she/her
Avatar
Registered: Mar 2002
Location: Graz
Posts: 11305
so hätt ich das auch verstanden :D aber um dafür geeignet zu sein muss die linse noch ganz andere optische qualitäten mitbringen... coma usw.

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 8258
eh, ist ja auch nur eine vermutung was die zielgruppe sein könnte.

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 40250
Zitat aus einem Post von davebastard
ich mein auch eher sowas wie Nordlicht fotografieren
Dafür könnts in der tat interessant sein - aber wenn man sich da die Bilder so ansieht werden die oft an Kleinbild mit einem 14mm 2.8 bei moderater Iso und eher längerer Belichtungszeit gemacht. Dabei dann noch abgeblendet

Zitat aus einem Post von davebastard
oder die milchstraße mit z.B. einen berggipfel noch zusätzlich drauf, sowas halt. zähl ich auch zu astro
Die sind sehr selten mit einer Aufnahme gemacht und schon garnicht von Leuten die für Kamera und einem Objektiv >5.000€ ausgeben.

Das sind sehr oft Panoramen und der "Vordergrund" meist bei wesentlich längerer Belichtungszeit aufgenommen als die Milchstraße

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 8258
kostet es > 5000€ ? :eek:
Zitat
Das sind sehr oft Panoramen und der "Vordergrund" meist bei wesentlich längerer Belichtungszeit aufgenommen als die Milchstraße
muss ja kein panorama sein. das kannst ja mit dem WW auch machen mit einer belichtungsreihe

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 40250
Zitat aus einem Post von davebastard
kostet es > 5000€ ? :eek:
Das Canon RF 15-35mm 2.8 L IS USM kostet 2500€ dann nochmal das selbe für eine EOS Ra.
Ein Canon RF 18mm f/1.0 oder 25mm f/1.2 wird nicht günstiger sein.

Zitat aus einem Post von davebastard
muss ja kein panorama sein. das kannst ja mit dem WW auch machen mit einer belichtungsreihe
Müssen nicht, aber du fängst mit einer größeren Öffnung halt mehr Licht ein (absolut gesehen) und kannst dann mit der ISO in verträglichere Bereiche gehen.
Die Verschlusszeit ist ja durch die Bewegung der Sterne stark begrenzt.

Da fällt eine Belichtungsreihe ohne Nachführung fast immer raus und mit kann man sichs sparen und rechnet dann eher die (unterbelichteten) Bilder auf.

Meine Praktischen Erfahrungen sind da gering und die hab ich natürlich auch "quick-and-dirty" mit einem Weitwinkel gemacht.
Aber wenn man dann schaut wie mans besser macht und wie viele der Milchstraßenbilder mit Vordergrund entstanden sind kommt als erster Rat eine Nachführung und längere Brennweiten wegen mehr Licht

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 8258
was ich meinte war den vordergrund kannst ja mit einem ww auch länger belichten, dann schneidest den vordergrund aus und pickst ihn auf den sternenhimmel (wo man auf die verschlusszeiten achtet).

in hardcore astro foren treib ich mich ned rum aber was ich so bei fuji mitbekommen hab wenn die leute nach objektiven für oben genannte fotos suchen wurden meistens lichtstarke ww genommen. vielleicht liegts aber daran dass sich die leut nicht mit nachführung beschäftigen wollen usw. kA

ccr


Avatar
Registered: Jul 2001
Location: am Dach
Posts: 4636
Zitat aus einem Post von davebastard
was ich meinte war den vordergrund kannst ja mit einem ww auch länger belichten, dann schneidest den vordergrund aus und pickst ihn auf den sternenhimmel

Was heute der übliche Vorgang ist, wenn man eine Landschaft und einen Sternenhimmel kombinieren möchte.

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 40250
Natürlich wird der Vordergrund länger belichtet - da dies aber meist beliebig lange sein kann und man evtl Tiefenschärfe will (zB bei Spiegelungen in einem Bergsee) braucht man nichts Offenblendiges.

Hardcore Astroforen bin ich auch nicht - da bist schnell bei Deepsky und speziellen Astrokameras fürs Teleskop. Aber eben ein paar "How To" Blogs gelesen und bei Bildern die mir gefallen die Erstellung erfragt.

Und ja genau so wie du es beschreibst wird es gemacht, da aber der Durchmesser der Blende wichtig ist nimmt man lieber ein Objektiv was ein 50/1.4=35mm Loch hat anstelle von zB dem 18/1.0=18mm Loch von dem patentieren Canon RF Objektiv.
Und genau so lang man keine Nachführung (und Nodalpunktadapter) hat kann man das nur einfach mit einem Offenblendigen WW machen.

Will man aber mehr und ist bereit da auch einiges an Geld zu investieren (egal ob das jetzt ein Lichtstarkes Objektiv oder eine Nachführung ist) landet man dann eben bei der Pano Lösung

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 8258
achso und du willst also darauf hinaus das astrofotografen sowieso immer eine nachführung und sowas wie ein 50er f1.4 verwenden und das neue canon rf deswegen für sie nicht interessant ist ?

edit: das man die offenblende für den sternenhimmel braucht um weniger iso zu haben ist glaub ich klar... für den vordergrund ist die lichtstärke natürlich nicht so wichtig
Bearbeitet von davebastard am 15.11.2019, 17:19

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 40250
Im Grunde ja.

Ein 50 1.4 (oder auch eine andere lichtstarke Portraitbrennweite) hat bessere Eigenschaften für die Art von Fotografie und ist inkl. Nachführung noch immer günstiger als ein Lichtstarkes UWW.

Wenn man also Astro mal probieren will nimmt man das was man hat oder eine günstige Alternative und gibt nicht das Geld für das Über Weitwinkel Objektiv aus (und sonst fällt mir nur Film bzw Zeitraffer ein wo man die Blende im WW brauchen könnte).

Will ich das öfter machen und das nächste Level erreichen kommt man um eine Nachführung anscheinend nicht herum und kann fürn Anfang die billigen und kleinen 50mm 1.8 oder ein anderes Objektiv nehmen was man evtl schon hat. Gehts dann weiter nutzt man die große Blende bei den langen Brennweiten und man macht sowieso sehr viele Bilder die dann verrechnet werden

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 8258
aha ok, wenn das so ist, ist es vielleicht für gstopfte semiprofessionelle die keine nachführung wollen gedacht oder so :p

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 40250
Ich glaub das ist einfach dazu da um mal den Claim abzustecken wie meist bei so Patenten und evtl die anderen einschüchtern was man ned selber bauen könnte damit.

Beim Film werden aber in der Tat offenblendige Optiken auch im WW benötigt - da kannst ja kein Panorama machen.

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 40250
Zitat aus einem Post von rad1oactive
Hier gibt's neue gute Bilder und specs vom 70-200rf.

Besser könnt ich hier nicht einleiten.
Roger Cicala hat mal wieder ein mächtig interessantes Teardown gemacht. Von einer Linse die schon einges an aufsehen erregt hat.


Wer sich für so geek Zeug interessiert sehr lesenswert. Gerade der Aufbau des Objektiv ist neu und innovativ - hätt ich Canon hier nicht zugetraut. Scheint eine komplett neue Konstruktion zu sein.

rad1oactive

knows about the birb
Avatar
Registered: Jul 2005
Location: Virgo Superclust..
Posts: 9975
hach ja, das ist schon ein geiles teil, aber knapp 3K€ muss man sich selbst erst mal rechtfertigen können :D

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 40250
Einfach selbst zu Weihnachten kaufen. Dann bringts das Christkind ;)

Ich hadere noch ob ich wieder KB nehmen soll und gleich auf die EOS R gehe. Aber digital macht mir grad wenig Spaß.
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz