"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Neue Objektive!

hachigatsu 12.09.2016 - 13:57 37083 321
Posts

nefarious

Big d00d
Avatar
Registered: Jun 2015
Location: Wien
Posts: 234
Zitat aus einem Post von Viper780
das ist das normale ART Programm, was jetzt schon alle per MC11 einsetzen. Böse Zungen behaupten dass sie einfach den Adapter mit einbauen damit man ihn bei jedem Objektiv zahlt ;)
fehlt nur noch das 24-70

Dass sie den MC-11 einfach einbauen, glaube ich nicht :) Es gilt der Sprichwort "Haters gonna hate" ^^

Zur Zeit wurden nur die Festbrennweiten angekündigt, aber das 24-70mm ART für FE macht auf jeden Fall Sinn. Das GMaster von Sony kostet über 2000€, bzw. könnte das Sigma ziemlich populär sein.

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 38272
Zitat aus einem Post von t3mp
Naja, nein. Bei den Profis sind diese Tamron 1.8er quasi nicht existent. Letztendlich sind diese Objektive bei 1.8 nicht so gut wie wenn du mit einem guten 1.2er oder 1.4er ein bisschen abblendest.
Genau das meinte ich mit der Optischen Qualität - die maximale geometrische Öffnung der Blende sagt darüber nichts aus.
Die aktuellen 1.8er Brennweiten sind sicherlich ein Kompromiss zwischen Kosten, Qualität und Größe. Die ganzen Profis verwenden sowieso nur original Hersteller Objektive da sie durch CPS/NPS andere Vorteile haben und sich bei Fehlern und Problemen nur einen Ansprechpartner bemühen müssen.

Aber an KB verwenden die wenigsten die maximale Blendenöffnung bei den Lichtstärksten FB - da ist die Schärfentiefe im üblichen viel zu gering.
Auf die echte Lichtstärke (also die Transmission bzw T-Stops) schaut bei den Fotografen selten wer - das ist am ehesten beim Film üblich.

Zitat aus einem Post von t3mp
Der Stabilisator ist auch keine Wunderwaffe und bringt dir in dem Bereich wo es interessant ist nicht mehr viel wenn sich deine Motive ein bisschen bewegen, die Lichtstärke nimmst du aber immer mit. Wenn du nicht gerade mit Offenblende abdrückst misst immer noch der AF mit voller Lichtstärke.

Nein ist er nicht, macht einem aber das Leben in vielen Situationen leichter und er spart dann und wann ein Stativ oder Einbein. Wie immer muss man wissen was man tut

Zitat aus einem Post von nefarious
Dass sie den MC-11 einfach einbauen, glaube ich nicht :) Es gilt der Sprichwort "Haters gonna hate" ^^
Natürlich machen sie das nicht, wäre dann eine doppelte Wandlung der Signale und Protokolle welche sich jeder gerne spart. Schon alleine das jetzt alle AF-Modes gehen besagt dass sie den kompletten Anschluss inkl Elektronik ausgetauscht haben.

Zitat aus einem Post von nefarious
Zur Zeit wurden nur die Festbrennweiten angekündigt, aber das 24-70mm ART für FE macht auf jeden Fall Sinn. Das GMaster von Sony kostet über 2000€, bzw. könnte das Sigma ziemlich populär sein.

Ja da können sie sich gut von Tamron absetzen und bieten eine günstigere Lösung gegenüber den Sony/Zeiss Objektiven. Ich finde dass allgemein die Sigma Zoom wie das 100-400 oder auch 150-600 hier eine tolle Nische besetzen könnten.

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 38272
Ok anscheinend ist es wirklich "nur" der Adapter eingebaut wenn man sich die Objektive für FE mit denen für EF vergleicht
https://www.photoscala.de/2018/02/2...nt-in-aussicht/

die werden doch deutlich länger damit

InfiX

she/her
Avatar
Registered: Mar 2002
Location: Graz
Posts: 10801
naja das ist ja verständlich, die werden nicht die komplette optik ihres schon existierenden lineups ändern nur um auf die kürzere flange distance zu kommen ;)

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 38272
Nein die Optik bleibt gleich, da es nur ums Auflagemaß geht betrifft das eh nur die hinterste Linse.
aber wenn man sich das Bild ansieht ist der vordere Teil ident (eh klar und zu erwarten) aber hinten noch mal ein extra Stück dran - das ist für mich unerwartet da der E-Mount nicht so viel mehr Platz brauchen dürfte

InfiX

she/her
Avatar
Registered: Mar 2002
Location: Graz
Posts: 10801
naja mit "einfach nur die hintere linse austauschen" ists da glaub ich nicht getan, der ganze optische verlauf wird ja aufeinander abgestimmt, wennst da an einer stelle was anders machst hast vermutlich ganz schnell qualitätseinbußen.

das mag bei diversen 3rd party adaptern funktionieren, damits halt grob passt, aber ich glaub nicht, dass sigma da solche abstriche machen möchte.

zudem können die objektive für FE hinten auch ned so breit sein, da hier durch das kompakte kameradesign die finger sitzen.

nefarious

Big d00d
Avatar
Registered: Jun 2015
Location: Wien
Posts: 234
Das längere Auflagemaß habe ich erwartet - das ist die einfachste und günstigste Lösung. Es ist allerdings ganz wichtig, dass die Firmware jetzt speziell für Sony geschrieben wird und es Firmware für jedes einzelne Objektiv gibt. Der MC-11 funktioniert sehr gut (mit manchen Objektiven ausgezeichnet), aber er ist trotzdem ein Adapter.

Zitat aus einem Post von Viper780
das ist für mich unerwartet da der E-Mount nicht so viel mehr Platz brauchen dürfte

Im Vergleich zu den DSLR-Kameras fehlt bei den spiegellosen die ganze Mirror-Box. Das sind gut 3cm (der Spiegel ohne Rahmen ist mind. 24mm hoch).

t3mp

I Love Gasoline
Avatar
Registered: Mar 2003
Location: upstairs
Posts: 6134
Du brauchst ja nur den MC-11 abmessen, genau das ist der nötige Abstand. Da gibt's kein ungefähr mehr oder weniger, und Glas steckt da sowieso keines drin.

Man kann auch bei den Sony-eigenen Objektiven beobachten dass sie im Vergleich einen etwas längeren Hals haben und die letzte Linsengruppe tiefer im Objektiv drin steckt, damit sich das mit dem Strahlengang ausgeht.

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 38272
Der MC-11 ist aber nur gültig wenn man die letzte Linsengruppe nicht verändert (oft teil des Anschlusses und wird zB von Sigma beim Anschlusswechsels mit getauscht) und vom recht großen Canon EF auf FE muss.

Die Anpassung ans EF entfällt aber

nefarious

Big d00d
Avatar
Registered: Jun 2015
Location: Wien
Posts: 234
Also, die Optik wird glaube ich gar nicht geändert. Ich habe gerade den von mir verlinkten Beitrag auf dpreview nochmal angeschaut und es steht: "While offering the same high-performance optical design as other lenses in the Art line, the new Sony E-mount models will feature a newly developed control algorithm that optimizes the autofocus drive and maximizes the data transmission speed. In addition, these lenses will be compatible with Sony’s Continuous AF (AF-C) and high-speed autofocus, which are not addressed by SIGMA MOUNT CONVERTER MC-11." Also, das technische Design bleibt, die Firmware wird neu geschrieben und AF-C wird bei den neuen Objektiven unterstützt.

Noch was dazu: "Further, SIGMA plans to introduce additional Sony E-mount models in the Art line going forward." Also, das 24-70mm f/2.8 kommt sicher in Frage. Auch der immer noch nicht angekündigte Nachfolger vom 70-200mm f/2.8 HSM OS sollte dazu gehören.

Edit: das 105mm ART und das 70mm Macro ART wurden offiziell angekündigt: 105und 70.
Bearbeitet von nefarious am 28.02.2018, 18:24

nefarious

Big d00d
Avatar
Registered: Jun 2015
Location: Wien
Posts: 234
Oops, das habe ich verpasst: Tamron 70-210mm f/4 Ein neues "Beer Can" kommt auf den Markt :) Mittlerweile bin ich immer noch auf der Suche nach einem günstigen 70-210mm f/4 AF von Nikon :)

InfiX

she/her
Avatar
Registered: Mar 2002
Location: Graz
Posts: 10801
good news everyone (@sony user :D)


in zukunft also mehr als nur objektive mit eingebautem "adapter" :D

nefarious

Big d00d
Avatar
Registered: Jun 2015
Location: Wien
Posts: 234
Ich mag die Brute-Force-Strategie von Sony nicht, aber die Firma gewinnt viel an Marktanteil und die Hersteller von Objektiven müssen sich nach diesem Trend richten. Dass Sigma bald Objektive speziell für den FE-Mount entwickelt, sollte nicht überraschend sein.
Es ist sehr interessant, ob Sigma auch probiert, ähliche Objektive für DSLR auf den Markt zu bringen. Das kann eine Indikation sein, dass der DSLR-Markt bald vernachlässigt wird, auch wenn die spiegellosen Kamera in manchen Fällen immer noch nicht so gut sind.
Andererseits kann man auch vermuten, dass die Reihe der DSLR-Objektive von Sigma schon vollständig ist: man hat ausreichende Contemporary Objektive für Einsteiger/Hobbyfotografen, von der ART-Serie gibt es genug Festbrennweiten und auch einige Zooms, die Sports-Objektive sind nicht so viel, aber mehr braucht man auch nicht (man muss in Rücksicht nehmen, dass das neue 70-200mm f/2.8 höchstwahrscheinlich ein ART-Objektiv ist). Jetzt kann man die verkaufen und sie in Zukunft updaten. Der FE-Mount bietet Möglichkeiten für weitere Entwicklung und lohnt sich wegen dem potenziellen Gewinn.

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 38272
Im (kurzen) Tele und Makro Bereich sollte Sigma mal die Objektive erneuern.
Canon hat angesagt das sie auf über 50% Marktanteil bei den Objektiven kommen wollen (leider nicht genau für welche Objektive)

Wird eine interessante Zeit gerade.
Hatte letztens eine a7 II in der Hand und irgendwie kann ich mich noch nicht mit ihr anfreunden.

Hab dann halt alte analoge Kameras und passende manuelle Objektive gekauft ;)

kuriiroobi

Big d00d
Avatar
Registered: Jun 2015
Location: Wien
Posts: 164
Ich gehe einmal davon aus, dass Sigma früher oder später die Objektive im kurzen Tele- und im Makro-Bereich erneuern wird. Ich denke, dass die neuen Art-Gläser für das E-Bajonett von Sony bereits ein gutes Zeichen in dieser Richtung sind. Also im Sinne, dass man auf die Wünsche der Kunden schaut und sie so bald wie möglich umsetzt.
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz