"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

oc.at 3D Drucker Nerd Thread

DocSpliff 11.07.2014 - 14:24 71009 455
Posts

quake

OC Addicted
Avatar
Registered: Mar 2006
Location: Kärnten
Posts: 3706
darf ich fragen was gegen die modelle spricht => Liquid Crystal Pro, Leapfrog BOLT und Zortrax M300.

HowlingWolf

...
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: 2340
Posts: 1172
Gegen den Liquid Crystal Pro spricht meiner Meinung nach die Handhabung, die beim Form 2 wesentlich eleganter gelöst wurde. Geschwindigkeit und Auflösung sind bei den beiden sicher sehr ähnlich.

Gegen Zortrax spricht für mich nur, dass sie ihr eigenes Süppchen kochen und die Drucker nur mit ihrer Software funktionieren.

Den Leapfrog Bolt hab ich noch nicht in Action gesehen, aber ich denke dual Extrusion ist noch in den Kinderschuhen und da solltet ihr noch etwas warten.

Bitte versteh mich nicht falsch, ich denke die von die aufgelisteten Printer haben durchaus ihre Daseinsberechtigung. Ich meine nur, wenn du was für die Ausbildung benötigst, dann sollte es so standardisiert wie möglich sein und weniger experimentell.
Bearbeitet von HowlingWolf am 25.04.2017, 13:20

quake

OC Addicted
Avatar
Registered: Mar 2006
Location: Kärnten
Posts: 3706
danke für deine Erklärung. Nur es hilft mir nichts wenn der Form2 einfach viel zu wenig Arbeitsfläche bietet. Der Leapfrog wurde mir halt vom Shop empfohlen.
Wegen Zortrax was ich jetzt aus den Kommentaren hier raus gelesen habe, hat doch fast jeder Drucker seine eigene Software und die Modelle müssen extern gemacht werden oder?
Kurz noch eine Frage zum Liquid Crystal Pro, sind da bei den Bauteilen auch so Stützbalken anzubringen?

HowlingWolf

...
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: 2340
Posts: 1172
Bei SLA Printer ist die Orientierung des Objektes sehr wichtig, da das überschüssige Resin abtropfen muss bevor es aushärtet. Ja du wirst auch bei SLA Drucken nicht auf Supportmaterial verzichten können.

Was die Software angeht:
Der Großteil der Drucker verwendet im Moment 2 Slicer: Cura und Slic3r, viele werden auch vom kommerziellen Simplify3d unterstützt.
Und in diesen Programmen passiert derzeit die meiste Weiterentwicklung auf diesem Gebiet. Wenn der Drucker jetzt nicht einen dieser Slicer unterstützt ist das kein Weltuntergang, aber lädt sehr viel Verantwortung auf den Druckerhersteller, der dann mit der Entwicklung mithalten muss, sofern er dazu in der Lage ist.

AdRy

Auferstanden
Avatar
Registered: Oct 2002
Location: Wien
Posts: 5239
So lange der Drucker gcode von einer SD karte oder den USB port lesen kann, ist der slicer den man verwendet egal. Es gibt selten Drucker die _nur_ mit der eigenen Software funktionieren.

HowlingWolf

...
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: 2340
Posts: 1172
Flashforge?
ok wurde auch reverse engineered von Simplify3D, allerdings spricht der keinen GCODE per se...

Castlestabler

OC Addicted
Registered: Aug 2002
Location: Wien
Posts: 3735
Zu Leapfrog:
Wir haben den Leapfrog XEED, wenn man Mist kaufen will, dann muss man sich diesen Drucker unbedingt ansehen.
Der Drucker ist in allem wirklich schlecht gemacht, durchdacht und aufgebaut.

Wie der andere Drucker ist, kann ich nicht sagen. Ich kann nur sagen, wenn sie nicht das komplette Entwicklungsteam hinausgeworfen haben und neue eingestellt haben, dann lass auf jeden Fall die Finger davon.

quake

OC Addicted
Avatar
Registered: Mar 2006
Location: Kärnten
Posts: 3706
so richtig schlau bin ich noch immer nicht. Der Verkäufer lobt den Leapfrog halt echt, und meint er würde genau den nehmen.
hätte noch als alternative den CubePro Trio den ich zu nen guten Preis bekommen würde.

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 7329
Zitat
so richtig schlau bin ich noch immer nicht. Der Verkäufer lobt den Leapfrog halt echt, und meint er würde genau den nehmen.

wahrscheinlich ist seine marge bei dem am größten :p :D

HowlingWolf

...
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: 2340
Posts: 1172
Zitat von davebastard
wahrscheinlich ist seine marge bei dem am größten :p :D

this, oder der steht schon lange beim ihm im Lager rum...

Castlestabler

OC Addicted
Registered: Aug 2002
Location: Wien
Posts: 3735
Las ihn dir vorführen.
Bei unserem Gerät kann keiner die Schwachstellen verbergen, das ist einfach alles beim ersten Druck zu sehen.

quake

OC Addicted
Avatar
Registered: Mar 2006
Location: Kärnten
Posts: 3706
wird vermutlich der German RepRap X400pro werden.
Falls dieser zu teuer wird, was haltet ihr vom Ultimaker 3?
Bearbeitet von quake am 27.04.2017, 10:32

HowlingWolf

...
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: 2340
Posts: 1172
Ultimaker 3 ist sicher ein gutes Gerät... würd aber preislich eher zum UM 2+ extended greifen.
Dual Extrusion ist noch nicht das Geld wert.

Punisher

Bukanier
Avatar
Registered: Sep 2002
Location: Graz
Posts: 1644
Quadcopter gedruckt auf auf RepRap Mendel (weiß=ABS, Schwarz=PLA)
click to enlarge

ist ein angepasster Crossfire 2
FC is ein MultiWii
28er Motoren mit 1000kv
10" Props

Nach dem ersten Flug (Druckzeit von einem Arm sind ca. 3h bei 100% infill)
click to enlarge

mittlerweile fliegt er ganz gut
click to enlarge

ev. post ich es im multicopter thread nochmal ;)
Bearbeitet von Punisher am 02.05.2017, 13:51

charmin

nero-valerius.net
Avatar
Registered: Dec 2002
Location: aut_sbg
Posts: 9134
nice.

ich selbst dachte auch schon an einen multicopter mit dem pie zero und dem Erle Robotics PXFmini board. Hab mich dann aber mangels zeit neben schule / arbeit doch für ne mavic pro entschieden.
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz