"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Europawahl 2019

WONDERMIKE 07.03.2019 - 21:20 6959 119 Thread rating
Vote!
ÖVP - Othmar Karas
SPÖ - Andreas Schieder
FPÖ - Harald Vilimsky
Die Grünen - Werner Kogler/Sarah Wiener
NEOS - Claudia Gamon
Initiative 1 Europa - Johannes Voggenhuber
Posts

Dune-

Influencer
Avatar
Registered: Jan 2002
Location: Arrakis
Posts: 5752
Zitat aus einem Post von daisho
Die Menschen müssten einfach anfangen intelligent und ordentlich zu wählen - und dazu gehört halt leider auch sich damit zu befassen - und nicht irgendwas, weil sonst ist die Demokratie.

Es hat sicher was mit Bildung und Perspektive zu tun. Aber wir sind da leider meilenweit entfernt wenn eine Partei mit dem Slogan "jetzt erst reicht!" erfolgreich (!) auf stimmenfang geht.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass viele FPÖ Wähler wissen, dass die Partei nicht das Potenzial hat Probleme zu lösen, die Gesellschaft zu verbessern oder deren Leben lebenswerter zu machen. Ja, einige wissen sogar, dass es auch ihnen damit schlechter gehen wird, zB durch Sozialkürzungen. Und trotzdem entscheiden sie sich so.

daisho

SHODAN
Avatar
Registered: Nov 2002
Location: PLZ 4C4
Posts: 17295
Zitat aus einem Post von semteX
ich finds ja witzig, dass ma jetzt auf den EuGH hinbeißt
Es ist leider Salonfähig geworden der EU den schwarzen Peter zuzuschieben. ("wir" sind nicht schuld, "die EU wars") Natürlich sind die nicht perfekt und Korruption / Lobbying zu viel Einfluss nimmt. Warum gab es noch keine Volksbefragung/Volksabstimmung für mehr Kontrolle und Anti-Korruptionsgesetzen? (vielleicht gab es sie ja eh, aber halt mit quasi 0 Verbreitung) Damit kann man halt nicht so gut hausieren gehen wie mit "Unsere Pommes ..." :bash:

Ich gebe sowohl den (Mainstream)Medien die schuld und natürlich der gesamten EU Bevölkerung.
Ist halt die Frage ob man das Problem "Der Durchschnitt ist einfach zu blöd" lösen kann auf lange Sicht, oder ob man das komplette Konzept Demokratie überdenken muss.


Was man auch bedenken sollte ist das die Leute im EU Parlament halt auch nur irgendwelche professionellen "Plauderer" sind und technisch meist keinerlei Ahnung von irgendeinem Thema - das liegt in der Natur der Sache. Vielleicht sollten Abstimmungen vorher zwingend Expertenmeinungen inkludieren (aber das wären dann im aktuellen System eh nur wieder die Lobbyisten ...).

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 7197
Zitat
Ist halt die Frage ob man das Problem "Der Durchschnitt ist einfach zu blöd" lösen kann auf lange Sicht, oder ob man das komplette Konzept Demokratie überdenken muss.

mit besserer bildung kann man das ganz einfach lösen...idioten wirds dann noch immer geben aber das wählen gegen die eigenen interessen würde imho abnehmen.

Dimitri

PerformanceFreak
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: Austria / Graz
Posts: 2836
Zitat aus einem Post von daisho
Ist halt die Frage ob man das Problem "Der Durchschnitt ist einfach zu blöd" lösen kann auf lange Sicht, oder ob man das komplette Konzept Demokratie überdenken muss.

Sowas darf wohl auch nur ein Linker ungestraft sagen, hätte ich gesagt „Schaff ma die Demokratie ab, das Volk is eh zu deppat“ wären anschließend die Fetzen geflogen ... Alleine der Gedanke sagt aber viel über dich aus, du zählst dich zur intelligenten Oberschicht die das Ruder übernehmen soll um die (deiner Meinung nach) Dummen zu kontrollieren, selbst wenn sie die Mehrheit der Bevölkerung stellen! Ist ja „nur“ zu ihrem eigenen Schutz, sie wissen eh ja nicht besser, man muß sie halt zu ihrem Glück zwingen, oder?

Dune-

Influencer
Avatar
Registered: Jan 2002
Location: Arrakis
Posts: 5752
Zitat aus einem Post von daisho
Was man auch bedenken sollte ist das die Leute im EU Parlament halt auch nur irgendwelche professionellen "Plauderer" sind und technisch meist keinerlei Ahnung von irgendeinem Them

Vor allem ist das EU Parlament auch nur von Parteien und Regierungen gespeißt. Das kapiert halt kaum jemand.
Bearbeitet von Dune- am 16.05.2019, 09:44

22zaphod22

chocolate jesus
Avatar
Registered: Sep 2000
Location: earth, mostly ha..
Posts: 5203
Zitat aus einem Post von Dimitri
Sowas darf wohl auch nur ein Linker ungestraft sagen, hätte ich gesagt „Schaff ma die Demokratie ab, das Volk is eh zu deppat“ wären anschließend die Fetzen geflogen ... Alleine der Gedanke sagt aber viel über dich aus, du zählst dich zur intelligenten Oberschicht die das Ruder übernehmen soll um die (deiner Meinung nach) Dummen zu kontrollieren, selbst wenn sie die Mehrheit der Bevölkerung stellen! Ist ja „nur“ zu ihrem eigenen Schutz, sie wissen eh ja nicht besser, man muß sie halt zu ihrem Glück zwingen, oder?

dimitri ... net stell dich als opfer hin in einer von dir konstruierten hysterisierung einer aussage eines anderen users ...

du selbst willst dass man versucht dich zu verstehen und nicht an den worten / aussagen misst aber bei sowas hupfst mit einem "HAHA !!! ich bin da das armutschgerl" hinterm vorhang hervor

DAS VOLK ist und war schon immer deppert ... das ist tatsache (wie z.b. die tatsache dass 50% aller menschen einen IQ unter 100 haben)

das desinteresse an politik und komplette fehlinformation / böswillige manipulationen steigen obwohl der zugang zu information und bildung so einfach ist wie noch nie

ich hoffe doch dass der VON ALLEN MIT GLEICHWERTIGEN STIMMEN GEWÄHLTE VOLKSVERTRETER intelligenter und gebildeter ist als der durchschnitt ... das wäre doch der idealfall nicht ?

wie das mit der demokratie in zukunft besser macht kann man ja überdenken ... proaktiv mit mehr bildung / info ... wer am politischen geschehen mitbestimmen / wählen will muss eine prüfung zum "wählerschein" ablegen ?? kann man ja für / wieder solcher ideen diskutieren ... oder nicht ?

muss man nicht gleich ins hysterische kasterldenken der schichten fallen ... gerade weil dann aber doch deine partei- und gesinnungsgenossen einen starken mann herbeiwünschen der das volk zum eigenen schutz zum eigenen glück zwingt ? aber aus der intelligenten oberschicht soll er nicht sein oder wie ?

und wer / wie / was ist das schon wieder mit der "mehrheit der bevölkerung"? wo haben wir eine "mehrheit" ... oder hast da wieder in dem blauen denken die ehemalig schwarzen ungefragt zu den blauen hinzuaddiert ?
Bearbeitet von 22zaphod22 am 16.05.2019, 10:31

Dune-

Influencer
Avatar
Registered: Jan 2002
Location: Arrakis
Posts: 5752
Zitat aus einem Post von 22zaphod22
das desinteresse an politik und komplette fehlinformation / böswillige manipulationen steigen obwohl der zugang zu information und bildung so einfach ist wie noch nie

Der Propagandaminster und seine Freunde arbeiten ja genau daran:
https://derstandard.at/200010320647...eschitz-Dichand

Damit wir in Zukunft noch mehr Qualitätsjournalismus erhalten:
https://www.krone.at/1918944

Und wieder eine Kostprobe wie man Demokratie versteht:
https://www.oe24.at/oesterreich/pol...-Wolf/377469974

daisho

SHODAN
Avatar
Registered: Nov 2002
Location: PLZ 4C4
Posts: 17295
Zitat aus einem Post von Dimitri
Sowas darf wohl auch nur ein Linker ungestraft sagen, hätte ich gesagt „Schaff ma die Demokratie ab, das Volk is eh zu deppat“ wären anschließend die Fetzen geflogen ... Alleine der Gedanke sagt aber viel über dich aus, du zählst dich zur intelligenten Oberschicht die das Ruder übernehmen soll um die (deiner Meinung nach) Dummen zu kontrollieren, selbst wenn sie die Mehrheit der Bevölkerung stellen! Ist ja „nur“ zu ihrem eigenen Schutz, sie wissen eh ja nicht besser, man muß sie halt zu ihrem Glück zwingen, oder?
Der Seitenhieb auf Links war unnötig. Ich sehe mich eigentlich nicht zwingend als Linker, vielleicht "links angelehnt" wenn man es so sagen will - aber ich bin kein Baumkuschler.
Und ja, ich sehe mich als intelligenter als viele anderen (definitiv nicht alle, es gibt genug Leute die noch intelligenter sind als ich, und ich habe auch so meine Fehler - aber die erkenne ich oft auch nachdem ich sie mache, lerne also dazu).

Natürlich ist die Kritik an so einer Denkweise gerechtfertigt, weil es kann statt "Technokratie" auch schnell eine Oligarchie werden.

"Ist ja nur zu ihrem Schutz" und "Man muss sie zu ihrem Glück zwingen", das ist derzeit MEHR der Fall als ich es selber in meiner Wunsch-Fantasie-Welt hätte ...


"Schaffen wir die Demokratie ab" alleine ist kein argumentationswürdiger Slogan, da fehlt die zweite - wichtigere - Hälfte "und was dann?".
Ich habe ja auch nicht behauptet alle Dummen (was ist dumm?) dürfen nicht mehr wählen - eine mögliche "Idee" habe ich schon mal vorgeschlagen (so etwas wie eine Technokratie, wie es irgendwer hier schon mal bezeichnet hat). Eine nicht so intelligente Person kann trotzdem Fachwissen haben. Der Bauhackler von nebenan weiß sicher mehr über Baustoffe und Arbeitsbedingungen in solchen Handwerkerbetrieben als z.B. ich > der hat sicher mehr Kompetenz in solchen Belangen als ich.

Dimitri

PerformanceFreak
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: Austria / Graz
Posts: 2836
Stimmt daisho, die Formulierung war unglücklich gewählt, dafür möchte ich mich entschuldigen. Ich wollte eigentlich verdeutlichen, dass hier im Forum oft nicht der Beitrag sondern der Verfasser beurteilt (verurteilt) wird. Muß ständig aufpassen was ich sage, da ich per se einer gewissen Personengruppe zugeschrieben werde und dadurch quasi auf der "Watchlist" stehe. Wenn es also nur irgendwie möglich ist etwas negatives in meine Beiträge rein zu interpretieren, wird das auch gemacht ... (und nein, Zaph, ich will mich jetzt nicht als Opfer positionieren, das ist einfach die Realität -> hat aber auch was Gutes, ich reflektiere meine Beiträge im WEP nun vor dem Absenden nochmal)

Der Begriff "Mehrheit" war vorhin ganz allgemein gewählt. Ich wollte zum Ausdruck bringen, dass Demokratie für viele hier immer nur toll ist, solange die Mehrheit der persönlichen Meinung folgt. Sobald man eine Mehrheit gegen sich hat ist Demokratie plötzlich ein überholtes Konstrukt und verbesserungsbedürftig. Denn wenn so viele Menschen anderer Meinung sind, können's ja nur Trotteln sein, weil man selbst ja sicher nicht falsch liegt. ^^

Und warum ich mich über das Urteil vom EuGH aufrege, es ist ein Freibrief für Kriminelle aus Konfliktherden. Das Recht auf Asyl zwingt uns sie aufzunehmen, und das nun bestätigte Urteil hindert uns daran sie trotz BEI UNS begangener Schwerstkriminalität (und Entzug des Asylrechts) wieder abzuschieben. Das mag "richtig" sein im Sinne der Genfer Konvention, für die Sicherheit unseres Landes (sowie anderer EU-Staaten) ist es jedoch bedauernswert.
Bearbeitet von Dimitri am 16.05.2019, 14:35

Vinci

hatin' on summer
Registered: Jan 2003
Location: Wien
Posts: 5113
Zitat aus einem Post von Dimitri
Denn wenn so viele Menschen anderer Meinung sind, können's ja nur Trotteln sein, weil man selbst ja sicher nicht falsch liegt. ^^

Das hat ma damals so Leuten wie dem Jägerstätter vermutlich auch umgehängt...
Viele Schafe blöken einfach nur lauter...

Ansonsten empfehle ich einen Blick über den großen Teich. Auch dort hat die "kluge Mehrheit" ein ganzes Land gerichtet.
Bearbeitet von Vinci am 16.05.2019, 14:45

22zaphod22

chocolate jesus
Avatar
Registered: Sep 2000
Location: earth, mostly ha..
Posts: 5203
Zitat aus einem Post von Dimitri
Der Begriff "Mehrheit" war vorhin ganz allgemein gewählt. Ich wollte zum Ausdruck bringen, dass Demokratie für viele hier immer nur toll ist, solange die Mehrheit der persönlichen Meinung folgt. Sobald man eine Mehrheit gegen sich hat ist Demokratie plötzlich ein überholtes Konstrukt und verbesserungsbedürftig. Denn wenn so viele Menschen anderer Meinung sind, können's ja nur Trotteln sein, weil man selbst ja sicher nicht falsch liegt.

und das von einem fpö-fan ... tragikkomödie ist das und mir fehlen die worte / ideen wie ich das kommentieren sollte ...

ich will bitte trotzdem wissen wo / wie / wann es hier "mehrheiten" gibt ... denn diese "mehrheiten" höre ich nur als wischiwaschi wunschdenken / fundament von irgendwelchen rechten gendanken- und moralkonstrukten ...

wo ist da eine mehrheit und wo ist jemand der dagegen ist und sie für trotteln hält ?

außer der fpö die lange in der minderheitenecke die gegen eine "mehrheit" gewettert hat und die "demokratie ändern" wollte / will sehe ich umgekehrt den von dir geschilderten fall nämlich nicht

wie die sicherheit österreichs durch die EUGH entscheidung gefährdet werden soll entzieht sich komplett meinem verständnis und pandoras box wo menschenrechte nur noch nach "bravheits- bzw. qualitätslevel" eines individuums gewährt werden kann auch nur ein debiler geist öffnen wollen ... die konsequenzen und was da dann alles geht ... ob da langfristig gesehen die paar raubmördervergewaltigertschuschen in unseren gefängnissen das problem sein werden ???

ontopic - ich vermisse bei den öffentlich rechtlichen radios / webseite / TV irgendwie den bildungsgedanken ... hier wäre es vielleicht sinnvoll gewesen die EU zu erklären ... die agentur die sonst die fpö-cartoon-spots produziert hätte das sicherlich um ein paar euros umgesetzt ...

beim amtlichen wahlinformationsbrieferl ein-zwei a4 blattl dazu legen und die EU nochmal "erklären" ... da würde sich in groß gedruckten texten und viel bildmaterial schön viel gutes transportieren lassen ... vielleicht auch ein paar schüttelreime für die verständnis-retardierten

smashIt

master of disaster
Avatar
Registered: Feb 2004
Location: OÖ
Posts: 3666
Zitat aus einem Post von 22zaphod22
beim amtlichen wahlinformationsbrieferl ein-zwei a4 blattl dazu legen und die EU nochmal "erklären" ... da würde sich in groß gedruckten texten und viel bildmaterial schön viel gutes transportieren lassen ... vielleicht auch ein paar schüttelreime für die verständnis-retardierten

ich bekomme gerade flashbacks zu der werbung von vor 1-2 monaten:
Zitat
jetzt hab ich gerade im ausland eingekauft und hab es nicht mal gemerkt
danke paypal!

;)

sk/\r

sins of the fathers
Avatar
Registered: Dec 2002
Location: wernstoa
Posts: 8472
ich weiß auf alle fälle jetzt schon, welche beiden parteien die wahlkampfgrenze (kosten) wieder sprengen wird. :)

enjoy

Big d00d
Registered: Sep 2000
Location:
Posts: 208
Zitat
Demokratie ist die schlechteste Form von Regierung, mit Ausnahme all der anderen, die ausprobiert wurden.
soll angeblich Churchill gesagt haben

imho ist die Demokratie, auch wenn diese nicht perfekt ist, das Wichtigste, dass es zu verteidigen gibt.
Jede andere Staatsform ist meiner Meinung nach für uns alle schlechter und bringt mehr Nachteile.

Nur in der Demokratie ist ein Miteinander möglich, wenn auch nicht immer einfach
Und ohne "Miteinander" steuern wir geradewegs ins Chaos
Wir sollten aus der Vergangenheit lernen, wie oft gab es Krieg während den Monarchien oder wenn nur eine Person das Land geleitet hat?

trotzdem, ja die Demokratie ist nicht perfekt und zeitweise werden Leute in die Regierung gewählt, deren Meinungen ich nicht gut heißen kann, aber diese Meinungfreiheit muss eine Demokratie aushalten, durchs Reden kommen die Leut zusammen und zu einer Lösung, wenn dies auch sehr mühsam ist

NiL_FisK|Urd

Little Overclocker
Registered: Dec 2017
Location: Heidelberg / Wie..
Posts: 81
Naja, Demokratie hilt aber auch nicht umbedingt gegen Kriegsführen - siehe USA, seit deren Gründung gab es nur 21 Kalenderjahre ohne militärischer Auseinandersetzung.
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz