"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

FAQ: Windows -> GNU/Linux - Umstieg, Einstieg, Aufstieg

COLOSSUS 20.10.2004 - 12:30 283915 617 Thread rating
Posts

COLOSSUS

# pkill -9 .
Avatar
Registered: Dec 2000
Location: Wien || Stmk
Posts: 10976
Am Desktop is wurscht, da kann man ruhig mit "discard" mounten. Wenn man aber konsistent hohe (eigentlich: vorhersagbare) Performance braucht, fuehrt kein Weg an periodischem `fstrim` vorbei.

@eitschpi: smartctl aus den smartmontools kann dir normalerweise die Firmware-Revision anzeigen; zum Updaten wirst du auf ein Tools des Herstellers zurueckgreifen muessen.

eitschpi

alles wird gut
Avatar
Registered: Dec 2004
Location: vie
Posts: 4160
Ich habs jetzt noch mit noatime und barrier=0 gemountet. Soll angeblich auch Performanceverbesserungen bringen.

Standardweg gibts wohl nicht wirklich, kommt ja drauf an was man will. Einmal wöchentlich oder DauerTRIMMEN wird sich in der Praxis wenns keine Probleme gibt wohl nichts nehmen?

Ich würd gern noch die Swappiness heruntersetzen, hab aber vergessen wie ich die Configfiles in /etc/system.d korrekt bearbeite. Finde auch keinen Hinweis darauf...

/edit: Aja, Watchdogs hab ich auch geblacklistet. Sollte auch keine Probleme machen, oder?

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 8728
Zitat aus einem Post von eitschpi
Ich würd gern noch die Swappiness heruntersetzen, hab aber vergessen wie ich die Configfiles in /etc/system.d korrekt bearbeite. Finde auch keinen Hinweis darauf...

/etc/sysctl.conf iirc

eitschpi

alles wird gut
Avatar
Registered: Dec 2004
Location: vie
Posts: 4160
Achso nein, Arch hat das fallengelassen und machts über /etc/systemd/***.config. Siehe Artikel zur Swapiness: https://wiki.archlinux.org/index.ph...ness#Swappiness

Ich dachte nur, ich könnte die Configfiles da drinnen nur mit so einem fancy systemctl-Befehl bearbeiten. Hab jetzt einfach so eine Datei wie im Wiki erstellt.
Code:
/etc/sysctl.d/swapiness.conf

vm.swappiness=10
Es steht nur das im File. Klingt das, als könnte es funktionieren?

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 8728
ja mehr ist das ned.

daisho

SHODAN
Avatar
Registered: Nov 2002
Location:
Posts: 18336
Ich versuche gerade ein einfaches leeres text-file zu editieren mit vi (was per default auf ubuntu dabei ist, gedit braucht anscheinend 380 MB > daher danke nein).

Leider schaffe ich es nicht eine einzelne Zeile zu schreiben, weil darin eckige Klammern "[" "]" vorkommen. AltGr bzw. Strg+Alt mag der Editor und/oder die VMWare Konsole nicht (sowohl in der HTML als auch Remote Console). Ich vermute hier aber eher den Editor vi, da plötzlich irgendwelche Curser-Sprünge ausgeführt werden ...

Einer der Gründe warum ich mir immer wieder denke ... "warum Linux ... warum"

UnleashThebeast

Kabelbinder = Todesstrafe
Avatar
Registered: Dec 2005
Location: 127.0.0.1
Posts: 2577
benutz nano statt vi ;)

userohnenamen

leider kein name
Avatar
Registered: Feb 2004
Location: -
Posts: 15619
und mit nano ? (mich lacht dafür zwar immer jeder aus aber ich mag nano mehr als vi(m) )

edit: zu langsam

DAO

Si vis pacem, para bellum
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Austria
Posts: 4581
in vmware die tastatur korrekt eingestellt?
das keyboardlayout in linux korrekt gesetzt?
das vi handbuch/manpage gelesen?

ich verwende nur vi egal ob via vsphere/remote console/ssh ob bsd/linux.

der vi wird weniger schuld haben an deinem problem ;)

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 8728
Zitat
das keyboardlayout in linux korrekt gesetzt?

das würd ich auch vermuten. oder vmware, aber vi ned, habs grad probiert AltGr+8 z.B.

edit: wenn man sich mit linux nur sporadisch auseinandersetzt kann wirklich nano gscheiter sein. wobei ich ja bei dem Problem vermuten würde dass es dort auch auftritt.
Bearbeitet von davebastard am 23.07.2018, 10:05

daisho

SHODAN
Avatar
Registered: Nov 2002
Location:
Posts: 18336
Nachdem ich alles auf en_US umgestellt habe (weil das ja kein AltGr braucht für die [] ... /etc/default/keyboard + reboot; windows workstation reboot und en_US keyboard; vmware html console English) funktioniert jetzt das deutsche Layout mit AltGr + 8/9 :bash:

Es ist einfach nur deppat.

mr.nice.

Newsposter
Here to stay
Avatar
Registered: Jun 2004
Location: Wien
Posts: 4980
Ack, die VMware Browser console ist etwas buggy, mit direktem SSH auf die VM sollte das eigentlich nicht passieren.

nexus_VI

Overnumerousness!
Avatar
Registered: Aug 2006
Location: südstadt
Posts: 3083
Das ist imho eher ein Problem von VMware. Ich verwende für solche Fälle NoVNC, geht einwandfrei.

Generell tät ich eher zu SSH raten, wenn möglich.

daisho

SHODAN
Avatar
Registered: Nov 2002
Location:
Posts: 18336
Man muss dazu sagen, es kann halt viel mit rein spielen ...

Ich bin auf meiner Workstation in der Arbeit (DE) > TeamViewer zu meiner Workstation daheim (en_US) > VMWare Konsole (en) > Ubuntu (en_US)

Yay. Egal, es wird jetzt anscheinend das deutsche Keyboard von meiner Workstation 1:1 durchgegeben an die VM :D (lol)

nexus_VI

Overnumerousness!
Avatar
Registered: Aug 2006
Location: südstadt
Posts: 3083
Teamviewer ist bei sowas auch nicht unbedingt super. Ist immer sehr lustig, wenn man damit z.B. einen Mac administrieren will.
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz